Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 4. März 2024

Scroll to top

Top

Nachwuchs: U19 und U13 ziehen in die zweite Pokalrunde ein

28.08.2023

Nachwuchs: U19 und U13 ziehen in die zweite Pokalrunde ein

Zum Auftaktwochenende in die Pflichtspiele konnten die Nachwuchsteams sechs von zehn Partien gewinnen. Die A1-Jugend zieht nach einem 4:1-Auswärtserfolg bei der SpG Pulsnitz/Großröhrsdorf in die zweite Runde im Landespokal ein. Die neu gegründete A2-Jugend als Spielgemeinschaft mit dem Post SV startet mit einem 7:0 in die Stadtoberliga. Am ersten Spieltag der Sachsenliga verliert die B1-Jugend bei Mitaufsteiger Lok Leipzig II mit 0:4. Ebenfalls vier Gegentore kassiert die B2-Jugend beim Start in die Qualirunde. Mit 1:2 unterliegt die C1-Jugend dem VfL Pirna-Copitz in der ersten Runde des Sachsenpokals. Nach dem Aufstieg in die Stadtoberliga kann die C2-Jugend einen 4:1-Auftaktsieg beim Post SV Dresden verbuchen. Auch die D1-Jugend kann das Ticket für Runde zwei im Sachsenpokal lösen. Gegen den eine Liga tiefer spielenden Zschachwitzern setzt man sich mit 5:1 durch. Die D2- und D4-Jugend können teils klare Siege einfahren. Die D3-Jugend unterliegt Rotation knapp mit 1:2

Die Ergebnisse im Überblick:

A1-Jugend: SpG Pulsnitz/Großröhrsdorf – DSC  1:4 (Sachsenpokal ; mit Spielbericht)

A2-Jugend: SpG Post/DSC – Racket- und Ballsport Dresden  7:0

B1-Jugend: 1.FC Lokomotive Leipzig II – DSC  4:0

B2-Jugend: DSC – SpG Hellerau/Rähnitz  1:4

C1-Jugend: DSC – VfL Pirna-Copitz  1:2 (Sachsenpokal ; mit Spielbericht)

C2-Jugend: Post SV Dresden – DSC  1:4

D1-Jugend: FV Blau-Weiss Zschachwitz – DSC  1:5 (Sachsenpokal)

D2-Jugend: DSC – SG Dresden Striesen III  4:2

D3-Jugend: TSV Rotation Dresden – DSC  2:1

D4-Jugend: DSC – Dresdner SSV  14:0

 

Bericht A1-Jugend: SpG Pulsnitz/Großröhrsdorf – Dresdner SC  1:4 (0:2)

Die U19 kann ihr erstes Pflichtspiel der neuen Saison erfolgreich gestalten. In der ersten Runde des Sachsenpokals setzt man sich mit 4:1 bei der SpG Pulsnitz/Großröhrsdorf durch. Für den Sportclub trifft Hugo Kunkler doppelt. Farai Elmadbouk und Lukas Gnüchtel steuern jeweils ein Tor zum Auswärtssieg bei.

Die Schwarz-Roten kommen gut in die Partie und gehen nach sieben Minuten in Führung. Nach Vorlage von Farai Elmadbouk erzielt Hugo Kunkler mit einem straffen Schuss unter die Latte das 1:0 für den DSC. Man setzt den Gastgeber zeitig unter Druck und erspielt sich immer wieder gute Offensivaktionen. In der 10.Spielminute wird ein Schuss von Elmadbouk von Pulsnitz-Kapitän Jonas Mager auf der Linie mit der Hand geklärt. Der Schiedsrichter gibt Elfmeter und zeigt zusätzlich die rote Karte. Farai Elmadbouk tritt zum Strafstoß an, scheitert aber an Torhüter Timo Bachmann. Auch in der Folge finden die Schwarz-Roten immer wieder in Bachmann ihren Meister und so bleiben die guten Möglichkeiten von Elmadbouk und Alex Karpov ungenutzt. In der 25.min zeichnet sich Elmadbouk erneut als Vorlagengeber aus. Nachdem er einige Spieler stehen lässt passt er mit viel Übersicht auf den zweiten Pfosten wo Kunkler zum 2:0 einschieben kann. Bei einsetzenden Starkregen nimmt der Dresdner SC etwas das Tempo raus und so geht man mit der Zwei-Tore-Führung in die Kabine.

