Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 21. Mai 2019

Scroll to top

Top

Zweite mit Remis / Ü35 siegt weiter

05.05.2019

Zweite mit Remis / Ü35 siegt weiter

Während die Zweite in Dölzschen immerhin ein Remis erkämpft, erzielt die Ü35 zehn Minuten vor Spielende das goldene Tor zum Sieg.

SG Dölzschen – Dresdner SC II

Nachdem die Reserve des Radebeuler BC, Mitkonkurrent im Abstiegskampf, am Vortag ihr Spiel verloren hatte, wollte die Zweite ihr Spiel in Dölzschen nutzen, um sich weiter von der Abstiegszone zu entfernen. Das gelang am Ende zumindest mit einem Punkt.

Die Zweite findet gut in die Partie und hat gleich zu Spielbeginn erste Möglichkeiten. So kommen unter anderem Jonathan Berg, Egbert Exner, Jannik Bickendorf und Tom Berthold zum Abschluss, scheitern aber am gegnerischen Keeper oder einem sich in den Schuss werfenden Abwehrspieler. Die Gastgeber nutzen dagegen nach 13 Spielminuten einen zu kurzen Abschlag des Sportclubs zum 1:0 aus allerdings zumindest abseitsverdächtiger Position. Der DSC lässt sich davon aber nicht beirren und kommt immer wieder zu Torgelegenheiten. So haben auch Rico Niederlein oder erneut Berg Abschlüsse bzw. Kopfbälle, die ihr Ziel haarscharf verfehlen. Bickendorf hämmert den Ball an den Innenpfosten und hat kein Glück, der Ball trudelt die Linie entlang und wieder raus. So geht es mit einem unverdienten Rückstand in die Pause.

Nach dieser beginnt der Sportclub stürmisch und kommt erneut zu guten Tormöglichkeiten. Zweimal ist es Hannes Müller, der in der Offensive gefährlich auftaucht. Weitere Chancen gibt es für Berg, der aber per Kopf nur das Lattenkreuz trifft. Während der DSC hinten ein wenig aufmacht, kommen die Dölzschener hin und wieder zu Kontermöglichkeiten, welche aber die starke Sportclub-Defensive immer wieder abblocken kann. Die Schlussviertelstunde gehört dann wieder dem DSC. Doch die mitgereisten schwarz-roten Anhänger müssen sich bis zur 88. Minute gedulden. Ein langer Freistoß von Philipp Schütze landet im Strafraum-Gewühl genau auf dem Kopf von Rico Niederlein und springt von dort wunderbar ins lange Toreck zum 1:1-Ausgleich.

Der Treffer zum 1:1 ist absolut verdient und am Ende muss sich der Sportclub dennoch ob der Chancenverwertung ärgern, dass es kein Dreier geworden ist. Nichtsdestotrotz wächst der Vorsprung auf die Abstiegszone auf fünf Punkte an. Das heißt aber auch, dass bei vier ausstehenden Spielen noch nichts entschieden ist und die DSC-Zweite voll am Ball bleiben muss, um das Ziel Klassenerhalt zu erreichen.

Tore: 1:0 Schmidt (13. Min), 1:1 Niederlein (88. Min)

 

Ü35: Dresdner SC – SG Verkehrsbetriebe Dresden

Mit einem knappen, aber dennoch verdienten 1:0 Heimsieg, hat die Ü35 des DSC einen weiteren Erfolg eingefahren. Der DSC war über 90 Minuten die spielbestimmende Mannschaft. Torwart René Sobkowiak musste in der gesamten Spielzeit kein einziges Mal eingreifen.

Einziges Manko blieb über die 90 Minuten die Chancenverwertung. Enrico Kluge, Jens-Uwe Joneleit und Peter Großmann hatten gute Möglichkeiten auf dem Fuß, verpassten nur knapp bzw. scheiterten am Gäste-Keeper. Das Tor des Tages gelang Enrico Kluge nach Vorarbeit von Jens-Uwe Joneleit zehn Minuten vor Spielende.

Damit sieht es tabellarisch äußerst positiv für den Sportclub aus. Der Aufstieg ist fast nur noch Formsache.

Tor: 1:0 Kluge (79. Min)

Lade...
Kontakt