Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 23. November 2017

Scroll to top

Top

Zweite bleibt in Erfolgsspur: 2:1 bei Striesen

04.11.2017

Zweite bleibt in Erfolgsspur: 2:1 bei Striesen

Die 2. Mannschaft des DSC bleibt erfolgreich und fährt auch im dritten Spiel in Folge einen Sieg ein. Durch Tore von Alexander Winkler sowie Albrecht Mauersberger gewinnt das Team von Thomas Rostock-Hirche letztlich völlig verdient, auch wenn es der Anschlusstreffer der zu diesem Zeitpunkt in Unterzahl spielenden Gastgeber kurz vor Spielende noch einmal spannend macht.

Auf dem Rasenplatz an der Bärensteiner Straße entwickelt sich eine Partie, bei der der Sportclub das spielbestimmende Team ist. Doch insgesamt können die Schwarz-Roten diese Überlegenheit in der Offensive nur zu selten in richtig gefährliche Aktionen ummünzen. In der Anfangsphase gibt es einiges an Gestocher nach Standard-Situationen. Einmal springt der Ball dabei auch ins Tor, doch dieses wird wegen Abseits zurückgepfiffen. Ein schöner Angriff über die rechte Seite mit Flanke nach innen bleibt ebenso ohne Torerfolg. Die Gastgeber können bis auf zwei Ecken für keine Torgefahr sorgen. So geht es torlos in die Pause.

2. Halbzeit

Mit Wiederanpfiff präsentiert sich die DSC-Zweite zielstrebiger und kann sich schon in der Anfangsphase gute Möglichkeiten erarbeiten. Nach 56 Minuten ist es dann Alexander Winkler, der in seinem ersten Pflichtspieleinsatz (nach Sperre seines Ex-Vereines erst jetzt spielberechtigt), die DSC-Führung besorgt. Nach Zuspiel zieht Winkler von der Strafraumgrenze ab und trifft ins linke Eck zum 0:1. Auch in der Folge ist der DSC ganz klar spielbestimmend und versucht, ein weiteres Tor nachzulegen. Für die Gastgeber wird es dann nach 71 Minuten eng. Mit der sechsten gelben Karte der zum Teil rustikal agierenden Striesener sicherte sich ein SGS-Akteur innerhalb von zwei Minuten den gelb-roten Karton.

In Überzahl wird das Spiel nicht weniger einseitig, der Sportclub hält den Ball und versucht durch Umschalten Torgefahr zu erzeugen. Nach einem Steilpass in die Spitze ist eine Viertelstunde vor Ende Albrecht Mauersberger frei durch. Auf dem glitschigen Geläuf kann Mauersberger den Torwart umkurven und zum 0:2 einschieben. Damit scheint das Spiel gelaufen, doch wie es so ist – Striesen kommt kurz vor Ende trotz Unterzahl mit einer der wenigen Möglichkeiten überhaupt zum Anschlusstreffer. Einmal muss die DSC-Zweite den Ball dann noch aus dem Strafraum stochern ehe mit dem Abpfiff der dreifache Punktgewinn gesichert ist.

Spielerisch kann die Zweite mit dem Spiel trotz klarer Überlegenheit nicht zufrieden sein, denn man hätte daraus mehr Kapital schlagen müssen. Aber am Ende zählt der Dreier und damit verbleibt die Zweite auf Tabellenplatz 6 und schiebt sich allmählich an die davor platzierten Teams heran. Zur Abstiegszone liegt nun schon ein beachtlicher Punkte-Vorsprung. Am kommenden Sonntag empfängt die Zweite im Ostragehege die 2. Mannschaft des TSV Cossebaude.

Lade...