Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 22. September 2018

Scroll to top

Top

Nachwuchs: B-Jugend feiert Kantersieg

10.09.2018

Nachwuchs: B-Jugend feiert Kantersieg

Die Großfeld-Teams des DSC-Nachwuchs bleiben in der noch jungen Saison weiterhin in den Pflichtspielen ungeschlagen. In letzter Minute gewinnt die A-Jugend ihr Auswärtsspiel bei der SpG Neueibau/Oderwitz/Herrnhut mit 0:1. Einen klaren 8:0 Sieg im Heinz-Steyer-Stadion verbucht die B-Jugend im Rahmen der Saisoneröffnung. Eine Punkteteilung gibt es im Spiel zwischen unserer C-Jugend und der zweiten Mannschaft des SC Borea Dresden. Die D1- und D3-Jugend müssen klare Niederlagen hinnehmen, während die D2-Jugend ihren ersten Saisonsieg einfährt. Im E- und F-Jugendbereich kann man auch an diesem Wochenende auf eine ausgeglichene Bilanz (4 Siege / 4 Niederlagen) zurückblicken.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

A-Jugend: SpG Neueibau/Oderwitz/Herrnhut – DSC  0:1

B-Jugend: DSC – Post SV Dresden  8:0

C-Jugend: DSC – SC Borea Dresden II  1:1

D1-Jugend: DSC – Hoyerswerdaer FC  1:7

D2-Jugend: DSC – SG Bühlau 09  12:0

D3-Jugend: SG Bühlau 09 II – DSC  6:0

E1-Jugend: SG Weixdorf – DSC  0:1

E2-Jugend: FV Löbtauer Kickers – DSC  1:0

E3-Jugend: FV Löbtauer Kickers II – DSC  0:1

E4-Jugend: DSC – SG Dresden Striesen IV  0:1

F1-Jugend: DSC – Radebeuler BC 08  1:0

F2-Jugend: DSC – Radebeuler BC 08 II  0:1

F3-Jugend: DSC – FV Dresden 06 Laubegast II  1:0

F4-Jugend: SG Weixdorf III – DSC  1:0

E- und F-Jugend: Tendenzwertung

 

Bericht B-Jugend: Dresdner SC – Post SV Dresden 8:0 (6:0)

Am dritten Spieltag der Quali-Runde kann die U17 einen klaren Heimsieg verbuchen. Das Spiel gegen das Tabellenschlusslicht Post SV Dresden, welches im Rahmen der Saisoneröffnung im Heinz-Steyer-Stadion stattfindet, wird klar mit 8:0 gewonnen. Mit vier Toren zeigt sich Etienne Kujat an diesem Tag besonders treffsicher. Von Beginn an merkt man der B-Jugend des Dresdner SC an, dass man auch im zweiten Heimspiel der Saison als Sieger vom Platz gehen möchte. Bereits nach fünf Spielminuten fällt die Führung für die Hausherren. Hannes Kiesewalter flankt von der linken Seite in die Mitte, wo Etienne Kujat genau richtig steht und im Nachschuss das 1:0 erzielt. Zehn Minuten später ist Kujat erneut erfolgreich. Aus 20 Meter überwindet er mittels Bogenlampe den etwas zu weit vor dem Tor stehenden Maximilian Howack zu seinem zweiten Treffer. Nun hat man sich warmgeschossen und erzielt zwischen der 22. und 29. Spielminute vier Tore. Den Anfang macht Luca Kluge. Nach einer Hereingabe von Kiesewalter wird der Ball zu kurz geklärt und Kluge kann mit einem Schuss aus dem Rückraum das 3:0 erzielen. Nach zwei Vorlagen kann sich Hannes Kiesewalter dann selber äußerst sehenswert in die Torschützenliste eintragen. Nach flachen Pass von Hans Berthold nimmt Kiesewalter direkt Maß und jagt das Leder ins linke obere Dreiangel. Kurz darauf sind es erneut Etienne Kujat und Luca Kluge welche die 6:0 Pausenführung erzielen können.

