Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 5. Dezember 2022

Scroll to top

Top

Punktgewinn in der Nachspielzeit

29.05.2016

Punktgewinn in der Nachspielzeit

Durch einen ganz wichtigen Treffer in der Nachspielzeit hat der DSC im Abstiegskampf gegen den FSV Neusalza-Spremberg beim 2:2 zumindest einen Punkt gerettet und bleibt damit in der Tabelle vor dem FSV.

Auf Platz 6 im Ostragehege kommen die Gäste besser ins Spiel und die 98er haben Glück, als Dusan Nulicek per Kopf nur die Latte trifft. Etwas überraschend gehen nach 19 Minuten die Hausherren in Führung. Nach einer Flanke von Philipp Gröblehner köpft Kristian Waltschew seinen Gegenspieler an, doch im Nachsetzen gelingt Julius Wetzel das 1:0. Im Anschluss haben die Schwarz-Roten die Möglichkeit, die Führung auszubauen, doch es bleibt zur Pause bei der knappen Ein-Tor-Führung.

In der zweiten Halbzeit verpasst zuerst Jan Rehacek das Tor nur knapp, ehe Nulicek nach Flanke von Lukas Bouska per Kopf zum 1:1 Ausgleich trifft. Gerade einmal fünf Minuten später klärt Tommy Hentschel in der Abwehr einen DSC-Angriff. Der Ball wird jedoch immer länger und Nulicek schaltet am Schnellsten, geht alleine auf Dario Arndt zu und trifft zum 1:2. Erst nach dem Rückstand wird der DSC wieder stärker, kann jedoch die beiden Chancen des eingewechselten Tobias Hildebrand nicht nutzen. Ein Kopfball von Rico Niederlein geht genau auf FSV-Torwart Marc Röhricht. In der Nachspielzeit bekommt der Sportclub noch einen Eckball von der rechten Seite zugesprochen, dieser wird jedoch zur Auslinie geklärt. Von dort flankt Long Nguyen den Ball in die Mitte und Pavel Bursa verlängert die Flanke unglücklich zum 2:2 Ausgleich ins lange Eck.

Damit bleiben die Schwarz-Roten vorerst auf dem sicheren 11. Tabellenplatz, müssen aber nächste Woche beim Letzten Post SV Dresden wieder punkten.

> Zur Spielstatistik & Bildergalerie

Lade...
Kontakt