Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 17. Februar 2020

Scroll to top

Top

Hinrunde in der Landesklasse Ost

30.01.2020

Hinrunde in der Landesklasse Ost

91 Spiele wurden in der Landesklasse Ost in der Hinrunde ausgetragen, dabei fielen 354 Tore. 36 Mal konnte das Heimteam gewinnen, 31 Siege feierte das angereiste Team. Die Tabellen wird von 4 Dresdner Mannschaften angeführt, den Titel als Herbstmeister sicherte sich der FV Dresden 06 Laubegast.

Mit 30 Punkten steht der FV06 ganz oben und kassierte die einzige Niederlage am ersten Spieltag bei der SG Striesen (0:4). Bis zur Winterpause folgten nur noch Siege (9) und Unentschieden (3). Ebenfalls nur eine Niederlage musste der Zweite SG Striesen hinnehmen. 0:1 hieß es nach 90 Minuten im Heimspiel gegen Weißwasser. Mit 28 Punkten sind die Striesener der erste Verfolger. Der TSV Rotation und der SC Borea folgen mit 26 und 22 Zählern.

Am Ende der Tabelle steht der SV Zeißig mit keinem Sieg nur 4 Punkten. Der FSV Oderwitz steht mit 9 Punkten auf dem vorletzten Platz, musste dabei aber einen 3-Punkte-Abzug hinnehmen. Der beste Angriff der Liga lauert beim FV Laubegast mit 46 Treffern in 13 Spielen. Mit einigem Abstand folgen Striesen und Rotation die beide 35x getroffen haben. Bester Torschütze ist der Laubegaster Philipp Wappler mit 17 Toren.

Die beste Abwehr hat der TSV Rotation mit 15 Gegentoren. Jeweils 16 Gegentreffer kassierten die SG Striesen und der SC Großröhrsdorf. Der DSC liegt mit 18 erzielten Toren auf Platz 11 der besten Offensivreihen. 23 Gegentore sind immerhin der fünftbeste Wert.

Während Laubegast zu Hause noch kein Spiel verloren hat, konnten der Zeißig und Rietschen keinen Heimsieg feiern. Auswärts sind mit Striesen und Rotation zwei Mannschaften noch ungeschlagen. Dagegen konnten Weixdorf, Zeißig und Oderwitz auf fremden Plätzen noch keinen Sieg holen.

Lade...
Kontakt