Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 7. Dezember 2021

Scroll to top

Top

Zweite punktet beim Tabellenführer

10.11.2021

Zweite punktet beim Tabellenführer

Mit einem 1:1 ist die zweite Mannschaft vom Nachholspiel bei Tabellenführer TSV Cossebaude zurückgekommen. Die schnelle Führung der Gastgeber aus der 3. Minute kann Jonathan Berg noch in der 1. Halbzeit per Foulelfmeter ausgleichen. In einer hektischen Schlussphase bleibt es bei der Punkteteilung.

16 Spieler stehen der 2. Mannschaft für das Nachholspiel zur Verfügung, darunter, wie schon in Dobritz, Paul Renninger und Jakob Kretschmer aus der Ersten. Die Anfangsphase des Spiels gehört klar den Cossebaudern und so verfehlt bereits nach 2 Minuten ein erster Schuss das DSC-Tor von Julian Schilling nur knapp. Nur eine Minute später liegt der Ball aber im Tor. Ein Freistoß von Konrad Möbius fast von der Mittellinie fliegt durch den Strafraum der Gäste und wird von Marco Jäger zum 1:0 ins lange Eck gelenkt. Nur kurz nach der Führung köpft Philipp Hendrich einen langen Ball in die Mitte, doch Schilling kann vor Jäger klären. In der 16. Minute ist erneut Jäger nach einer Flanke durch, doch der DSC-Torwart klärt außerhalb des Strafraums im letzten Moment. Erst nach 25 Minuten nähern sich die Schwarz-Roten das erste Mal dem Tor des TSV an. Ein Freistoß von Jonathan Berg aus 20 Metern geht jedoch am kurzen Pfosten vorbei. Nur eine Minute später kommt Kevin Tietz am langen Pfosten an eine gute Flanke von Michael Kraus, aber TSV-Torwart Lars Vogler klärt zur Ecke. Kurz darauf setzt sich Jonathan Berg am Strafraum gut durch und lupft den Ball über seinen Gegenspieler, wird von diesem jedoch im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelt der Gefoulte sicher zum 1:1. Auf der anderen Seite kommt Jäger nach einer Flanke von der rechten Seite zum Kopfball verfehlt aber das Tor. Nach einem schönen Pass von Renninger in die Spitze zieht Berg aus 20 Metern ab und verfehlt das Tor. Zehn Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit haben die Friedrichstädter viel Glück. Nach einem Ballverlust in der DSC-Abwehr passt Hendrich den Ball in die Mitte, wo Jäger völlig frei aus 8 Metern das Tor verfehlt. Somit geht es mit dem 1:1 in die Pause.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte sind die Hausherren klar spielbestimmend, während sich der DSC gar nicht befreien kann und einige gefährliche Ballverluste hat. So kommen die Cossebauder zu einigen guten Möglichkeiten, können aber keine davon nutzen. Die beste Möglichkeit in dieser Phase hat erneut Jäger, dessen Schüsse über das Tor und kurz darauf knapp am langen Pfosten vorbei gehen. Durch einen dreifachen Wechsel in der 62. Minute bekommen die Gäste wieder besser Zugriff auf die Partie und können sich hinten wieder befreien. Ein Abschluss der Gastgeber aus 18 Metern geht in der 72. Minute neben das Tor. In der 77. Minute verbuchen die 98er ihre gefährlichste Möglichkeit in Halbzeit 2. Einen Pass in die Spitze lässt Berg aus dem Abseits kommend vorbei und auf der Außenbahn ist der eingewechselte Ismael Cisse frei durch. Den Querpass in die Mitte, wo kein DSCer steht, kann Vogler klären. In der 82. Minute klären die Gäste eine Ecke zu kurz, doch Schilling pariert den Schuss von Robin Böhme. In den letzten Minuten wird es auf dem Platz hektisch, die Cossebauder laufen nochmal an und der DSC verteidigt mit allem was er hat. In der 89. Minute setzt sich Niclas Emmerich unter Einsatz seiner Arme im Strafraum gegen Torsten Kahl durch und schiebt den Ball ins Tor. Beim anschließend Torjubel zieht der eingewechselte Stürmer das Trikot aus. Aufgrund des Armeinsatz wird das Tor jedoch nicht gegeben, dafür sieht Jäger wegen Trikotausziehen die gelbe Karte. Auch der Cossebauder Trainer wird verwarnt. In der Nachspielzeit verteidigt der DSC mit viel Einsatz das 1:1 und kann damit nach 4, zum Teil klaren Niederlagen, wieder punkten.

Bereits am Sonntag wartet mit der SpVgg Löbtau der direkte Tabellennachbar auf die zweite Mannschaft.

TSV Cossebaude: Vogler – Giese, Wolf, Möbius, Görig – Lattermann (81. Emmerich), Scholz, Seidel (67. Pollok), Schwarz, Hendrich – Jäger (74. Böhme)
Dresdner SC II: Schilling – Kraus, Kahl, Nielsen, Kretschmer (62. Kotzauer) – Hiller (62. Melkowski), Tietz (78. El-Idrissi), Renninger, Weber, N. Richter (62. Cisse) – Berg
Tor: 1:0 Jäger (3. Min), 1:1 Berg (FE/27. Min)
Zuschauer: 31

Lade...
Kontakt