Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 18. April 2024

Scroll to top

Top

Nachwuchs: Ausgeglichene Bilanz am Wochenende

11.03.2024

Nachwuchs: Ausgeglichene Bilanz am Wochenende

Im Nachwuchsbereich gab es am Wochenende mit vier Siegen und vier Niederlagen eine ausgeglichene Bilanz. Die A1-Jugend gewinnt ihr Auswärtsspiel in Riesa mit 2:3. Durch die gleichzeitige Niederlage von Großenhain kann man die Tabellenführung in der Landesklasse Mitte ausbauen. Eine 0:4-Heimniederlage muss die B1-Jugend gegen den Tabellenführer Dynamo Dresden II einstecken. Die B2-Jugend verliert mit 1:3 gegen Racket- und Ballsport Dresden. Einen knappen Sieg beim Schlusslicht in Hartmannsdorf kann die C1-Jugend verbuchen. Die C2-Jugend unterliegt dem Tabellenzweiten SV Loschwitz ebenfalls knapp mit 1:2. Einen 9:0-Kantersieg feiert die D1-Jugend gegen den VTB Chemnitz. Während die D2-Jugend ebenfalls einen klaren 8:0-Sieg gegen den Post SV Dresden einfahren kann verliert die D4-Jugend gegen die dritte Mannschaft des SV Loschwitz mit 1:4.

Die Ergebnisse im Überblick:

A1-Jugend: BSG Stahl Riesa – DSC  2:3 (mit Spielbericht)

B1-Jugend: DSC – SG Dynamo Dresden II  0:4 (mit Spielbericht)

B2-Jugend: DSC – Racket- und Ballsport Dresden  1:3

C1-Jugend: SpG Hartmannsdorf/Herrenhaide/Penig – DSC  1:2

C2-Jugend: DSC – SV Loschwitz  1:2

D1-Jugend: DSC – VTB Chemnitz  9:0 (mit Galerie)

D2-Jugend: DSC – Post SV Dresden  8:0

D4-Jugend: DSC – SV Loschwitz III  1:4

 

Bericht A1-Jugend: BSG Stahl Riesa – Dresdner SC  2:3 (0:1)

Die A-Jugend gewinnt ihr Auswärtsspiel bei der BSG Stahl Riesa mit 2:3 und bleibt damit auch im 13 Ligaspiel ungeschlagen. Für den Sportclub treffen Domenik Klingohr, Gero Löschner und Farai Elmadbouk.

Beide Teams brauchen auf dem Kunstrasenplatz Pausitzer Delle in Riesa einige Zeit um in das Spiel zu kommen. Einziger Höhepunkt in der Anfangsphase ist ein Kopfballtreffer von Farai Elmadbouk, welcher aber wegen Abseits zurückgepfiffen wird. Der erste gute Spielzug führt gleich zur DSC-Führung. Nach Pass von Carl Thombansen steht Domenik Klingohr auf Höhe des Elfmeterpunkts frei und schiebt zum 0:1 ein. Auf der Gegenseite kommen die Gastgeber durch Fernschüsse von Bruno Rösler (28.) und Lennart Reisky (41.) zu zwei Möglichkeiten. Franz Eichenkamp im DSC-Tor hat aber beide Abschlüsse sicher. So geht es nach den recht ereignislosen ersten 45 Minuten mit der knappen Führung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit sind gerade erst 30 Sekunden gespielt als Stahl Riesa der Ausgleich gelingt. Ein Ball wird genau in den Lauf von Bruno Rösler gespielt. Dieser vollendet mit einem Schlenzer ins lange Eck zum 1:1. Zehn Minuten später gelingt den Schwarz-Roten die erfolgreiche Antwort. Nach einem Freistoß trifft Gero Löschner am ersten Pfosten per Fuß zur erneuten Führung. Kurz darauf geht ein Fernschuss von Domenik Klingohr über das Gehäuse. Bei den Abschlüssen von Leo Salvador (61.) und Carl Thombansen (70.) hält der Riesaer Torhüter Richard Reichel mit starken Paraden sein Team im Spiel. Eine Viertelstunde vor dem Ende fällt dann erneut der Ausgleich. Bruno Sander ist schneller als seine Gegenspieler, läuft allein auf das Tor zu und schiebt zum 2:2 ein. In der 84.Spielminute hat Riesa die große Chance die Partie zu drehen. Franz Eichenkamp kann im Eins-gegen-Eins gegen Bruno Sander den Ball entscheidend ablenken so dass dieser knapp neben den Pfosten geht. Fast im Gegenzug gelingt dem DSC die dritte Führung an diesem Sonntagmittag. Nach einer Passkombination vollendet Farai Elmadbouk zum 2:3-Siegtreffer.

