Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 23. November 2017

Scroll to top

Top

DSC geht gegen Striesen unter

20.08.2017

DSC geht gegen Striesen unter

Chancenlos war die 1. Mannschaft gegen den Aufsteiger aus Striesen und unterlag gegen die SGS am Ende mit 1:8. Julius Wetzel hatte den DSC zwar in Führung gebracht, anschließend machten aber die Gäste die Tore.

Zu Beginn der ersten Halbzeit sehen die 251 Zuschauer eine ausgeglichene Partie ohne Chancen. In der 14. Minute kann Christian Kunath zwar Franz Rösner stoppen, den Ball aber nicht festhalten. Der DSC-Stürmer spitzelt den Ball in den Rückraum, wo Julius Wetzel völlig frei zum Schuss kommt und das 1:0 erzielt. Nach einem Diagonalball von Jonathan Schulz kann Maximilian Dietze diesen völlig frei annehmen und zum 1:1 ins rechte Eck verwandeln. Im Anschluss werden die Gäste stärker und bestimmen die Partie. Nachdem ein Schuss von Hagen Herzog knapp am Tor vorbei geht, ist es Schulz, der in der 32. Minute ebenfalls völlig frei das 1:2 markiert. Nur vier Minuten später köpft Schulz den Ball nach einer Ecke zum 1:3 ein. Zwei weitere Möglichkeiten der Gäste vereitelt Ralph Schouppe in seinem ersten Pflichtspiel für die 98er. Mit dem 1:3 aus Sicht des DSC geht es kurz danach in die Pause.

Zu Beginn der zweiten 45 Minuten haben die Schwarz-Roten zwar mehr vom Spiel, können sich jedoch keine zwingenden Chancen erarbeiten. Stattdessen nutzen die Striesener in der 61. Minute ihre Chance, als Martin Käseberg den Ball nicht klären kann und erneut Schulz auf 1:4 erhöht. Im Anschluss gelingt dem DSC nicht mehr viel und die Striesener können durch Herzog, nach einem Ballverlust der Hausherren im Vorwärtsgang, auf 1:5 erhöhen. Nach einem erneuten Ballverlust der 98er ist es Schulz, der Schouppe umspielt und mit seinem vierten Treffer das 1:6 erzielt. In der 80. und 86. Minute sind es Horst Rau und der eingewechselte Nico Seidel, die den 1:8 Endstand herstellen.

Eine verdiente Niederlage kassiert der DSC gegen den Aufsteiger und hat damit nach zwei Spieltagen schon 9:15 Tore auf dem Konto stehen. Kommende Woche geht es zum SV Fortuna Trebendorf, der am heutigen Tag mit 0:5 verlor. Nach dem guten Saisonauftakt ist hier ist eine deutliche Leistungssteigerung notwendig, um aus der Lausitz etwas Zählbares mitzunehmen. Insbesondere die lückenhafte Defensivarbeit muss unbedingt verbessert werden.

Der DSC bittet um Entschuldigung, dass durch technische Probleme der Stadionsprecher diesmal nur zeitweise bzw. insgesamt sehr leise zu verstehen war.

> Zur Spielstatistik und Bilder-Galerie

Lade...