Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 7. Dezember 2022

Scroll to top

Top

Zweite holt späten Punkt / Ü35 mit knappem Sieg

22.05.2022

Zweite holt späten Punkt / Ü35 mit knappem Sieg

Einen späten Punktgewinn verbuchte die 2. Mannschaft am Sonntag beim 2:2 gegen die SG Weixdorf II. Amine El-Idrissi und Jonas Buchmann konnten die jeweilige Führung der Gäste ausgleichen und völlig verdient zumindest einen Punkt einstreichen. Die Ü35 konnte sich im ersten Play-Off-Spiel der 2. Stadtklasse gegen den FV Hafen Dresden durchsetzen. Das einzige Tor des Tages erzielte Mike Barthel in der 33. Minute.

Zweite: Dresdner SC II – SG Weixdorf II 2:2 (1:1)

Nur 14 Spieler standen der 2. Mannschaft für das Spiel gegen Verfolger Weixdorf zur Verfügung, darunter neben zwei Angeschlagenen auch gleich 3 Spieler aus der A-Jugend. Wobei August Gawel und Etienne Kujat ihr Debüt im Männerbereich gaben und einen starken Eindruck hinterließen.

Die erste Möglichkeit der Partie haben die Gäste aus Weixdorf. Einen Freistoß von Lukas Jürich von der Mittellinie verpasst Eric Zschieschang am langen Pfosten. Auf der anderen Seite kommt David Weber nach einer Ecke von der linken Seite zum Kopfball, köpft jedoch knapp neben das Tor. Fast im Gegenzug fällt das Führungstor für die Weixdorfer. Einen Einwurf kann Jannik Uhlitzsch am Strafarum unbedrängt annehmen und trifft zum 0:1. Kurz darauf hat der DSC Glück, als ein langer Ball nicht richtig geklärt wird, so dass Uhlitzsch am Strafraum zum Abschluss kommt und den Innenfposten trifft, von wo der Ball auf der anderen Seite ins Toraus geht. Doch im Gegenzug ist Amine El-Idrissi auf der Gegenseite durch und trifft von rechts zum 1:1 ins lange Eck. Im Anschluss egalisieren sich beide Teams im Mittelfeld. Die einzigen Möglichkeiten sind ein Schuss von Erik Führitz, der am Tor vorbei geht und ein Kopfball von Manuel Rucker, der knapp über das Tor geht. Mit dem 1:1 geht es somit in die Pause.

In der zweiten Halbzeit entwickelt sich eine gute Partie beider Mannschaften. Die erste Möglichkeit haben erneut die Gäste, doch Julian Schilling im DSC-Tor hat mit dem Schuss aus spitzem Winkel von Zschieschang keine Probleme. In der 64. Minute erkämpft sich Etienne Kujat auf der linken Seite den Ball und passt quer vors Tor. El-Idrissi ist am langen Pfosten frei, nimmt aber den Ball erst an und zielt am Ende unter Bedrängnis neben das Tor. Einen Kopfball von Uhlitzsch kann Schiling parieren, einen Freistoß der Gäste von der Mittellinie verpasst der eingewechselte Felix Müller völlig frei nur knapp. Einen weiteren Kopfball von Müller nach Freistoß von Jürich kann Schilling parieren. Ein direkter Freistoßversuch von Jürich geht am DSC-Tor vorbei. In der 80. Minute fällt aber doch die erneute Führung für die Randdresdner. Die Hausherren können einen Angriff der Gäste nicht aus dem Strafraum klären, Dio Jimenez Hernandez legt auf die linke Seite zu Uhlitzsch, der freistehend zum 1:2 verwandelt. In der 89. Minute kommt Buchmann nach einer Ecke zum Abschluss, doch SGW-Torwart Maximilian Stein kann klären. Den Nachschuss von Rico Niederlein bekommt ein Weixdorfer im Strafraum an den Arm und es gibt Elfmeter für die Hausherren. Jonas Buchmann tritt an und trifft sicher zum 2:2 Ausgleich. Die letzte Möglichkeit des Spiels hat Rucker, dessen Schuss jedoch ans Außennetzt abgeblockt wird. Die folgende Ecke bringt nichts mehr ein.

Am Ende steht für beide Mannschaft erneut eine gerechte Punkteteilung. Der DSC hat damit die Weixdorfer auf Abstand gehalten. Nun hat die Zweite zwei spielfreie Wochenenden, ehe Schlusslicht SV Loschwitz ins Ostragehege kommt.

Dresdner SC II: Schilling – Kraus, Diallo, Niederlein, Wicher – El-Idrissi, Rucker, Gawel, Weber, Kujat (65. Halbauer) – Buchmann
SG Weixdorf II: Stein – Köstner, Eichler, Brauny (51. Müller), Scheuner – Lautenbach, Jürichl, Führitz, Seidel (70. Sickora) – Uhlitzsch, Zschieschang (58. Jimenez Hernandez)
Tore: 0:1 Uhlitzsch (17. Min), 1:1 El-Idrissi (23. Min), 1:2 Uhlitzsch (80. Min), 2:2 Buchmann (HE/89. Min)
Zuschauer: 25

Ü35: Dresdner SC Ü35 – FV Hafen Dresden 1:0 (1:0)

Im ersten von fünf Play-Off-Spielen um den Aufstieg in die zweithöchste Liga im Ü35-Spielbetrieb ist der Sportclub gegen die Ü35 vom FV Hafen Dresden über 90 Minuten tonangebend und spielbestimmend. Einzig die Chancenverwertung lässt Wünsche offen. So scheitern die 98er schon in der ersten Halbzeit mehrfach am Hafen-Keeper. Besser macht es Mike Barthel. Nach schöner Vorarbeit von Stefan Steglich und Eingabe von links besorgt Barthel das Tor des Tages nach 33 Spielminuten.

Auch in der 2. Hälfte läuft das Spiel fast nur in Richtung Hafen-Tor, doch weitere Erfolgserlebnisse bleiben aus. Da die Schwarz-Roten aber definitiv sehr sicher stehen, kommen die Gäste zu keinen wirklich gefährlichen Torchancen und die Friedrichstädter bauen mit dem Sieg den Vorsprung auf die Nichtaufstiegsplätze weiter aus. Mit einem Sieg in der nächsten Partie kann die Ü35 des DSC den Aufstieg bereits besiegeln. Wann diese stattfindet, steht allerdings noch nicht endgültig fest.

Dresdner SC II: Göbel – Fennert, Stirl (46. Engin), Peschel, Kaßner – Mauersberger, Reisch, Exner, Jansen – Barthel, Steglich
Tore: 1:0 Barthel (33. Min)

Lade...
Kontakt