Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 21. Oktober 2019

Scroll to top

Top

Zweite mit Mühe in die 2. Pokalrunde

03.10.2019

Zweite mit Mühe in die 2. Pokalrunde

Mit einem 1:0 Sieg beim Dresdner SSV ist die zweite Mannschaft in die 2. Runde des Stadtpokals eingezogen. Gegen die Mannschaft aus der Stadtliga C erzielt Jonathan Berg nach einem Freistoß das einzige Tor des Tages. Vor allem in der zweiten Halbzeit haben die 98er einige Probleme gegen stark kämpfende Gastgeber.

14 Spieler standen der Zweiten für das Pokalspiel zur Verfügung, dazu zwei mögliche Spieler für eine Verlängerung. Gleich auf 6 Positionen muss Trainer Egbert Exner das Team wegen Verletzungen oder anderer Verpflichtungen wechseln. Im Tor steht diesmal Julian Schilling.

In der ersten Halbzeit bestimmt der DSC zwar klar die Partie, kann sich in der Offensive jedoch nur sehr selten durchsetzen. Der zwei Ligen tiefer spielende Gastgeber steht defensiv sicher und stört die Schwarz-Roten gut. Die erste Möglichkeit der ersten Halbzeit hat auch der DSSV, als Julian Schilling eine Flanke von der rechten Seite vor zwei einlaufenden Gegnern abfangen muss. Auf der anderen Seite flankt Michael Kraus den Ball von der rechten Seite in die Mitte, dort steht DSSV-Torhüter Enrico Kuntke aber richtig und klärt. Ein Schuss von Kraus aus 23 Metern geht weit am Tor vorbei. In der 25. Minute wird Kraus an der Grundlinie zu Fall gebracht. Den fälligen Freistoß bringt der Gefoulte vors Tor, wo Jonathan Berg richtig steht und den Ball über den Torhüter ins Tor bugsiert. Auf der anderen Seite stellt ein Schuss von Dominik Franz den DSC-Torhüter vor keine Probleme. Im Gegenzug fangen die Gastgeber eine Flanke der 98er ab. Doch Berg schaltet am Schnellsten und zieht aus 20 Metern ab. Kuntke pariert den Schuss jedoch mit guter Parade. Mit der knappen Führung geht es somit in die Pause.

In der zweiten Halbzeit werden die Gastgeber mutiger und gestalten das Spiel ausgeglichen, dadurch öffnen sich für die Gäste aber auch Räume. Acht Minuten nach dem Wiederanpfiff haben die Schwarz-Roten Pech, als ein Schuss von Michael Wege nur die Latte trifft. Zwei Minuten später kommt Sebastian Schlitter auf der anderen Seite zum Schuss, zielt jedoch am langen Pfosten vorbei. Nach einem langen Ball ist Berg frei durch, scheitert jedoch an Kuntke. Bahaa Aldin Amro zielt nach Pass von Wege neben das Tor. In der 67. Minute hat der DSC erneut Pech. Nach schönem Angriff über Berg passt Abdullah Alhamdani zum eingewechselten Ismail Cisse, dessen Schuss aus 15 Metern geht jedoch nur an den Pfosten. Der Nachschuss von Wege wird abgeblockt. Ein Pass von Berg von der Grundlinie in die Mitte geht aus Nahdistanz erneut neben das Tor. Im Gegenzug kommt Franz von halblinks zum Abschluss, verfehlt das DSC-Tor jedoch klar. Eine Eingabe von Alhamdani von der linken Seite wird von Kuntke knapp vor Berg geklärt. In der 85. Minute bringt Joachim Stroebel einen Freistoß vors Tor der Gäste, wo ein Stürmer verpasst und Schilling klären kann. Die letzte Möglichkeit haben die Gastgeber, als Adrian Tozzi einen Freistoß unglücklich nach hinten verlängert, doch Berg klärt zur Ecke. Kurz darauf ist Schluss und der DSC zieht mit dem 1:0 ins Pokal-Achtelfinale ein.

Bereits am Sonntag (12:00 Uhr) wartet mit Tabellennachbar SG Dresden Striesen II der nächste Gegner in der Stadtliga A auf die zweite Mannschaft – gespiet wird auf Platz 11 im Ostragehege. Die Ü35 spielt bereits am Freitag beim TSV Wachau (Anstoß: 19:30 Uhr).

Dresdner SSV: Kuntke – Kunze (89. Hoffmann), Hunoldt, Stroebel, Tinschert – Tiencken (79. Smykala), Godau, Bihayn (65. Mauersberger), Leupold, Schlitter – Franz
Dresdner SC II: Schilling – Kraus, Berthold, Nielsen, Maulhardt (80. Tozzi) – Burg (71. Rostock-Hirche) – Melkowski, Wege, Amro (60. Cisse), Alhamdani – Berg
Tor: 0:1 Berg (25. Min)
Zuschauer: 50

Galerie
Lade...
Kontakt