Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 4. März 2024

Scroll to top

Top

Nachwuchs: U15 spielt Unentschieden im Spitzenspiel

05.02.2024

Nachwuchs: U15 spielt Unentschieden im Spitzenspiel

Ohne Niederlage sind die Nachwuchsmannschaften in das Jahr 2024 gestartet. Die U19 gewinnt ihr Auswärtsspiel bei der SpG Hartmannsdorf/Schmiedeberg mit 2:6 und kann damit ihren sechs-Punkte-Vorsprung als Tabellenführer verteidigen. Wie auch die U19 bleibt die U15 weiterhin ungeschlagen. Im Spitzenspiel gegen den BSC Freiberg trennt man sich 1:1-Unentschieden. Die D2-Jugend gewinnt mit 1:5 bei der dritten Mannschaft von Borea Dresden und bleibt auf dem fünften Tabellenplatz.

Die Ergebnisse im Überblick:

A1-Jugend: SpG Hartmannsdorf/Schmiedeberg – DSC  2:6

C1-Jugend: DSC – BSC Freiberg  1:1 (mit Spielbericht)

D2-Jugend: SC Borea Dresden III – DSC  1:5

 

Bericht C1-Jugend: Dresdner SC – BSC Freiberg  1:1 (0:0)

Im Nachholspiel trennen sich die U15 des Dresdner SC und des BSC Freiberg 1:1-Unentschieden. Jayden Pocock bringt im Duell Erster gegen Zweiter den Sportclub in Führung. Diese währt aber nur neun Minuten bevor die Gäste ausgleichen können.

Bei regnerischen Wetter kommen die Schwarz-Roten besser in dieses Spitzenspiel rein und haben von Beginn an mehr Ballbesitz. Die kleineren Chancen von Max Bodechtel per Freistoß (9.) und Theodor Achtnicht nach einer Ecke (13.) gehen aber noch klar über das Gehäuse. Aus dem Nichts kommt Freiberg zu ihrer ersten Möglichkeit. In der 15.Spielminute senkt sich eine Flanke von Maurice Uhlamm gefährlich in Richtung Tor und setzt auf der Latte auf. Nur drei Minuten später rettet DSC-Torhüter Kilian Gilmore im Eins-gegen-Eins gegen Maximilian Kirst. Während die Gäste, welche vor diesem Spiel noch ohne Punktverlust waren, oft mit langen Bällen agierten versucht der Sportclub spielerische Akzente zu setzen. Eine Einzelaktion von Eyouel Thiel, dessen Schuss im letzten Moment geblockt wird, sollte aber die letzte gefährliche Aktion der ersten Hälfte sein.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit hat der DSC mehr Zugriff auf das Spielgeschehen. Kurz nach Wiederanpfiff kommt Jayden Pocock nach einer Ecke am zweiten Pfosten aus aussichtsreicher Position zum Kopfball, bringt aber nicht genug Druck hinter den Ball. In der 47.Minute hat er dann mehr Erfolg. Sein Schuss aus 25 Metern senkt sich hinter Torhüter Bruno Homenko zum 1:0 ins Netz. Danach beginnt eine Druckphase des Dresdner SC. Nach einer Ecke verpasst Theodor Achtnicht nur knapp den Ball am zweiten Pfosten. Direkt im Anschluss pariert Torhüter Homenko stark den Fernschuss von Albert Krumpein. Nur zwei Minuten später ist man erneut bei einem Eckball zur Stelle. Der Kopfball landet aber knapp neben den Pfosten. Die DSC´ler verpassen die Vorentscheidung und bekommen dagegen in der 55.Minute ein vermeidbares Gegentor. Ein Freistoß von der Mittelinie wird in den Strafraum geschlagen wo Frederik Potempa zum Ausgleich einköpft. In der Schlussphase ergeben sich keine klaren Torraumszenen mehr und so bleibt es bei der Punkteteilung.

Gegen die beste Abwehr der Liga konnte man seine spielerische Überlegenheit zu wenig in klare Tormöglichkeiten umwandeln. So bleibt es bei vier Punkten Vorsprung auf Freiberg, welche allerdings noch zwei Nachholspiele zu absolvieren haben. Für die Jungs um das Trainerteam Thomas Müller, Michael Waskow und Heiko Quint geht es in vier Wochen mit einem Punktspiel in Bannewitz weiter. In der spielfreien Zeit sind zwei Testspiele bei der SG Weixdorf (10.02.2024) und dem VfL Pirna-Copitz (25.02.) angesetzt.

Lade...
Kontakt