Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 28. Mai 2024

Scroll to top

Top

Zweite empfängt Weißig, Dritte und Ü35 auswärts

18.04.2024

Zweite empfängt Weißig, Dritte und Ü35 auswärts

Schwierige Aufgaben haben am Wochenende vor allem die 2. Mannschaft und die Ü35 zu bewältigen. Die Zweite empfängt den Tabellenvierten SG Weißig, die Ü35 muss zum Dritten Radeberger SV. Die 3. Mannschaft muss zur ungewohnten Zeit, Sonntag um 8:45 Uhr, zur FSG Wacker 90 Leuben II.

2. Mannschaft: Dresdner SC II – SG Weißig (21.04. – 10:30 Uhr)

Mit der SG Weißig empfängt die 2. Mannschaft am Sonntag das Team, welches dem DSC im Hinspiel die bisher höchste Saisonniederlage beigebracht hat. 6:0 hieß es am Ende für die Weißiger. 44 Punkte holte die Mannschaft von Thomas Klippel bisher und liegt damit auf Platz 4 der Tabelle.

Der Abstand zum Platz 5 beträgt bereits acht Punkte, zu Platz 2 sind es 15 Zähler Rückstand. Einzig Platz 3, auf dem derzeit Eintracht Dobritz rangiert, ist mit einem Punkt Rückstand noch in Reichweite. Mit 62:33 Toren hat die SGW dabei das bessere Torverhältnis im Vergleich zu Dobritz. Der beste Torschütze ist Robert Roch mit bisher 15 Toren.

In den letzten 7 Partien holten die Weißiger fünf Siege und ein Unentschieden bei nur einer Niederlage. Das letzte Auswärtsspiel wurde beim TSV Reichenberg-Boxdorf mit 2:1 verloren. Am vergangenen Wochenende wurde der Tabellenvorletzte, SG Dresden Striesen II, mit 4:1 besiegt.

Im Hinspiel hat der DSC einige Personalprobleme und verliert trotz einer ordentlichen Leistung am Ende klar mit 0:6 (0:2). Gleich drei Spieler der SG Weißig fehlen am Sonntag mit einer Gelbsperre. Terence Hahn, Patrick Hammermüller und Tim Veith sahen gegen Striesen II die 5. gelbe Karte.

3. Mannschaft: FSG Wacker 90 Leuben II – Dresdner SC III (21.04. – 8:45 Uhr)

Im Jahr 2024 ist die 3. Mannschaft noch ohne Punktverlust und hat jahresübergreifend 11 Spiele in Folge gewonnen. Am Sonntag geht es zur zweiten Mannschaft der FSG Wacker 90 Leuben, die derzeit den 6. Platz in der 1. Stadtklasse belegt.

37 Punkte und 85:75 Tore holten die Leubener in 23 Partien. Bester Torschütze ist Phillip Eberlein, der aber alle seine 15 Tore in der Hinrunde erzielt hat. Zuletzt kassierte Wacker zwei Auswärtsniederlagen, bei Eintracht Strehlen III (1:3) und Rotation III (2:4). Das letzte Heimspiel bestritt Leuben vor über einem Monat und besiegte Eintracht Strehlen II mit 3:0.

Im Hinspiel tut sich der DSC vor allem in der ersten Halbzeit schwer, siegt am Ende aber klar mit 9:2. Dabei waren die Gäste schnell in Führung gegangen, Mohammed Ghasham per Foulelfmeter und Pascal Hänisch gelingt noch vor der Pause die 2:1 Führung für die 98er. In Halbzeit zwei sorgen noch dreimal Hänisch, zweimal Manuel Rucker, Marcello Goncalves Franco und Luca Born für den klaren Sieg.

Ü35: Radeberger SV – Dresdner SC Ü35 (20.04. – 12:45 Uhr)

Der Radeberger SV steht in der Stadtliga A mit 24 Punkten auf dem 3. Tabellenplatz und hat bei nur zwei Punkten Rückstand auf den DSC und Reichenberg-Boxdorf selber noch beste Chancen auf den Meistertitel. Nach zuletzt sieben Spielen ohne Niederlage geht es für die 98er am Samstag nach Radeberg.

Mit 41:17 Toren stellen die Radeberger die zweitbeste Offensive und Defensive der Liga. Offensiv war nur der DSC mit 46 Treffern besser. Bester Torschütze des RSV ist Mike Hirsch mit neun Treffern. Die Radeberger konnten die letzten drei Partien mit einem Torverhältnis von 14:1 gewinnen. Noch ohne Punktverlust führt der RSV damit die Rückrundentabelle an.

Das Hinspiel gewannen die Radeberger mit 3:5. Nach einem 0:3 Rückstand sorgte Mario Kaßner für den Anschlusstreffer, den die Gäste schnell egalisieren. René Fritzsche und Christian Heinrich bringen die Schwarz-Roten nochmal ran, doch ein Foulelfmeter sorgt für den Endstand.

Lade...
Kontakt