Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 19. November 2018

Scroll to top

Top

Nachwuchs: U17 holt Punkt, U15 mit klaren Sieg

05.11.2018

Nachwuchs: U17 holt Punkt, U15 mit klaren Sieg

Auf ein ausgeglichenes Wochenende blickt man im Nachwuchs des Dresdner SC zurück. Die B-Jugend holt beim Auswärtsspiel in Radeberg einen Punkt. Den dritten Tabellenplatz sichert sich die C-Jugend durch einen 5:0 Heimsieg gegen die SpG Weißwasser/Neustadt. Bei der D-Jugend konnte nur die D2-Jugend die volle Punktzahl einfahren. Im E-und F-Jugendbereich gab es in sieben Spielen drei Siege für den Sportclub.

Die Ergebnisse im Überblick:

B-Jugend: Radeberger SV – DSC  1:1

C-Jugend: DSC – SpG Weißwasser/Neustadt  5:0

D1-Jugend: DSC – SG Dresden Striesen  4:7

D2-Jugend: Serkowitzer FSV – DSC  0:10

D3-Jugend: DSC – Sportfreunde 01 Dresden-Nord II  2:6

E2-Jugend: FV Dresden 06 Laubegast – DSC  0:1

E3-Jugend: DSC – SV Eintracht Dobritz II  1:0

E4-Jugend: DSC – SG Motor Trachenberge II  1:0

F1-Jugend: SG Dresden Striesen – DSC  1:0

F2-Jugend: Racket- und Ballsport Dresden II – DSC  1:0

F3-Jugend: Dresdner SSV – DSC  1:0

F4-Jugend: SV Sachsenwerk Dresden – DSC  1:0

E- und F-Jugend: Tendenzwertung

 

Bericht B-Jugend: Radeberger SV – Dresdner SC  1:1 (1:1)

Am zweiten Spieltag der Stadtoberliga Dresden holt die U17 des Dresdner SC beim Auswärtsspiel in Radeberg einen Punkt. Dabei beginnt das Spiel vielversprechend für den Sportclub. In der fünften Minute landet ein Schuss von Hannes Kiesewalter an die Unterkante der Latte. Von dieser prallt der Ball auf die Torlinie, ehe der RSV-Torhüter die Situation bereinigen kann. Nach 12 Minuten ist es erneut Hannes Kiesewalter welcher für Gefahr sorgt, als sein direkt geschossener Freistoß aus knapp 25 Meter den Querbalken streift. Nur eine Minute später hat Colin Berger die Führung auf dem Fuß, sein Schuss geht aber knapp am Gehäuse vorbei. Danach verflacht die Partie etwas. Gegen die tief stehende Heimmannschaft besitzen die DSC´ler zwar mehr Ballbesitz, kommen aber zu selten zu guten Abschlüssen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff geht es aber dann nochmal Schlag auf Schlag. Zuerst schiebt in der 38.Spielminute Naoh Pascal Lenski einen Rückpass am herauseilenden Heimtorwart vorbei ins eigene Tor und sorgt damit für die Führung des Dresdner SC. Doch diese Führung hat nur eine Minute bestand. Quasi aus dem Nichts kann Maurice Hagen per Fernschuss zum 1:1 Pausenstand ausgleichen.

Im zweiten Abschnitt zeichnet sich ein ähnliches Bild ab. Die Schwarz-Mohnroten bestimmen die Partie, finden aber gegen die Abwehrreihen der Radeberger keine Mittel. Die Heimmannschaft konzentriert sich auf die Defensive und sucht, sobald man auch nur ansatzweise in Tornähe ist, sofort den Abschluss. Doch diese Schüsse sorgen nicht für Gefahr für das Tor von Leander Scheer. Im Laufe der zweiten Halbzeit wird das Spiel immer ruppiger. Der Schiedsrichter lässt auf beiden Seiten viele Fouls ungeahndet, wodurch das Spiel immer zerfahrener wird. Kurz vor Schluss bekommt der DSC wieder etwas mehr Ruhe in die eigenen Reihen. Doch die Abschlüsse, meist durch Schüsse außerhalb des Strafraums, bringen nicht noch den erhofften Erfolg. Durch diesen einen Punkt gibt man die Tabellenführung an den TSV Rotation Dresden ab. Am Samstag steht dann das erste Heimspiel in der Meisterrunde an. Ab 10:30 Uhr empfängt man im Ostragehege die SpG Turbine Dresden / Borea Dresden III.