Auch die zweite Halbzeit beginnt mit einem Tor für die Schwarz-Mohnroten. Der in der Pause eingewechselte Anton Moritz Starruß wird schön freigespielt und bringt den Ball per Lupfer über den herausstürmenden Torwart im Netz unter. In der Folge nehmen die DSC´ler etwas das Tempo raus, können sich aber trotzdem ein paar Möglichkeiten erspielen. Die Beste vergibt Hans Berthold, welcher im “Ping-Pong” mit dem Tor zuerst den Pfosten und dann zweimal die Latte trifft. Die Gäste von der Hebbelstraße kommen, wie im gesamten Spiel, kaum aus der eigenen Hälfte raus und so kann Etienne Kujat in dieser einseitigen Partie zehn Minuten vor Schluss seinen vierten Treffer des Tages erzielen. Nach einem Pass in die Tiefe zeigt sich Kujat nervenstark vor dem Tor und schiebt zum 8:0 Endstand ein. Durch diesen Sieg reist man kommenden Sonntag als Tabellenführer zum Auswärtsspiel nach Zschachwitz.

 

Bericht C-Jugend: Dresdner SC – SC Borea Dresden II 1:1 (1:1)

Im ersten Heimspiel der Saison trennt sich die U15 1:1 Unentschieden gegen die Reservemannschaft des SC Borea Dresden. In der Anfangsphase hat der Sportclub ein leichtes optisches Übergewicht, ohne dabei die große Torgefahr erspielen zu können. Borea dagegen setzt auf Konter und kommt in der 18. Spielminute nach einem dieser schnellen Angriffe zur ersten guten Möglichkeit. Doch Torwart Leander Scheer ist hellwach und pariert im Eins-gegen-Eins. Nur zwei Minuten später fällt die Führung für den Dresdner SC. Carl Thombansen spielt im Strafraum Max Lange an, welcher mit einem trockenen Schuss den Torhüter überwindet. Borea Dresden II kommt in der Folge durch Tim Armbruster zu zwei Möglichkeiten. Zuerst setzt er einen Kopfball knapp über das Tor (24.), anschließend scheitert er nach einem Konter am DSC-Torwart. Der Dresdner SC kommt zwar immer wieder in die Strafraumnähe, aber es fehlt im Abschluss die letzte Konsequenz. Carl Thombansen kommt nach 31 Minuten frei zum Schuss, doch Gästetorhüter Pascal Jentsch kann parieren. Kurz vor Schluss der ersten Halbzeit rettet der starke Torwart Leander Scheer seine Mannschaft wieder vor dem Ausgleich, ist in der dritten Minute der Nachspielzeit dann aber machtlos. Nach einem Eckball können die DSC´ler den Ball nicht klären und so kann Franz Puhl aus dem Gewühl heraus den 1:1 Halbzeitstand erzielen.

Nach dem Wiederanpfiff besitzt der Dresdner SC die erste Torchance. Nach einem Freistoß kommt Maximilian Backs im zweiten Versuch per Kopf an dem Ball, bekommt jedoch nicht genug Druck dahinter und so geht das Leder über die Querlatte. Im Laufe der zweiten Hälfte neutralisieren sich beide Mannschaften. Selten wird ein Angriff bis zum Ende durchgespielt und so findet das Spielgeschehen größtenteils im Mittelfeld statt. In der 63.min ist es nocheinmal Borea, welche in der Offensive durchkommen. Luca Krause hebt den Ball auf Höhe der Strafraumgrenze über den herauseilenden Torhüter, setzt seinen Direktschuss dann aber am leeren Tor vorbei. Kurz darauf ist es erneut Luca Krause, welcher im Strafraum am Torhüter scheitert. So endet die Partie mit einer Punkteteilung. In einer von den Spielanteilen ausgeglichenen Begegnung besitzen die Borea-Kicker die klareren Torchancen, doch der gutaufgelegte Sportclub-Torhüter Leander Scheer hält am Ende einen Punkt fest. Nächsten Sonntag steht das Auswärtsspiel beim Tabellenführer in Neugersdorf an.

Galerie D1-Jugend: Dresdner SC – Hoyerswerdaer FC  1:7 (0:2)
Lade...
Kontakt