Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 4. März 2024

Scroll to top

Top

Zweite und Dritte spielen Unentschieden, Ü35 erneut erfolgreich

27.08.2023

Zweite und Dritte spielen Unentschieden, Ü35 erneut erfolgreich

Keine Niederlage gab es am Wochenende im Herrenbereich des DSC zu verzeichnen. Allerdings konnten die vier Teams auch nur einen Sieg erringen. Neben der 1. Mannschaft endeten auch die Spiele der Zweiten und Dritten Unentschieden, nur die Ü35 konnte einen knappen Sieg über die Zeit retten.

2. Mannschaft: Dresdner SC II – SG Weixdorf II 1:1 (0:1)

Gegen die 2. Mannschaft der SG Weixdorf hat der DSC zwar mehr vom Spiel, kann sich aber nur wenige zwingende Chancen erspielen. Die Führung der Gäste aus der 38. Minute kann Jonas Buchmann per Foulelfmeter ausgleichen.

Die erste gute Möglichkeit des Spiels haben die Friedrichstädter, als Paul Augustin eine Flanke von Emilio Rau per Brust ablegt. Der 17-Meter-Schuss von Isaam Makhlof geht jedoch knapp am Tor vorbei. Auf der anderen Seite kommt Hoang Vu Nhat nach einem Freistoß aus dem Rückraum zum Nachschuss, doch Richard Koch im DSC-Tor pariert den Ball im Nachfassen. In der 26. Minute dann ein Schreckmoment für den DSC, Koch fängt eine Flanke der Gäste ab und bleibt ohne Gegnereinwirkung liegen. Mit Verletzung am Knie muss der Torhüter das Feld verlassen, im Tor steht fortan Feldspieler Dzenan Hot. Marcelo Goncalves Franco kommt in die Partie.

Doch die nächste Chance haben erneut die Hausherren. Nach Flanke von Michael Kraus von der rechten Seite kommt Isaam Makhlof am langen Pfosten völlig frei zum Kopfball, doch dieser geht knapp übers Tor. Einen Schuss von Jonas Buchmann pariert SGW-Torwart Linus Schaller im Nachfassen. In der 38. Minute bekommt der DSC im Mittelfeld keinen Zugriff auf den Ball, die Gäste setze sich zur Grundlinie durch und passen in die Mitte. Dort steht Eric Lehmann richtig und trifft zum 0:1. Damit geht es auch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit verflacht das, zuvor schon wenig spektakuläre Spiel, weiter. Die Gäste stehen hinten sicher, dem DSC fällt offensiv wenig ein. In der 52. Minute dann die beste Möglichkeit der Schwarz-Roten. Die Weixdorfer können den Ball nicht aus dem Strafraum klären, doch Schaller pariert den Schuss von Jean Bryant Chacon Villasmil. Der Offensivspieler kommt erneut an den Ball und diesmal pariert der SGW-Keeper den Schuss sicher. In der 69. Minute muss auch Stürmer Makhlof verletzt das Feld verlassen. Nach rüdem Foul geht es nicht mehr weiter, für ihn kommt Etienne Göhler ins Spiel.

Kurz darauf wird Goncalves Franco im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelt Buchmann zum 1:1 Ausgleich. Kurz vor dem Ende der Partie kommt der Ball über Augustin und Chacon Villasmil in den 5-Meter-Raum, dort kann Goncalves Franco den Ball nicht am Keeper vorbei legen. Die folgende Ecke können die Gäste nicht klären, doch Schaller pariert den Schuss von Buchmann. In der Schlussminute bekommen die 98er noch einen Freistoß aus 17 Metern zugesprochen, doch dieser geht direkt in die Arme von Schaller. Damit holt die Zweite im zweiten Spiel das zweite Unentschieden.

Dresdner SC II: Koch (26. Goncalves Franco) – Kraus, Werner, Herbrig, Rau – Buchmann, Augustin, Brosche, Hot, Chacon Villasmil – Makhlof (69. Göhler)
SG Weixdorf II: Schaller – Stollberg, Ti. Schipp, To. Schipp (46. Suhr), Menzel – Lehmann (65. Schwarz, 79. Brauny), Vu Nhat (57. Eilke), Kordes, Leonhardt, Nagel (57. Titz) – Röthig
Tore: 0:1 Lehmann (38. Min), 1:1 Buchmann (FE/75. Min)
Zuschauer: 25

3. Mannschaft: SV Pillnitz II – Dresdner SC III 5:5 (1:4)

Mit 12 Spielern reist die DSC-Dritte nach Pillnitz zu deren Zweitvertretung. Aufstellungsseitig hatte es Neu-Trainer Jovan Michalk bei seinem ersten Auftritt nicht leicht, offenbarten sich für das taktische Konzept doch Lücken in der Besetzung. So musste ein wenig improvisiert werden, was sich in einem wilden Spiel neiderschlug.

