Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 21. Oktober 2019

Scroll to top

Top

Nachwuchs: U19 weiter ohne Punktverlust / U17 verliert Heimspiel

23.09.2019

Nachwuchs: U19 weiter ohne Punktverlust / U17 verliert Heimspiel

Von 10 Nachwuchsspielen konnten am Wochenende insgesamt vier Spiele gewonnen werden. Die U19 konnte auch im vierten Spiel den vierten Sieg einfahren. Gegen den Serkowitzer FSV gab es einen klaren 7:1 Heimerfolg. Damit liegt man in der Qualirunde weiter auf dem zweiten Platz. Eine Niederlage musste die U17 einstecken. Gegen den FV Dresden 06 Laubegast hieß es am Ende 0:2. Auch die C2-Jugend musste eine Heimniederlage hinnehmen. Gegen die zweite Mannschaft der SG Weixdorf verlor man mit 2:3. Die D1-Jugend unterlag knapp mit 1:2 dem Radebeuler BC. Während die D3-Jugend nach dem 3:2 Sieg über den SV Fortuna Dresden-Rähnitz weiter punktverlustfrei bleibt (4 Spiele 12 Punkte) musste das Spiel der D2-Jugend gegen Motor Trachenberge kurzfristig abgesagt werden. Im E- und F-Jugendbereich gab es in fünf Spielen zwei Siege zu feiern. Dem stehen ein Unentschieden und zwei Niederlagen gegenüber.

Die Ergebnisse im Überblick:

A-Jugend: SpG DSC/Rotation – Serkowitzer FSV  7:1

B-Jugend: DSC – FV Dresden 06 Laubegast  0:2 (mit Spielbericht)

C2-Jugend: DSC – SG Weixdorf II  2:3

D1-Jugend: Radebeuler BC – DSC  2:1

D3-Jugend: DSC – SV Fortuna Dresden-Rähnitz  3:2

E1-Jugend: DSC – SV Loschwitz  0:0

E2-Jugend: DSC – SV Sachsenwerk Dresden  0:1

E3-Jugend: Post SV Dresden – DSC  0:1

F1-Jugend: DSC – SSV Turbine Dresden  1:0

F2-Jugend: DSC – SG Dölzschen  0:1

E- und F-Jugend: Tendenzwertung

 

Bericht B-Jugend: Dresdner SC – FV Dresden 06 Laubegast  0:2 (0:1)

Die B-Jugend des Dresdner SC verliert ihr erstes Heimspiel der Saison gegen den FV Dresden 06 Laubegast mit 0:2. Trotz einer 20-minütigen Überzahl und einem Elfmeter konnte man gegen den vor dem Spieltag punktlosen Schlusslicht nichts zählbares im Ostragehege behalten.

Der Sportclub hat von Anfang an mehr Ballbesitz, während die Gäste auf Konter setzen. Einer dieser Konter nutzt der FV Dresden 06 Laubegast zur Führung in der zehnten Minute. Nach einem langen Ball ist Justus Heidrich allein vor dem Tor und vollendet ins lange Eck. Auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte haben die DSC´ler mehr vom Spiel, die klaren Tormöglichkeiten besitzen aber die Laubegaster. In der 19.min rettet ein Abwehrspieler für den bereits geschlagenen DSC-Torhüter auf der Linie. Nach 34 Minuten bewahrt Torhüter Leander Scheer mit einer starken Reaktion gegen Tim Simon sein Team vor einem höheren Pausenrückstand. Auch in der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Die Schwarz-Mohnroten bestimmen das Spielgeschehen, können aber zu selten gefährlich in den Strafraum eindringen. So besitzt Laubegast auch die erste Möglichkeit in Hälfte zwei. Leandro Geißler scheitert aber mit einem Schuss aus kurzer Distanz an Leander Scheer. Kurz darauf trifft DSC-Spieler Florian Wolfer mit einem Schuss aus 20 Meter nur die Latte. Nach einer Stunde Spielzeit sieht Gästekapitän Cedric Bludau innerhalb von 30 Sekunden zwei Gelbe Karten wecken Meckerns. So bestreitet man die letzten 20 Minuten mit einer Überzahl. Doch auch diese wird nicht zum Torerfolg ausgenutzt. Riza Mazrek verfehlt mit einem Schuss im Strafraum nur knapp das Tor (65.), fünf Minuten später rettet Torhüter Linus Richter die Blau-Gelben mit einem klasse Hechtsprung gegen den Abschluss von Jonathan Hilbich. Zu guter Letzt bekommt der Dresdner SC auch noch einen Elfmeter zugesprochen. Nach einem Ziehen an Riza Mazrek tritt der Gefoulte selbst zum Strafstoß an, setzt das Leder aber nur an die Latte. So erzielt Dresden Laubegast in der letzten Aktion des Spiels gegen eine hoch aufgerückte DSC-Mannschaft durch Leandro Geißler den 0:2 Endstand.

Am Ende stehen die Jungs um Trainer Falk Wehner trotz einer optischen Überlegenheit mit leeren Händen da. Auch wenn bei zwei Lattentreffern nur Zentimeter gefehlt haben mangelte es in einigen Offensivaktionen an der letzten Konsequenz. Die U17 hat nun erstmal spielfrei bevor dann zwei Spiele in einer Woche anstehen. Zuerst trifft man am Tag der Deutschen Einheit im Sachsenpokal auf den einen Liga höher spielenden VfB Fortuna Chemnitz, bevor es in der Liga mit einem Heimspiel gegen den FV Eintracht Niesky wieder um Punkte geht.

 

Lade...
Kontakt