Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 24. Januar 2021

Scroll to top

Top

Rückblick auf die Spiele der Zweiten und Ü35

24.11.2020

Rückblick auf die Spiele der Zweiten und Ü35

Acht Spieltage wurden bis zur Corona-bedingten Pause in der Stadtliga A absolviert. Mit 7 Siegen und nur einer Niederlage liegt die zweite Mannschaft auf dem 1. Platz, ist aber im Stadtpokal schon ausgeschieden. In der 2. Stadtklasse der Alten Herren wurden erst 5 Spieltage absolviert. Die Ü35 des DSC pausiert auf Platz 5.

Zweite Mannschaft in der Stadtliga A

Nach der Teilnahme am Stadtpokalfinale in der abgelaufenen Saison hatte die zweite Mannschaft in der Auslosung „Pech“ und erwischt in der Ausscheidungsrunde den einzigen weiteren Stadtliga A-Vertreter, die SG Dölzschen. Die Führung der Gäste kann Rico Niederlein zwar ausgleichen, aber im Elfmeterschießen setzen sich die Dölzschener schließlich durch.

In der Liga stehen dagegen 7 Siege in 8 Partien zu Buche. Einzig gegen die bis dato punktlose FSG Wacker Leuben unterliegt der DSC nach schwacher Leistung verdient mit 0:2. Bereits 4 Punkte beträgt der Vorsprung zu Platz 2 (Reichenberg-Boxdorf). Mit Jonathan Berg stellen die Schwarz-Roten den zweitbesten Stürmer der Liga (10 Treffer) und haben zudem die beste Verteidigung. Für jenen Berg kommt die Pause zur Unzeit, traf der Stürmer doch seit der Niederlage in jedem Spiel (in Dölzschen war er nicht dabei) mindestens einmal.

Nur zwei Spiele konnten in der Stadtliga A bisher nicht stattfinden. In den absolvierten 62 Spielen fielen 295 Tore und damit im Schnitt 4,8 Treffer pro Partie. Die meisten Tore erzielte der Tabellenfünfte SG Bühlau mit 28 Toren. Ausgerechnet am 8. Spieltag, an dem zwei Spiele ausgefallen sind, fielen mit 45 Toren die meisten Treffer und damit 7,5 Tore pro Spiel. Das 4:0 des DSC gegen Süd-West II gehörte dabei zum Spiel mit den wenigsten Treffern.

Den höchsten Sieg feierte der Radebeuler BC II beim 10:2 gegen Wacker Leuben. Reichenberg-Boxdorf holte gegen Leuben einen 9:2 Erfolg. In der Fair-Play-Tabelle liegt der FV Süd-West II mit schon 4 Platzverweisen (3 Gelb-Rote, eine rote Karte) auf dem letzten Platz. Der DSC ist hier mit einer auf Platz 14. Fairstes Team bisher ist der RBC II mit gerade mal 8 gelben Karten in 8 Spielen.

Als einziges Team mit 6 Heimspielen führt der DSC die Heimtabelle, trotz der Niederlage an. Auswärts wurden erst 2 Spiele absolviert und beide gewonnen, bedeutet derzeit Platz 4. Die Probleme wegen zu kleinem Kader der letzten Jahre hat sich, auch aufgrund einiger Neuzugänge, geändert. Auch auf der Torhüterposition, die zum Saisonbeginn noch Probleme machte, sind mit Julian Schilling und Neuzugang Felix Reuß nun regelmäßig zwei gelernte Torhüter da.

 

Ü35 in der 2. Stadtklasse

Die Alten Herren konnten bei ihren vier Spielen zwei Siege und ein Unentschieden feiern. Die Partie gegen Motor Trachenberge ging mit 0:2 verloren. Der Abstand zu Tabellenführer SpVgg Löbtau beträgt 5 Punkte, wobei die Löbtauer ein Spiel mehr absolviert haben. Bester Torschütze des DSC ist Spielertrainer Ronald Zorn, der bisher viermal traf.

23 Spiele wurden in der 2. Stadtklasse absolviert. In diesen Spielen fielen 136 Tore und damit im Schnitt 6 Treffer pro Partie. Die torreichsten Spiele waren das 10:1 von Cossebaude gegen die Löbtauer Kickers und der 9:2 Sieg von Fortschritt Meißen-West gegen Eintracht Dobritz.

Das letzte Spiel bestritt der DSC bei den Sportfreunden Nord und kassierte in doppelter Unterzahl in der Schlussphase den Ausgleich. Die zwei roten Karten sind die einzigen Platzverweise überhaupt in der Liga, damit rangieren die Friedrichstädter auf dem letzten Platz der Fair-Play-Tabelle.

In der Auswärtstabelle liegt der DSC mit 4 Punkten aus 2 Spielen auf dem 1. Platz. Einzig Fortschritt Meißen-West könnte die 98er noch einholen, alle anderen Teams haben ebenfalls 2 Auswärtsspiele absolviert. In der Heimtabelle liegen die Schwarz-Roten dagegen mit 3 Punkten nur auf dem 9. Platz.

Lade...
Kontakt