Bereits nach zwei Minuten vergeben die Pillnitzer einen Foulelfmeter. Doch dieser blieb nicht der Letzte, den der gut auftretende 12-jährige Schiedsrichter, der kurzfristig für den nicht erschienenen eigentlichen Schiedsrichter einsprang, pfiff. Letztlich sollten es vier Elfmeter werden, zwei auf jeder Seite. Während Pillnitz erste gute Chancen liegenlässt, ist dann der DSC kurz vor der Pause zur Stelle. Der Torwart der Zweiten, Felix Reuß, bringt den Sportclub in Front. Mohammed Ghasham sorgt mit einem Doppelpack für das 0:2 sowie 0:3. Karam Amairi erhöht per Elfmeter gar auf 0:4 – alles innerhalb von sieben Minuten. Doch mit dem Pausenpfiff fällt noch der Anschlusstreffer für die Gastgeber.

Diese erzielen mit Wiederanpfiff dann das 2:4, was die Spannung erhöht. Ghasham stellt per Elfmeter aber den alten Abstand wieder her. Nachdem Pillnitz auf 3:5 verkürzt, hat die Sportclub-Dritte die Partie halbwegs im Griff. Doch in der Schlussphase kann Pillnitz mit zwei Toren – eins per fragwürdigem Elfmeter – ausgleichen. Der DSC bringt nochmal eine kleine Schlussoffensive auf die Wiese, doch es bleibt beim 5:5, was letztlich auch in Ordnung geht. Die DSC-Dritte bleibt so auch im zweiten Spiel seit Bestehen ungeschlagen.

Tore: 0:1 Reuß (39. Min), 0:2 Ghasham (40. Min), 0:3 Ghasham (41. Min), 0:4 Amairi (FE/ 45.+1. Min), 1:4 (45.+4. Min), 2:4 (46. Min), 2:5 Ghasham (FE/ 50. Min), 3:5 (57. Min), 4:5 (82. Min), 5:5 (FE/ 84. Min)
Dresdner SC: Heinze – Oladotun, Bauske, Schiwon, Amairi – Ghasham, Tschorn (65. Alramseder), Exner, Rubel, Reuß – Jansen
Besondere Vorkommnisse: 2. Min Pillnitz verschießt Elfmeter

Ü35: Dresdner SC Ü35 – TuS Weinböhla 3:2 (2:1)

Die Ü35 des DSC startet mit einem Sieg in die Stadtliga-Saison – der zweithöchsten Spielklasse Dresdens. Nachdem der Sportclub die Anfangsphase klar beherrscht, nur den Führungstreffer verpasst, verflacht die Partie zusehends. Doch zum Ende der ersten Halbzeit wird es dann wieder spannend. Zunächst bringt Tom Klawa die Gäste aus Weinböhla in Front, doch nur zwei Minuten später sorgt Rico Niederlein per Kopf für den 1:1-Ausgleich. Und mit dem Pausenpfiff trifft Christian Heinrich nach einem schönen Spielzug und auf Vorlage von Daniel Forgber gar zur 2:1-Führung.

Nach der Pause dann das gleiche Spiel wie in Halbzeit 1. Die Ü35 des DSC ist zunächst klar überlegen und verpasst mehrfach, auf 3:1 zu erhöhen. Erst nach 73 Minuten ist Ronald Zorn zur Stelle und besorgt das vermeintliche siegbringende Tor. Doch die Gäste von TuS schlagen zehn Minuten später per Foulelfmeter nochmal zurück und verkürzen auf 3:2. Die Friedrichstädter zittern sich anschließend bis zum Abpfiff und halten den Sieg gerade noch fest – auch dank einer starken Parade von Ralph Schouppe.

Tore: 0:1 Klawa (41. Min), 1:1 Niederlein (43. Min), 2:1 Heinrich (45. Min), 3:1 Zorn (73. Min), 3:2 Baudach (FE/ 83. Min)
Dresdner SC: Schouppe – Wicher, Peschel, Niederlein, Kaßner – Fuchs (77. Exner), Fritzsche (88. Hendel), Reisch, Zorn, Forgber (83. Joneleit) – Heinrich

Lade...
Kontakt