Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 21. Oktober 2019

Scroll to top

Top

Zweite und Ü35 punkten

23.09.2019

Zweite und Ü35 punkten

Auch am Wochenende blieb die zweite Mannschaft in der Stadtliga A ungeschlagen und konnte dem Helios 24 Dresden beim 0:0 den ersten Punktverlust zufügen. Die Ü35 feierten bei der SpVgg Löbtau den ersten Saisonsieg. Mit 2:1 setzte sich der DSC beim Tabellensiebenten durch.

Dresdner SC II – SV Helios 24 Dresden II 0:0

Dem DSC stand für das schwere Spiel nur eine Rumpfelf zur Verfügung, unter anderem fehlten Kapitän Torsten Kahl und Routinier Stefan Haase sowie der noch einige Wochen ausfallende Rico Niederlein verletzungsbedingt. Michal Kraus musste aus familiären Gründen passen, mit Riccardo Eckert fehlte ein weiterer Defensivspieler. Stürmer Jonathan Berg weilt derweil im Urlaub. Im Tor stand mit Nick Nowack ein Feldspieler der 1. Mannschaft und hielt seinen Kasten am Ende sauber.

Trotz einiger Umstellungen steht die Zweite des DSC in der Abwehr sicher und kann sich nach vorne immer wieder gut durchsetzen. Die erste Möglichkeit hat Ismail Cisse aus 22 Metern, doch SV-Torwart Karten Herrler kann den Schuss im Nachfassen klären. Eine Flanke von Co-Trainer Albrecht Mauersberger von der linken Seite findet in der Mitte keinen Abnehmer. Auf der anderen Seite verpasst Nowack eine Flanke von der linken Seite, den Kopfball von Nico Krimmling am langen Pfosten kann der Torhüter aber parieren. Nach einem langen Ball ist Waliyi Abduletif zweimal frei durch, scheitert aber jeweils an Herrler, statt den Torhüter zu umspielen. Somit geht es ohne Treffer in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit ist der DSC das etwas bessere Team. Die Gäste haben mit einem Freistoß von der Mittellinie, den Nowack erst im Nachfassen bekommt ihre beste Möglichkeit. Cisse scheitert nach Vorlage von Abduletif am Helios-Torhüter. Zwei weitere kleinere Möglichkeiten können die 98er nicht nutzen und somit endet die Partie torlos.

Der DSC bleibt damit ohne Niederlage und steht bei einem Spiel weniger auf Rang 7. Kommenden Sonntag geht es zum Aufsteiger FC Dresden – gespielt wird auf dem Sportplatz der Sportfreunde Nord an der Meschwitzstraße.

Dresdner SC II: Nowack -Wicher, Hesse, Berthold, Mauersberger – Langner – Melkowski, Cisse, Buschmann (80. Burg), Alhamdani (87. Krauß) – Abduletif
SV Helios II: Herrler – Bunk, Krimmling, Gaudl, Reinicke – Kollasch, Cottin, Gabsch, Brandau (15. Köhler), Güldner – Koenig (70. Melhorn)
Tore: Fehlanzeige
Zuschauer: 20

SpVgg Dresden-Löbtau – Dresdner SC Ü35 1:2

Ebenfalls von Kaderknappheit geplagt war die Alte Herren am Wochenende. Mit 13 Mann ging es nach Löbtau zur Spielvereinigung, worunter aber auch gleich drei Aktive gesundheitlich angeschlagen waren. Es entwickelte sich ein zähes Spiel mit deutlich mehr Ballbesitz beim DSC. Dennoch gelingt den Hausherren nach einer Viertelstunde zur Führung. Eine Unstimmigkeit beim DSC im Defensivverhalten nutzt Oschmann gnadenlos zum 1:0 aus.

Der Sportclub lässt sich davon aber nicht beirren und erspielt sich zwei gute Abschlussmöglichkeiten, bei denen Egbert Exner und Daniel jansen knapp scheitern. Auch Ronald Zorn hat eine Torchance und Simon Maurice-Demourioux kommt nach einer Ecke mit dem Kopf zum Abschluss – alle Möglichkeiten bleiben aber ungenutzt.

Nach der Halbzeitpause bleiben die Friedrichstädter aktiver und erzeugen nun mehr Druck. Nach einer guten Stunde segelt eine Joneleit-Ecke vors Tor, wo Zorn per Kopfball vollstreckt – Ausgleich. Auch schon davor hatte der DSC Möglichkeiten zum Ausgleich, nun war es endlich soweit. Nach 77 Minuten entscheidet der Schiedsrichter auf Foulelfmeter und Zorn verwandelt sicher zur Führung des DSC. Diese bringt der Sportclub sicher über die Zeit, Daniel Gambietz hat sogar noch die Chance zum 3:1. Letzter Aufreger ist der Platzverweis für Joneleit und seinen Gegenspieler, die der Schiedsrichter kurz vor Ende beide mit der Ampelkarte vom Feld schickt. Eine sicherlich übertriebene Auslegung in einem insgesamt fairen Spiel.

Damit heimst die Ü35 vom Sportclub endlich den ersten Sieg ein und erwartet nun am kommenden Samstag daheim den Mitaufsteiger SV Dresden-Neustadt.

Tore: 1:0 Oschmann (12. Min), 1:1 Zorn (65. Min), 1:2 Zorn (FE/ 77. Min)
Besondere Vorkommnisse: 85. Min Gelb-Rote Karte SpVgg Löbtau, 85. Min Gelb-Rote Karte Joneleit (DSC)

Lade...
Kontakt