Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 1. Oktober 2022

Scroll to top

Top

Zweite besiegt auch den ESV und bleibt im Aufstiegsrennen

29.05.2016

Zweite besiegt auch den ESV und bleibt im Aufstiegsrennen

Die DSC-Zweite gastierte am Samstagnachmittag parallel zum Spiel der Ersten beim ESV Dresden am Emerich-Ambros-Ufer. Letztlich behielt die Steglich-Truppe mit 2:1 die Oberhand und sackte drei wichtige Punkte im Aufstiegskampf ein.

Die gesamte erste Hälfte über ließ der Sportclub bei schwül-warmem Wetter wenig zu, hatte das Spiel halbwegs im Griff, kam aber auch nur selten zu richtig guten Tormöglichkeiten. Eine davon nutzte Egbert Exner nach 23 Minuten und schöner Vorarbeit von Moritz Brunold zum 1:0. Brunold gab beim Spiel sein Debut für den DSC und wird perspektivisch natürlich dann auch in der 1. Mannschaft auflaufen. Er ist es auch, der sich nach 37 Minuten druckvoll in den gegnerischen Strafraum durchsetzt und dort zu Fall gebracht wird. Den fälligen Strafstoß verwandelt erneut Exner sicher und es steht 2:0 für den Sportclub.

Nach der Pause schaltet die Zweite einen Gang zurück und verlässt sich auf die Defensive. Diese steht zunächst recht stabil, nach vorn gelingen aber nur noch selten Entlastungsangriffe. Diese enden dann entweder in diversen Abseitspfiffen oder einem nicht final herausgespielten Abschluss. In der Schlussviertelstunde entwickelt der ESV nochmal mehr Druck und erzielt in der einzigen Nachspielminute nach einem langen Freistoß noch das 1:2. Jakob Vetter zeichnete dafür verantwortlich. Letztlich blieb es aber beim DSC-Sieg.

Die 98er befinden sich damit weiterhin zwei Punkte hinter den beiden Aufstiegsrängen. Turbine Dresden II befindet sich als Tabellendritter punktgleich noch vorm DSC, ist aber durch den Abstieg ihrer 1. Mannschaft nicht aufstiegsberechtigt. Unklar ist weiterhin der Ausgang der Partie gegen den SV Pillnitz, welcher seit geraumer Zeit ein Sportgerichtsfall ist. Die Partie war im April im Gehege ausgefallen, wogegen Pillnitz Einspruch einlegte und zunächst Recht bekam. Über die Berufung des DSC wurde bis dato noch nicht entschieden.

Am kommenden Sonntag steht das Saisonfinale auf dem Programm. Um 11:00 Uhr erwartet der Sportclub dazu den Tabellenletzten, Süd-West III.

Tore: 0:1 Exner (23. Min), 0:2 Exner (FE, 37. Min), 1:2 Vetter (91. Min)
Dresdner SC: Horn – Kotzauer, Reisch, Kluge, Schulze – Exner, Brunold, Deutschmann (84. Zorn), Maurice-Demourioux (68. Mauersberger) – Al Akied, Zacher (58. Rostock-Hirche)

Lade...
Kontakt