Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. September 2022

Scroll to top

Top

Testspiel: Dresdner SC - SV Bannewitz 3:1

18.02.2005

17.02.2005     Spielbericht:
Auch das dritte Testspiel in Folge konnte der DSC gewinnen, diesmal gab es einen 3:1 Sieg gegen den Bezirksligisten SV Bannewitz. Wieder mit dabei war diesmal Ren Groß und Robert Schiwon nahm seine Libero-Position wieder ein.
Wie schon gegen Post Dresden wurde auch diesmal auf schneebedecktem Rasen gespielt, so dass ein ordentliches nie wirklich zustande kam. Die erste Chance hatte der DSC durch Roberto Schiwon in der 11. Minute, doch sein Freistoß aus 20 Metern ging knapp über das Bannewitzer Tor. In der 19. Minute hatte Bannewitz die erste Möglichkeit, doch René Groß im Dresdner Gehäuse kann den Schuß aus 20 Metern zu Ecke klären. Nach einem Foulspiel im Strafraum der Bannewitzer kann Schiwon den Elfmeter zum 1:0 für den DSC verwandeln (26. Minute). Auf der anderen Seite haben die Schwarz-Roten Glück, als ein Schuß von Frank Seifert aus spitzem Winkel am langen Pfosten vorbei rollt. Somit hieß es zur Halbzeit 1:0 für den DSC

In der zweiten Halbzeit stand erneut Istvan Tuncsik im Tor, während in der Abwehr nun Christoph Baum und Niels Grell spielten. Schon 5 Minuten nach der Pause stand es 2:0 für den DSC, Manuel Kahlig hatte mit einem Schuß aus 16 Metern getroffen. Kurz darauf auch René Fritzsche mit einem Fernschuß, doch dieser geht über das gegnerische Gehäuse. Ex-DSC’er Rutger Nagel gelang in der 68. Minute der 1:2 Anschlußtreffer für Bannewitz. Nach Pass von Fritzsche verfehlte Martin Mikolayczyk das Tor, ehe auf der Gegenseite Tuncsik eine schwachen Schuß eines Bannewitzers, der von Schiwon gestört wurde, halten kann. Fünf Minuten vor dem Ende der Partie kann Alexander Anoschkin nach einem weiten Pass von Mikolayczyk den Bannewitzer Torhüter umspielen und zum 3:1 Endstand einschieben.

 Statistik:
Dresdner SC: Groß (46. Tuncsik) – Schiwon – Grüninger (46. Baum), Zillich (46. Grell) – Mikolayczyk, Nuck, Neckar, Kahlig, Erdmann – Fritzsche, Anoschkin
Tore: 1:0 Schiwon (26. Min), 2:0 Kahlig (50. Min), 2:1 Nagel (68. Min), 3:1 Anoschkin (85. Min)
Zuschauer: 30

Lade...
Kontakt