Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. September 2022

Scroll to top

Top

11. Spieltag: Dresdner SC - SG Weixdorf 2:3

04.11.2017

04.11.2017 Spielbericht

Mit einer 2-Tore-Führung ging der DSC gegen die SG Weixdorf in die Halbzeitpause, unterliegt am Ende aber dennoch mit 2:3 gegen den Stadtrivalen. Die siegreiche Formation aus dem Spiel gegen Neugersdorf änderte der DSC auf zwei Positionen. Ins Tor kehrte Tom Berger zurück, in der Abwehr ersetzte Oliver Hrnecek den verletzten Martin Käseberg. Sechs Spieler nahmen diesmal auf der Ersatzbank Platz.

In den ersten 45 Minuten ist der DSC das bessere Team. Die Abwehr steht gut und Torhüter Tom Berger verlebt ruhige 45 Minuten. Nach vorne versuchen die Schwarz-Roten mit schnellen Angriffen zum Erfolg zu kommen. Bereits nach sieben Minuten kann Julius Wetzel aus 17 Metern abziehen, doch SGW Torwart Aaron Schädlich pariert den Schuss. Den Abpraller kann die Abwehr vor Adrian Herkt klären. Auf der anderen Seite verbuchen die Gäste ihre einzige Möglichkeit, als Linus Stanzel schneller als Marco Grahle ist, doch Berger kann den zu weit vorgelegten Ball klären. Kurz darauf passt Robert Thomas den Ball auf der rechten Seite nach vorne, wo sich der mitgelaufene Long Nguyen zur Grundlinie durchsetzen kann. Den Querpass kann Philipp Rütze knapp vor Aleksandar Milic ins Toraus klären. Den anschließenden Eckball bringt Julius Wetzel auf den kurzen Pfosten und damit auf den Kopf von Marco Grahle. Der Kapitän ist vor Schädlich dran, der Ball fällt anschließend auf den Boden und rollt aus dem Gewühl zum 1:0 über die Torlinie. Im Anschluss bestimmen die 98er zwar weiterhin die Partie, Können sich jedoch vorerst keine guten Möglichkeiten mehr erspielen. So dauert es bis kurz vor die Pause, ehe es wieder gefährlich wird. In der 42. Minute setzt sich Thomas auf der rechten Seite zur Grundlinie durch und passt in den Rückraum, doch die Abwehr kann zur Ecke klären. Diese bringt Wetzel wiederum gefährlich in die Mitte, wo diesmal Herkt Richtung Tor köpfen kann. Doch Sebastian Baer und Schädlich können das Tor verhindern. In der Nachspielzeit der ersten 45 Minute kann sich Wetzel auf der linken Seite zur Grundlinie durchkämpfen und passt in den Rückraum. Dort kommt Daniel Pfitzner aus 20 Metern völlig frei zum Abschluss und trifft zum 2:0 Pausenstand ins Dreiangel – ein wirklich schönes Tor.

In den zweiten 45 Minuten kann der DSC das Spiel nicht mehr bestimmen, stattdessen spielt sich die Partie nun vor allem im Mittelfeld ab. In der 53. Minute bringt Marco Grahle im Strafraum Linus Stanzel zu Fall. Den fälligen Elfmeter verwandelt Tom Viergutz zum Anschlusstreffer für die Gäste. Kurz darauf verlängert Daniel Pfitzner einen Eckball von Julius Wetzel per Kopf vor das Tor. Dort steht Grahle richtig, köpft jedoch diesmal neben den Pfosten. Im Anschluss sind gute Chancen auf beiden Seiten Mangelware, wobei in der 64. Minute ein weiteres Tor fällt. Nach einer Balleroberung passt Marcus Rose den Ball in die Spitze, wo gleich zwei Spieler frei durch sind. Doch beim Abspiel von Martin Stoll steht Daniel Kurzreuther im Abseits und damit zählt der Treffer nicht. Nur wenige Minuten später muss DSC-Torwart Tom Berger verletzt den Platz verlassen, führ ihn rückt Ralph Schouppe zwischen die Pfosten. In der 76. Minute fällt dann der Ausgleich für die Weixdorfer. Nach Ballverlust in der eigenen Hälfte kommt der Ball zu Jawad El Attar, der aus 16 Metern das 2:2 erzielt. Sechs Minuten vor dem Ende der Partie können die Hausherren einen Ball an der Seitenlinie nicht klären. Ein Weixdorfer setzt sich zur Grundlinie durch und passt in die Mitte. Dort ist der eingewechselte Richard Böhm völlig frei und trifft im zweiten Versuch zum 2:3 aus Sicht des DSC. Zwei Minuten später verletzt sich Richard Kluge im Mittelfeld schwer am Knie und muss vom Krankenwagen abgeholt werden. Gute Besserung an den Mittelfeldspieler der SG Weixdorf! Kurz darauf haben die Schwarz-Roten noch eine Möglichkeit. Nach Freistoß von Olaf Sieradzki von der linken Seite kommt erneut Grahle zum Kopfball, doch SG-Torwart Aaron Schädlich pariert den Versuch sicher. Weitere Möglichkeiten gibt es auf beiden Seiten nicht und die Weixdorfer entführen drei Punkte aus dem Heinz-Steyer-Stadion.

Der DSC bleibt somit auf dem letzten Tabellenplatz, muss am kommenden Wochenende im Nachholspiel zum starken Dritten FSV Neusalza-Spremberg und hier unbedingt punkten.

Statistik

Dresdner SC: Berger (67. Schouppe) – Nguyen, Grahle, Hrnecek, Sieradzki – Thomas (69. Al Akied), Forgber, Wetzel, Pfitzner (61. Brunold), Milic – Herkt
SG Weixdorf: Schädlich – Rütze, Puchta, Baer, Stanzel – El Attar, Kluge (90.+1. Eisold), Viergutz, Becker (46. Kurzreuther) – Rose (80. Böhm), Stoll
Tore: 1:0 Grahle (12. Min), 2:0 Pfitzner (45.+3. Min), 2:1 Viergutz (FE/53. Min), 2:2 El Attar (76. Min), 2:3 Böhm (84. Min)
Zuschauer: 204
Galerie
Lade...
Kontakt