Auch wenn man nicht die beste Leistung abrufen konnte nimmt man am Ende die eher glücklichen drei Punkte mit nach Dresden. Durch die gleichzeitige Niederlage von Großenhain baut die U19 ihre Tabellenführung in der Landesklasse Mitte aus. Für die Jungs um Trainer Jens-Uwe Joneleit und Benjamin Kühn steht nächsten Sonntag das nächste Auswärtsspiel an. Anpfiff bei der SG Empor Possendorf ist um 11:00 Uhr.

Bericht B1-Jugend: Dresdner SC – SG Dynamo Dresden II  0:4 (0:3)

0:4 unterliegt die B-Jugend dem noch ungeschlagenen Tabellenführer SG Dynamo Dresden II. Nach dem 1:10 im Hinspiel ist eine klare Leistungssteigerung bei den Schwaz-Roten erkennbar. Die Gäste sind zwar über 80 Minuten spielbestimmend, aber in der Offensive nicht zwingend genug.

Die ersten Möglichkeiten der Partie gehört Dynamo, doch die beiden Schüsse gehen über das Tor. Ein Versuch von Titus Leye aus 10 Metern verfehlt das Tor klar. In der 12. Minute haben die Gastgeber die erste Möglichkeit. Anthony Loogk sichert einen langen Ball im Strafraum, wird jedoch vorm Abschluss gestört. Im Nachsetzen holt sich Constantin Neumann die Kugel, zielt aber über das Tor. Kurz darauf geht ein Freistoß von Niklas Fuchs aus 25 Metern genau in die Arme von SGD-Torwart Maximus Joel Fritzsche. Auf der anderen Seite wird ein Kopfball nach einer Ecke geklärt, ein Schuss von Nick Birnstein geht über das Tor. In der 21. Minute fällt aber das 0:1. Nach einem Angriff über die rechte Seite zieht Titus Leye in den Strafraum und legt den Ball quer. Oskar Ende zieht ab und trifft ins kurze Ecke. In der 34. Minute erhöht Janosz Heidrich auf 0:2, bevor kurz vor dem Pausenpfiff noch das 0:3 fällt. Ende hatte sich in der Mitte durchgesetzt und auf Leye abgelegt, der den Halbzeitstand markiert.

In der zweiten Halbzeit verflacht die Partie. Dynamo ist nicht mehr so aktiv, dem DSC gelingt nach vorne nicht viel. In der 51. Minute fällt dennoch das 0:4. Nach einem Einwurf kommt der Ball über Kevin Krüger zu Ignacy Kowalik, der den Ball in die Spitze zu Janosz Heidrich durchsteckt. Dessen Schuss geht jedoch nur an den Pfosten. Der Ball springt jedoch zu Krüger, der ins lange Ecke trifft. Nach einem Eckball kommen die Gäste zu zwei Schüssen, doch jeweils ist ein DSCer im Weg und kann den Ball abblocken. Ein Freistoß von Birnstein von der rechten Seite fliegt knapp am langen Dreiangel vorbei. Pünktlich pfeift Schiedsrichter Falko Mathews das Spiel ab und die Schwarz-Roten können mit dem Ergebnis zufrieden sein.

Galerie D1-Jugend: Dresdner SC – VTB Chemnitz  9:0 (6:0)

 

Lade...
Kontakt