Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 19. Juli 2019

Scroll to top

Top

Sonntag beim zweitschlechtesten Heimteam

10.04.2019

Sonntag beim zweitschlechtesten Heimteam

Am Sonntag um 11 Uhr tritt der Dresdner SC beim abstiegsgefährdeten SV Loschwitz an. Mit 19 Punkten besetzen die Loschwitzer derzeit den ersten Nichtabstiegsplatz. Gespielt wird auf dem Rasenplatz am Blauen Wunder (Friedrich-Wieck-Straße32).

Mit 26:56 Toren hat der SV den zweitschlechtesten Angriff und die zweitschlechteste Offensive der Liga, nur der Letzte Eintracht Dobritz liegt noch dahinter. Der Vorsprung zum ersten Abstiegsplatz, auf dem die SpVgg Löbtau rangiert, beträgt vier Punkte. Dabei müssen die Loschwitzer noch ein Nachholspiel gegen Gebergrund Goppeln bestreiten.
Auf dem heimischen Sportplatz gelangen bisher erst 2 Siege und 2 Unentschieden bei 4 Niederlagen. Im Jahr 2019 holte die Mannschaft von Jens Wenzel beim 1:1 bei der SG Weißig den einzigen Punkt. Die Partien gegen den Post SV Dresden (2:6), Blau-Weiß Zschachwitz (1:6) und den Radeberger SV (0:6) gingen klar verloren.

Im Hinspiel setzte sich der DSC recht problemlos mit 6:0 (3:0) gegen schwache Gäste durch. Mit einem Doppelschlag gelang Julius Wetzel die 2:0 Führung, die Daniel Forgber auf 3:0 ausbaute. In der Schlussphase erzielten Olaf Sieradzki und Robert Thomas, ebenfalls mit zwei Treffern in wenigen Minuten, die Treffer zum klaren Sieg.

Während bei den 98ern Sieradzki wegen der 5. gelben Karte pausieren muss, fehlt den Loschwitzern ihr bester Torschütze (6 Treffer), Eric Albrecht, ebenfalls gelbgesperrt.

Lade...
Kontakt