Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 7. Dezember 2021

Scroll to top

Top

Keine Erfolge für Zweite und Ü35

17.11.2021

Keine Erfolge für Zweite und Ü35

Vier Tore erzielten die Mannschaften der Zweiten und Ü35 in ihren Feiertagsspielen, am Ende verloren aber beide Teams ihre Spiele. Der zweiten Mannschaft gelang beim FC Dresden durch Amine El-Idrissi zwar das zwischenzeitliche 1:1, am Ende siegte der Gastgeber aber mit 4:1. Die Alten Herren führten im Stadtpokal bei der SpVgg Löbtau mit 0:2, unterlag schlussendlich aber mit 6:3.

FC Dresden – Dresdner SC II 4:1 (1:1)

16 Spieler stehen der 2. Mannschaft für das vorgezogene Spiel des 15. Spieltages zur Verfügung, im Tor steht Felix Reuß. Die Zweite erwischt einen guten Start und gewinnt die ersten Zweikämpfe. Doch recht schnell kommen die Hausherren besser ins Spiel und haben mehr Ballbesitz. Einen ersten Abschluss von Issam Issa Saleh Makhlof pariert Reuß sicher. Bereits nach 8 Minuten muss der DSC verletzungsbedingt wechseln, für Neil Richter kommt Anton Hiller ins Spiel. Nach einem zu kurz abgewehrten Ball der 98er kommt Marko Dubak aus 17 Metern zum Schuss, verfehlt den kurzen Pfosten aver knapp. Den ersten Torschuss verbuchen die Friedrichstädter nach 17 Metern, der Versuch von Jonathan Berg wird jedoch zur Ecke abgefälscht. In der 25. Minute setzt sich Makhlof auf der rechten Seite zur Grundlinie durch und passt in den Rückraum. Dort kommt Christian Fischer aus dem Lauf und trifft zum 1:0 ins lange Eck. Reuß ist zwar noch dran, kann den Ball aber nicht entscheidend ablenken.

Einen Querpass von Mohammed Ghasham nur drei Minuten später kann David Weber zur Ecke klären. Nur kurz darauf pariert Reuß eine Flanke von Ahmad Salah im Nachfassen. In der 39. Minute kommt der DSC überraschend zum Ausgleich. Eine Ecke von Eric Langner von der linken Seite köpft Amine El-Idrissi zum 1:1 ins lange Eck. Sekunden später müssen die Gäste erneut wechseln. Verletzungsbedingt muss auch Rico Niederlein vom Feld, für den Routinier kommt Lorenz Ostwald. Eine Flanke von Fischer pariert kurz darauf Reuß und auch bei einem Freistoß von Dubak ist der DSC-Torwart auf dem Posten und faustet den Ball aus der Gefahrenzone. Mit dem 1:1 geht es kurz darauf in die Pause.

Die erste gute Möglichkeit der zweiten Halbzeit verbuchen die Schwarz-Roten. Einen Pass von Berg spitzelt El-Idrissi in die Spitze, wo Hiller frei durch ist. Der Mittelfeldspieler kommt vor FC-Torwart Darik Straßberger zum Abschluss, trifft jedoch nur den Pfosten. Kurz darauf kommt Berg nach einer Ecke zum Kopfball, diesen kann El-Idrissi annehmen, zielt aus 9 Metern aber über das Tor. Erst im Anschluss verbuchen die Gastgeber ihre erste Möglichkeit, der Schuss von Ghasham aus 22 Metern geht jedoch neben das Tor. Fischer trifft kurz darauf nur das Außennetz. In der 65. Minute verliert der DSC im Vorwärtsgang am eignen Strafraum den Ball, den Schuss von Makhlof pariert Reuß jedoch stark. Den Nachschuss von Ghasham aufs leere Tor kann Lorenz Ostwald abwehren, doch weil die Gäste den Ball nicht wegbekommen kommt erneut Makhlof zum Abschluss und trifft zum 2:1.

Nur kurz nach dem Wiederanstoß spielt Kevin Tietz eine gute Flanke in die Spitze, wo der eingewechselte Maximilian Kniese den Ball an Straßberger vorbei spielt, aber den Ball am kurzen Pfosten vorbei schießt. Auf der anderen Seite setzt sich Ghasham auf der linken Seite durch und trifft aus spitzem Winkel zum 3:1. Einen weiteren Versuch von Ghasham pariert Reuß. Eine Flanke von Fischer nach einem Konter der Hausherren kann Martin Kotzauer vor Makhlof klären. In der 87. Minute ist Fischer auf der rechten Seite durch und trifft zum 4:1 Endstand. Mit dieser Niederlage bleibt die zweite Mannschaft auf Platz 12, hat nun aber ein Spiel mehr als die meisten Mannschaften absolviert. Das Spiel am Wochenende bei Süd-West wurde abgesagt, ob es vor der Winterpause noch weiter geht ist nicht klar.

FC Dresden: Straßberger – Huamani Vargas, Fromm, Kashkae, Saleh – Fischer (89. Nuccilli), Kalin, Milic, Dubak, Makhlof, – Gasham
Dresdner SC II: Reuß – Kotzauer, Niederlein (39. Niederlein), Kahl, M. Wicher (60. Kniese) – El-Idrissi, Langner, Weber, Tietz (75. Cisse), N. Richter (8. Hiller) – Berg
Tore: 1:0 Fischer (25. Min), 1:1 El-Idrissi (39. Min), 2:1 Makhlof (65. Min), 3:1 Ghasam (74. Min), 4:1 Fischer (87. Min)

SpVgg Löbtau – Dresdner SC Ü35 6:3 (4:2)

In der 1. Runde des Stadtpokals erwischt die Ü35 beim Aufsteiger in die 1. Stadtklasse, der SpVgg Löbtau, einen guten Start und führt durch einen Doppelschlag von Albrecht Mauersberger nach 18 Minuten mit 2:0. In der letzten Viertelstunde verliert der DSC aber die Struktur und Ordnung und liegt innerhalb von sechs Minuten zurück. André Richter (31.), Lars Oschmann (34.) und Martin Wendler (36.) hatten das Spiel gedreht. Zwei Minuten vor der Pause gelingt Stefan Berndt zudem das 4:2.

Der Start in die zweite Halbzeit verläuft für den DSC erfolgreich, nach nur zwei Minuten gelingt Mike Barthel der Anschlusstreffer zum 3:4. Doch erneut machen einige Minuten der Unkonzentriertheit die Aufholjagd zunichte. Per Elfmeter erhöht Enrico Kleber in der 56. Minute auf 5:3, bevor Oschmann nur zwei Minuten später mit seinem zweiten Treffer das 6:3 gelingt. Die Friedrichstädter stecken zwar nie auf und haben mit Pfosten- und Lattentreffer noch Pech, unterliegen am Ende aber dennoch klar.

Dresdner SC Ü35: Lang – Neumann (46. Alheit), Peschel, Zillich, Mauersberger, Hommel, Hendel, Kretschmer (59. Göbel), Kaßner, Barthel (76. Kapuschiniski), Engin
Tore: 0:1 Mauersberger (14. Min), 0:2 Mauersberger (18. Min), 1:2 Richter (31. Min), 2:2 Oschmann (34. Min), 3:2 Wendler (36. Min), 4:2 Berndt (43. Min), 4:3 Barthel (47. Min), 5:3 Kleber (FE/56. Min), 6:3 Oschmann (58. Min

Lade...
Kontakt