In der zweiten Hälfte lässt man den dezimierten Aufsteiger der Landesklasse Ost weiterhin nicht ins Spiel kommen. Nach einer Ecke kommt Kapitän Felix Otto per Fuß zum Abschluss. Doch erneut lenkt Torwart Bachmann den Ball mit einer starken Parade um den Pfosten. Bei der nächsten Aktion ist er aber dann machtlos. Elmadbouk zieht aus 25 Metern ab und trifft zum 3:0 in der 59.Minute. Beim Fernschuss vom eingewechselten Justus Frömling haben die Gastegeber dann Glück. Das Leder springt von einen Innenpfosten an den Anderen und von da zurück ins Spielfeld. Sechs Minuten vor dem Ende bekommt Pulsnitz nach einem Eckball einen Elfmeter zugesprochen. Diesen verwandelt Til Hartmann sicher zum 3:1. Nur eine Minute später kann Lukas Gnüchtel den alten Vorsprung wieder herstellen und trifft zum 4:1-Endstand.

Auch wenn man 80 Minuten in Überzahl spielte war es ein starker Auftritt der A-Jugend und man zieht souverän in die zweite Runde ein. Für die Jungs um Trainer Jens-Uwe Joneleit und Benjamin Kühn steht am Sonntag dann der Auftakt in der Landesklasse Mitte an. Im heimischen Ostragehege empfängt man ab 11:00 Uhr die SpG Hartmannsdorf/Schmiedeberg.

 

Bericht C1-Jugend: Dresdner SC – VfL Pirna-Copitz  1:2 (0:0)

Die U15 unterliegt in der ersten Runde des Landespokals dem VfL Pirna-Copitz mit 1:2. Gegen den Vertreter der Landesklasse Ost gelang Jonas Richter der zwischenzeitliche Ausgleich.

Für die C1-Jugend war es das erste Spiel in dieser Saison und damit für viele Spieler der erste Auftritt auf dem Großfeld. Auch der Gegner aus Pirna wirkte noch nicht eingespielt und so spielte sich das Geschehen in den ersten 35 Minuten größtenteils im Mittelfeld ab. Die erste kleinere Chance haben die Gäste durch Philip Enke. Sein Weitschuss kann Torhüter Kilian Gilmore halten. Nach einer Viertelstunde kann der Sportclub seine erste Möglichkeit verbuchen. Max Bodechtel setzt einen Freistoß aus 25 Metern rechts neben das Tor. Auch der Fernschuss von Valentin Frase verfehlt sein Ziel (26.). Zum Ende der ersten Hälfte können sich die Schwarz-Roten ein leichtes optisches Übergewicht erspielen, aber klare Torraumszenen bleiben auf beiden Seiten Mangelware. So geht es mit einem torlosen Unentschieden in die Pause.

Es dauert auch in der zweiten Hälfte bis das Duell zwischen den letztjährigen Tabellenzweiten der Landesklasse Mitte und dem Meister der Staffel Ost an Fahrt aufnimmt. Nach 49 Minuten ergibt sich dann die erste richtig heraus gespielte Großchance der Partie. VfL-Spieler Clemens Gnauk scheitert im 1-Gegen-1 an Torwart Gilmore. Der Nachschuss geht über das Gehäuse. Zwei Minuten später nimmt Boyan Atanasov dann besser Maß. Mit einem flachen Schuss von der Strafraumgrenze erzielt er den ersten Treffer des Tages. Direkt nach Wiederanpfiff kommt Lennox Klötzer nach Vorlage von Kapitän Erik Hähnel am zweiten Pfosten zum Abschluss, setzt den Ball aber neben das Tor. Auf der Gegenseite schießt Tim Felgner den Ball aus aussichtsreicher Position über die Latte. Nachdem Maxim Ryzhenkov die große Chance zum Ausgleich mit einem Schuss aus der Drehung noch verpasst gelingt Jonas Richter dann der Treffer zum 1:1. Mit einem flachen Schuss überwindet er Torhüter Philipp Fedder. Doch die Freude währt nicht lange. Zwei Minuten später wird der Copitzer Felgner geschickt und schiebt zum 1:2 ein. Die knappe Führung bringen die Lila-Weißen über die Zeit und ziehen in der zweite Runde ein.

Nach einer ausgeglichenen Halbzeit wurden die Gäste stärker und konnten die klareren Chancen für sich verbuchen. Unsere C1-Jugend, welche ohne Testspiel in die Saison gestartet ist, muss und wird sich als Mannschaft erst noch finden müssen. Gute Ansätze und der Wille waren zu sehen. Schon am Sonntag hat man die nächste Möglichkeit sich auf dem Großfeld weiterzuentwickeln. Zum Ligastart ist man bei der TuS Weinböhla zu Gast. Anstoß ist um 11:00 Uhr.

Lade...
Kontakt