Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 28. September 2022

Scroll to top

Top

Dresdner SC - TSV Garsebach 2:0

08.11.2010

06.11.2010     Spielbericht:
Mit 2:0 hat der Dresdner SC die Pflichtaufgabe gegen den Tabellenletzten TSV Garsebach erledigt, ohne dabei zu überzeugen. Gleich auf vier Positionen wurde das siegreiche Team der Vorwoche verändert. Haase und Forgber, in der Vorwoche noch Wechsler, durften von Beginn an spielen. Im Tor stand Victor Janakiew und der A-Jugendliche Marcus Pokorny bestritt sein erstes Pflichtspiel für die erste Mannschaft.

Ab der ersten Minute übernimmt der DSC gegen die spielerisch schwachen Gäste die Spielführung und verbucht nach zwei Minuten die erste Möglichkeit durch Christian Freudenberg. Nur vier Minuten später flankt Freudenberg den Ball in die Mitte, wo Alexander Preißiger freistehend am Torhüter der Gäste scheitert, doch Martin Mikolayczyk trifft im Nachschuss zum 1:0. Nach einem Rückpass von Preißiger verfehlt Marcus Pokorny freistehend das Tor nur knapp. Per Kopf trifft Tino Wecker nach einer Mikolayczyk-Flanke nur den Pfosten, im Nachsetzen verfehlt der Routinier mit einem Lupfer das Tor. Ein Schuss von Stefan Haase aus 30 Metern geht knapp am Tor von Gästekeeper Jens Fröbel vorbei. In der 33. Minute kommt Mikolayczyk nach einem Zweikampf im Strafraum zu Fall, den Elfmeter verwandelt Wecker sicher zum 2:0 ins Eck. Nur kurz darauf scheitert der Torschütze nach einer Ecke von Freudenberg per Kopf. Nach einem katastrophalen Fehlpass des TSV-Liberos scheitert Wecker mit einem Schuss. Pokorny verzieht kurz darauf nach Vorbereitung von Freudenberg. Fünf Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit wird Preißiger im Strafraum der Gäste klar zu Fall gebracht, doch der Pfiff des Schiedsrichters bleibt aus. In den letzten Minuten verbucht der DSC Chancen im Minutentakt, kann das Halbzeitergebnis von 2:0 jedoch nicht mehr ändern.

Auch nach der Pause bleibt der DCS überlegen, schafft es jedoch gegen 10 verteidigende Garsebacher nicht den Ball erneut im Tor unterzubringen. Bereits drei Minuten nach Wideranpfiff sorgt Tino Wecker für die nächsten Möglichkeiten. Nachdem Fröbel einen Eckball des Routiniers ins Toraus faustet, hat der TSV-Keeper bei der folgenden direkten Ecke Glück, als er den Ball im letzten Moment über die Latte lenken kann. Einen Angriff über Wecker und Alexander Preißiger schließt Christian Freudenberg aus 15 Metern ab, verfehlt jedoch das Tor. Kurz darauf scheitert Marcus Pokorny völlig frei an Gäste-Torhüter Fröbel. Ein Heber von Preißiger geht am Tor vorbei. Nach einem Angriff über den eingewechselten Christian Heinrich und Preißiger zielt Wecker drüber. Auf der anderen Seite wird der TSV Garsebach mit einem Weitschuss gefährlich. Victor Janakiew kann den Ball jedoch an die Latte lenken und nimmt ihn anschließend sicher auf. Zehn Minuten vor dem Ende der Partie flankt Freudenberg den Ball auf Heinrich, doch dessen Kopfball aus fünf Metern geht über das Tor. Einen Freistoß von Wecker aus 25 Metern kann Fröbel mit Mühe zur Eck lenken. Trotz spielerischer Überlegenheit und vieler Möglichkeiten verpasst es der DSC sein Torverhältnis gegen den Tabellenletzten zu verbessern und gewinnt nur mit 2:0.
In den kommenden beiden Wochen warten mit Dynamo Dresden IV und dem Großenhainer FV die derzeitigen Tabellenführer auf den DSC.

Statistik:
Dresdner SC: Janakiew – Haase, Niese, Baum (60. Hoffmann), Forgber – J. Kaltofen (60. A. Kaltofen), Preißiger, Wecker, Freudenberg – Pokorny (69. Heinrich), Mikolayczyk
TSV Garsebach: Fröbel – Bartsch – Ramer, Schröter – Dabrowski (46. Lindner), Seifert, Wickert (78. Braun), Winkler, Halbig, Schubert – Ernsdorfer (88. Mäbert)
Tore: 1:0 Mikolayczyk (6. Min), 2:0 Wecker (FE/33. Min)
Zuschauer: 123

Lade...
Kontakt