Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 9. Mai 2021

Scroll to top

Top

Stadtrat beschließt Bau des Steyer-Stadions als Entwicklungsschritt für den DSC

28.01.2021

Außenansicht Planung Heinz-Steyer-Stadion (Bild: ARGE BAM SPORTS GMBH/BAM Deutschland AG, O+M ARCHITEKTEN, Phase 10) Innenperspektive Planung Heinz-Steyer-Stadion (Bild: ARGE BAM SPORTS GMBH/BAM Deutschland AG, O+M ARCHITEKTEN, Phase 10)

Bilderquelle Planung Heinz-Steyer-Stadion: ARGE BAM SPORTS GMBH/BAM Deutschland AG, O+M ARCHITEKTEN, Phase 10

Marcus Zillich: “Ostragehege wird zukunftssicher – neues Stadion als Teil der positiven Entwicklung der DSC-Fußballer”

Abteilung Fußball des DSC 1898 begrüßt Stadtratsbeschluss zum Umbau des Steyer-Stadions

Mit Freude haben die Mitglieder der Abteilungsleitung der DSC-Fußballer die erste Stadtratssitzung des neuen Jahres in der Dresdner Messe verfolgt. Auf der Tagesordnung stand mit dem sperrigen Titel Um- und Ausbau des Heinz-Steyer-Stadions in der Basisvariante im Ergebnis des Wettbewerblichen Dialogs nicht weniger als die Zukunft des Fußballsports im Ostragehege, seit jeher Heimat des Dresdner Sportclub 1898 mit seiner wechselvollen Geschichte zwischen deutschen Meisterschaften und Stadtfußball.

Vor wenigen Momenten um genau 18:29 Uhr hat der Dresdner Stadtrat den Um- und Ausbau des Heinz-Steyer-Stadions nach den Empfehlungen einer Expertenjury einstimmig mit 69 Ja-Stimmen bestätigt. Eine Arbeitsgemeinschaft um die Unternehmen BAM Sports GmbH / BAM Deutschland AG, O+M ARCHITEKTEN, phase 10 hat den Zuschlag erhalten und wird ab diesen Herbst bis 2023 das Stadion bauen. Alle Stadtratsfraktionen haben einhellig das Projekt um unsere traditionsreiche Sportstätte als sehr positiv und wichtig für die Sportstadt Dresden hervorgehoben und im Rahmen der Abstimmung unterstützt.

“Unsere Heimat ist das Ostragehege! Mit dem Beschluss des Stadionumbaus beschreiten wir nicht nur symbolisch den Weg in eine gute Zukunft. In der Abteilung wird seit Jahren engagiert im hier und jetzt gearbeitet. Wir sind ein ambitionierter Breitensportverein mit einer bewegten Vergangenheit, aber vor allem mit einer Zukunft, für die viele ehrenamtlich anpacken. Exemplarisch dafür steht unsere Männermannschaft mit einem ehrgeizigen Trainerteam und jungen, hungrigen Kickern, die im Steyer-Stadion bereits jetzt für Furore sorgen und im Landespokal höherklassige Gegner besiegt haben, nun auf Lok Leipzig treffen. Das neue Stadion nehmen wir als Ansporn, sportlich noch weiter voranzukommen!”, so unser Abteilungsleiter Marcus Zillich.

Benjamin Kümmig, Nachwuchsleiter der Abteilung Fußball des DSC 1898 und in der Abteilungsleitung mit dem Komplex Vereinsheimat für die DSC-Fußballer betraut, ergänzt: “Hier hängt keiner mehr in der Vergangenheit. Der DSC ist ein Verein mit einem jungen, engagierten 30-köpfigen Trainerstab, mit modernem Ausbildungsfußball, mit vielen Spielern im Herrenbereich, die bei uns das Kicken gelernt haben. Dass einige unserer über 300 Kinder und Jugendlichen irgendwann mal im großen, neuen Stadion vor Fans spielen können, ist sicherlich ein weiteres Puzzleteil in der Vereinsentwicklung. Ich danke der Stadt und Sportbürgermeister Lames aber besonders dafür, dass die Sportclub-Trainer und Nachwuchsfußballer ab der kommenden Saison bessere infrastrukturelle Möglichkeiten bekommen. Wir sind noch nicht ganz am Ziel eines eigenen Sozialgebäudes und eines eigenen Platzes, aber schon ein gutes Stück weiter. Im Ostragehege wird die DSC-Zukunft gelebt!”

Der Sportclub-Nachwuchs bezieht im Laufe der Rückrunde im Ostragehege neue Räumlichkeiten im Multifunktionsgebäude zwischen Steyer-Stadion und EnergieVerbundArena.

  • Geplanter Baubeginn: September 2021
  • Geplantes Bauende: 2023
  • Einbeziehung von Räumlichkeiten für die Abteilung Fußball des DSC: Büro/Vereinsraum, Kabinen, Lager
  • Die historische Anzeigetafel bleibt als Baudenkmal (ohne Funktion) erhalten

Wie es dann für unseren DSC in der Bauzeit im Detail weitergeht, darüber laufen bereits Abstimmungen mit der Stadt Dresden, über welche die Abteilungsleitung entsprechend berichten wird, wenn es finale Klarheit gibt.

Weitere Informationen zum geplanten Stadionbau findet Ihr auch in unserem Beitrag vom 20. November 2020.

Bilderquelle Planung Heinz-Steyer-Stadion: ARGE BAM SPORTS GMBH/BAM Deutschland AG, O+M ARCHITEKTEN, Phase 10

Lade...
Kontakt