Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. Februar 2024

Scroll to top

Top

1:1 – DSC verschenkt erneut Dreier in der Nachspielzeit

26.08.2023

1:1 – DSC verschenkt erneut Dreier in der Nachspielzeit

Wie sich Spiele doch gleichen können. Auch gegen den Stadtoberliga-Aufsteiger FV Blau-Weiß Zschachwitz ist der DSC das bessere Team und hat einige Möglichkeiten und steht am Ende dennoch mit nur einem Punkt. Erneut ist Pjer Lucic-Jozak, der die Schwarz-Roten in Führung bringt, diesmal bereits nach acht Minuten. Und erneut kann der Gegner in der Nachspielzeit ausgleichen.

Auf drei Positionen muss das Trainerteam die Mannschaft der Vorwoche umstellen. Benno Sternhagen und Bodo Zeiler sind verhindert, Pascal Hänisch nimmt auf der Bank Platz. Dafür rücken Kapitän Julis Wetzel, Dzenan Hot und Jean Bryant Chacon Villasmil in die Startelf. Begleitet wird die Mannschaft, aufgrund des Zschachwitzer Vereinsfestes, von Einlaufkindern.

Gegen den Aufsteiger erwischen die Friedrichstädter den besseren Start und können nach nur acht Minuten das erste Mal jubeln. Adib Al Akied setzt sich gut m Strafraum durch, wird gehalten und fällt. Der Ball rollt zurück, wo Pjer Lucic-Jozak am schnellsten schaltet, einfach abzieht und der Ball rollt abgefälscht zum 0:1 ins Tor. Im Anschluss bestimmen die Schwarz-Roten das Spiel, können sich aber nicht so viele Chancen wie in der Vorwoche erspielen. Auf der anderen Seite wird es nach 10 Minuten das erste Mal gefährlich, als Vincent Lu Goldberg einen Fehlpass abfängt, doch DSC-Torwart Benjamin Böse pariert den Schuss aufs lange Eck. Die anschließende Ecke kommt gefährlich vors Tor, kann dann aber geklärt werden. Nach einem Konter der Hausherren bekommen die 98er den Ball nicht aus der Gefahrenzone geklärt, doch der Schuss von Goldberg geht drüber.

In der 38. Minute haben die Schwarz-Roten die Riesenchance das Ergebnis zu erhöhen. Einen Schuss von Jean Bryant Chacon Villasmil pariert FV-Torwart Paul Schramm. Der Nachschuss von Robert Thomas wird per Fuß abgewehrt und landet erneut bei Chacon Villasmil. Völlig freistehend schiebt der Stürmer den Ball jedoch an den Pfosten. Kurz darauf zieht Julius Wetzel aus 10 Metern ab, doch Schramm pariert den Versuch stark. Mit der knappen Führung der 98er geht es somit in die Pause.

Gleich dreimal wechselt der DSC zur Pause. Für Dzenan Hot, Chacon Villasmil und Thomas kommen Pascal Hänisch, Kevin Urbanek und Aleksandar Milic in die Partie. Die Friedrichstädter bestimmen auch in Halbzeit 2 das Spiel, gehen aber mit den sich bietenden Chancen zu fahrlässig um. Nur zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff läuft ein Konter über die linke Seite, Pascal Hänisch legt in die Mitte ab. Dort setzt sich Neuzugang Urbanek gegen zwei Gegenspieler durch, schiebt den Ball aber am Pfosten vorbei. Nur kurz darauf wird Al Akied schön freigespielt und zieht aus dem Rückraum ab, doch Schramm kann parieren. Erst in der 61. Minute nähern sich die Zschachwitzer wieder dem DSC-Tor an. Nach einem Freistoß aus 19 Metern kommt Ferdinand Klappan zum Abschluss, doch Hänisch blockt den Versuch. Einen Schuss von Steffen Voigt pariert Böse zur Ecke.

Auf der anderen Seite bekommt Milic bei einem Schuss zu wenig Druck hinter den Ball, so dass Schramm den Ball halten kann. Nach Vorlage von Kevin Urbanek steht der eingewechselte Riza Mazrek plötzlich völlig frei vor Schramm, doch der FV-Torwart pariert den Schuss. In der 90. Minute wird es noch mal gefährlich vor dem DSC-Tor. Einen langen Abschlag lässt Torik Schütze durch und Voigt geht dazwischen und lupft den Ball über Böse. Aber der Ball springt zu kurz und der erneute Versuch von Voigt geht knapp neben das DSC-Tor. Fünf Minuten Nachspielzeit gibt der Schiedsrichter und wie schon in der Vorwoche wird das den 98ern zum Verhängnis. Einen erneut langen Ball kann der eingewechselte Zschachwitzer-Toptorjäger Robin Zielezinski über Böse lupfen und schiebt die Kugel zum 1:1 ins Netz. Kurz darauf ist Schluss und die Schwarz-Roten verspielen im zweiten Saisonspiel in der Nachspielzeit das zweite Mal den Sieg.

Nächste Woche kommt mit dem FSV Oderwitz 02 ein weiterer Landesliga-Absteiger ins Ostragehege.

Statistik

FV BW Zschachwitz: Schramm – Lange, Klappan, Domke – Luttert (46. Schneider), Nguyen, Reime (67. Zielezinski), Hoffmann, Grohmann – Goldberg, Voigt (90.+3. Donath)
Dresdner SC: Böse – Jüptner, Schütze, Nguyen – Al Akied, Hot (46. Hänisch), Lucic-Jozak, Mekhed, Thomas (46. Milic) – Wetzel (87. Mazrek), Chacon Villasmil (46. Urbanek)
Tore: 0:1 Lucic-Jozak (8. Min), 1:1 Zielezinski (90.+2. Min)
Zuschauer: 252
Stimme nach dem Spiel: Kevin Urbanek

Galerie
Lade...
Kontakt