 

Bericht C-Jugend: Dresdner SC – SpG Weißwasser/Neustadt  5:0 (1:0)

Am 6. Spieltag der Landesklasse Ost kann die C-Jugend des Dresdner SC einen klaren 5:0 Heimsieg über die SpG Weißwasser/Neustadt feiern. Der DSC bestimmt von Anfang an die Partie und kommt durch Paul Hamann in der achten Spielminute zu seiner ersten Torchance. Dieser setzt sich stark gegen seinen Gegenspieler durch, scheitert dann aber allein vor dem Torhüter. Kurz darauf verpassen Felix Otto (per Fernschuss) und erneut Paul Hamann (nach Flanke von der linken Seite durch Carl Thombansen) nur um Zentimeter die Führung. Durch einen Freistoß kommen die Gäste aus der Oberlausitz zu ihrer ersten guten Möglichkeit. Max Richter schießt aus knapp 30 Meter direkt auf das Tor, trifft aber nur die Latte. In der 26.Minute fällt dann, etwas kurios, die Führung für den Sporclub. Emil Maiwald flankt von der rechten Strafraumkante in die Mitte, wo sich der Ball genau hinter dem Torwart Leon Pingel zum 1:0 in die Maschen senkt. Zwei Minuten später hält DSC-Torhüter Leander Scheer die Führung stark im 1-Gegen-1 gegen den gegnerischen Stürmer fest und so geht es mit einem 1:0 in die Pause.

Die zweite Halbzeit beginnt mit einem Doppelschlag für die Schwarz-Mohnroten. Beide Male kommt man mit einem schnellen Spiel über die Außenbahn zum Torerfolg. Zuerst kann Mel-Marlon Binder eine Hereingabe von der linken Seite nur noch ins eigene Tor klären, nur zwei Minuten später ist nach Pass von der rechten Seite Carl Thombansen in der Mitte zur Stelle und erzielt das 3:0. Trotz der Drei-Tore-Führung lässt man den Gegner nicht zur Entfaltung kommen und legt in der 59.Minuten selbst noch einmal nach. Luis Csaszar zieht von der Strafraumgrenze flach ab und erzielt somit den vierten Treffer des Tages. In den letzten zehn Minuten besitzen die DSC´ler, in Person von Luis Müller und Kapitän Martin Brauner, eine Reihe an Möglichkeiten. Doch die SpG Weißwasser/Neustadt gibt sich nicht auf und klärt die Abschlüsse. Auf der Gegenseite ist dann aufeinmal Fabian Ziesch frei durch, doch Leander Scheer hält auch in dieser Situation seinen Kasten sauber. Den Schlusspunkt dieser einseitigen Partie setzt Luis Müller mit dem 5:0 Endstand. Durch den Sieg festigt man den dritten Tabellenplatz und reist damit nächsten Sonntag zum Topspiel gegen den noch punktverlustfreien Zweiten SG Weixdorf. Ebenfalls am Wochenende wurde das Achtelfinale des Sachsenpokals ausgelost. Der Dresdner SC tritt dabei am 21.11.2018 bei der zweiten Mannschaft des SC Borea Dresden an. Das Spiel gegen den Ligakonkurrenten ist damit bereits das vierte Auswärtsspiel in dieser Pokalrunde.

D1-Jugend: Dresdner SC – SG Dresden Striesen  4:7 (3:1)

Im Stadtderby der Landesklasse Ost muss sich unsere D1-Jugend am Ende der SG Dresden Striesen mit 4:7 geschlagen geben. Trotz einer 3:1 Führung zu Halbzeit kann man am Ende nix zählbares im Ostragehege behalten.

In der ersten Halbzeit ist der Sportclub die klar bessere Mannschaft und kann durch Domenik Klingohr und einem Doppelpack von Emil Friedrich Lehmann drei Tore erzielen. Die Gäste können lediglich in der 12.Spielminute zum zwischenzeitlichen 1:1 ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel zeigt sich die SG Dresden Striesen klar formverbessert. Jonas John, welcher schon in der ersten Halbzeit erfolgreich war, kann innerhalb von 13 Minuten vier Tore erzielen und dreht damit die Partie. Anton Lange erzielt per Fernschuss dann die Entscheidung zugunsten der Gäste. Emil Friedrich Lehmann kann drei Minuten vor dem Ende zwar seinen dritten Treffer des Tages erzielen, den Schlusspunkt dieser unterhaltsamen Partie setzen dann aber erneut die Striesener. Matteo Schuch erzielt mittels eines Freistoßes den 4:7 Endstand. Der DSC rutscht durch diese Niederlage auf den den 10.Tabellenplatz ab. Am Samstag steht mit dem Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft der SG Dynamo Dresden das nächste Derby an.

Lade...
Kontakt