Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 28. Mai 2024

Scroll to top

Top

Volle Punktausbeute im Herrenbereich

05.05.2024

Volle Punktausbeute im Herrenbereich

Neben der 1. Mannschaft konnten am Wochenende auch die Teams der Zweiten, Dritten und Ü35 ihre Spiele gewinnen. Das heißt: 12 Punkte für die vier Herrenteams des DSC. Die 2. Mannschaft siegt mit 2:0 über Eintracht Dobritz und verschaffte sich so einen entscheidenden Vorsprung im Abstiegskampf, einen 6:0 Erfolg feiert die Dritte bei Fortuna Rähnitz II und sichert somit Tabellenplatz 2 ab. Die Ü35 holt mit einem 2:1 Erfolg bei Blau-Weiß Zschachwitz ebenfalls die drei Punkte ins Ostragehege.

2. Mannschaft: Dresdner SC II – SV Eintracht Dobritz 2:0 (2:0)

Für die DSC-Zweite geht es gegen den tabellenvierten von Eintracht Dobritz um drei wichtige Punkte im Abstiegskampf, um sich endgültig von der gefährdeten Zone abzusetzen. Und dies soll gelingen. Von Beginn an stehen die 98er defensiv sehr sicher und lassen keinerlei Möglichkeiten der Gäste zu. Nach vorn schalten die Friedrichstädter schnell um und kommen vor allem über die Außenbahnen zu gefährlichen Aktionen. Nach einer Viertelstunde bringt Lorenz Neukirch die DSC-Reserve in Front. Amine El-Idrissi stört den gegnerischen Tor4wart bei einer Abwehr entscheidend, so dass der Ball zu Neukirch springt, der diesen annimmt und aus 18 Metern Torentfernung sehenswert über den SVE-Keeper hinweg ins Tor chippt.

Auch in der Folge haben die Schwarz-Roten die besseren Offensivaktionen. Max Hilarius hat aber Pech und trifft aus spitzem Winkel per Freistoß nur den Pfosten. In der 42. Minute läuft es dann besser. Der DSC spielt schön hinten raus und dringt über El-Idrissi auf der linken Seite in die gefährliche Zone ein. Per Sohlenableger gegen die eigene Kaufrichtung bedient er Etienne Göhler, der die Flanke nach innen bringt. Am langen Pfosten kann Eric Langner den Ball annehmen und ins Zentrum chippen, wo Luis Müller aus vollem Lauf ins kurze Eck einköpft. Das 2:0 gibt dem DSC nochmals Sicherheit.

Auch in der zweiten Halbzeit steht die DSC-Defensive sicher und lässt nichts Zählbares zu. Die eigenen Angriffe werden nun zwar weniger, doch mit einzelnen Kontern ist die Möglichkeit zur Entscheidung gegeben. El-Idrissi verpasst bei der besten Chance, den Abschlussmoment. Doch auch in der Schlussphase brennt nichts mehr an und der DSC feiert einen völlig verdienten Sieg über Dobritz. Der DSC verbleibt auf Tabellenplatz 11, hat nun aber sieben Punkte (je nach Absteiger-Anzahl ggf. auch nur sechs Punkte) Vorsprung vor der Abstiegszone. Bei noch drei ausstehenden Spielen sieht es damit gut aus mit dem Unternehmen Klassenerhalt nach einer Saison voller Auf und Abs. Nun stehen zunächst zwei spielfreie Wochenenden auf dem Programm, ehe es mit dem Auswärtsspiel bei Wacker Leuben weitergeht.

Dresdner SC II: Schilling – Dagner, Nodewald (78. Riedel), J. Kretschmer, Ulbrich – Göhler (61. Soltek), Langner (72. Tietz), Neukirch (63. Werner), Hilarius, Müller – El-Idrissi (81. Goncalves Franco)
Tore: 1:0 Neukirch (15. Min), 2:0 Müller (42. Min)

 

3. Mannschaft: SV Fortuna Dresden-Rähnitz II – Dresdner SC III 0:6 (0:3)

Einen ungefährdeten und verdienten 6:0 Sieg feiert die 3. Mannschaft beim SV Fortuna Dresden-Rähnitz II. Gegen den Tabellenletzten eröffnet Necim Azizi den Torreigen. Noch vor der Pause erhöhen Neil Richter und Karam Amairi auf 3:0. In der zweiten Halbzeit schrauben Wilson Oladotun und erneut Amairi das Ergebnis auf 6:0.

Damit bleibt die 3. Mannschaft auf Platz 2 in der Tabelle mit drei Punkten Vorsprung vor dem Dritten RB Dresden. Der DSC hat allerdings noch ein Spiel weniger bestritten. Im Nachholspiel des 21. Spieltages empfangen die Schwarz-Roten am nächsten Samstag den FV Hafen Dresden II.

Dresdner SC III: Bauske – Oladotun, Kotzauer, Azizi (72. Brenner), Amairi, Ostwald, Born (77. Al-Shiblawi), Kramer, Mauersberger (52. Jashari), Richter (65. Koch), Rammelt
Tore: 0:1 Azizi (6. Min), 0:2 Richter (22. Min), 0:3 Amairi (40. Min), 0:4 Oladotun (74. Min), 0:5 Born (77. Min), 0:6 Amairi (90.+1. Min)

 

Ü35: FV Blau-Weiß Zschachwitz – Dresdner SC Ü35 1:2 (0:1)

Die Ü35 des DSC tritt am Samstagvormittag beim tabellenvierten Blau-Weiß Zschachwitz an. Die Schwarz-Roten sind zwar von Beginn an feldüberlegen, haben aber Probleme, dies in zählbare Chancen umzumünzen. Nur selten tauchen die Klose-Schützlinge gefährlich vorm BWZ-Tor auf. So dauert es bis zur 37. Minute, als Markus Reisch den Ball über die Linie schießt und die DSC-Führung besorgt. Direkt mit Wiederanpfiff ist dann Franz Rösner zur Stelle und sorgt für das 0:2. Der Sportclub hat die Partie und scheinbar im Griff, verpasst aber die Entscheidung. Und so sorgt dann der Anschlusstreffer durch Kai Malik dafür, dass die letzten Minuten noch einmal hektisch werden. Eine Großchance für die Gastgeber müssen die Friedrichstädter noch überstehen und dann ist der nächste Dreier eingetütet. Der DSC verbleibt auf Tabellenplatz 2 und hat nun zwei freie Wochenenden, ehe die Saison-Schlussphase eingeläutet wird.

Dresdner SC Ü35: S. Kretschmer – Kaßner, Peschel, Gerber, Niederlein – Forgber (65. Exner), Reisch (46. Weidner), Zorn, Melcher, Fuchs – Rösner (90. Ernst)
Tore: 0:1 Reisch (37. Min), 0:2 Rösner (46. Min), 1:2 Malik (82. Min)

Lade...
Kontakt