Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 17. August 2022

Scroll to top

Top

Dresdner SC - SG Kesselsdorf 4:4

14.06.2010

12.06.2010     Spielbericht:
Zum Saisonabschluss hat sich der Dresdner SC mit einem 4:4 gegen die SG Kesselsdorf von seinen Zuschauern verabschiedet. Dem Trainerteam standen nur 11 Spieler zur Verfügung, so dass auf einigen Positionen umgestellt werden musste. Das erste Pflichtspiel auf dem Kunstrasen sahen nur 103 Zuschauer, Minusrekord in dieser Saison.

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge startet der DSC gegen den Tabellenzwölften aus Kesselsdorf stark. Bereits nach einer Minute muss der 46-jährige Torhüter der Gäste das erste Mal eingreifen und pariert eine Kopfball-Großchance des DSC zur Ecke. Nach einer weiteren Möglichkeit des DSC kommt der Ball zu Martin Mikolayczyk, dessen Aufsetzer kann der SGK-Torwart nur mit Problemen parieren. Im Anschluss kommen die Gäste, bedingt durch die Fehler in den Reihen des DSC, immer besser ins Spiel und nach elf Minuten zur Führung. Mit einem Schuss aus dem Fußgelenk ins lange Eck gelingt Sebastian Göldner das 0:1. Nur zwei Minuten später schiebt Morgenstern einen Lattenkreuz-Abpraller zum 0:2 ins leere Tor. Nach einer knappen halbem Stunde ist es Franz Hellwig, der den Ball zum 0:3 einschiebt. Sekunden vor dem Pausenpfiff hat der DSC noch mal eine Chance, doch der Gästetorwart pariert den 10-Meter-Schuss von Moritz Niese gut. Mit der klaren Führung der Kesselsdorf und dem höchsten Punktspielrückstand des DSC in dieser Saison geht es in die Halbzeitpause.

Dreiangel vorbei. Mit einem Schuss ins lange Eck gelingt Tino Wecker nach 59 gespielten Minuten der 1:3 Anschlusstreffer für den DSC. Nach einer kurz gespielten Ecke von Wecker und Moritz Niese flankt Wecker den Ball in die Mitte, wo Niko Kuon per zum 2:3 trifft. Auf der anderen Seite klärt Groß gegen Göldner, der alleine auf ihn zugelaufen war. Eine Flanke von der rechten Seite verpassen Daniel Forgber und Niese freistehend im Strafraum der Kesselsdorfer. Nach einer weiteren Flanke nimmt Stefan Steglich den Ball volley, aber der Schuss geht einen Meter am Tor vorbei. Ach 77. Minuten köpft ein Kesselsdorfer freistehend am Tor der Hausherren vorbei. Mit einem abgefälschten Freistoß aus 25 Metern gelingt Wecker drei Minuten vor dem Ende der Partie der 3:3 Ausgleich. Doch nur zwei Minuten später gelingt Jan Oldenburger die erneute Führung für die Gäste. In der Schlussminute fast sich Martin Mikolayczyk ein Herz, zieht aus 20 Metern ab und trifft unter Mithilfe des Kesseldorfer Keepers zum 4:4 Endstand.
Der Dresdner SC platziert sich mit diesem Unentschieden auf Rang 4 der Abschlusstabelle, mit einem Sieg wären die Schwarz-Roten, aufgrund der Niederlage des VfB Hellerau-Klotzsche noch auf den dritten Platz nach vorne gerückt.

Statistik:
Dresdner SC: Groß – Steglich, Baum, Mikolayczyk, Preißiger – Kuon, Kaltofen, Wecker, Forgber – Niese, Csobot
Tore: 0:1 Göldner (11. Min), 0:2 Morgenstern (13. Min), 0:3 Hellwig (28. Min), 1:3 Wecker (59. Min), 2:3 Kuon (66. Min), 3:3 Wecker (87. Min), 3:4 Oldenburger (89. Min), 4:4 Mikolayczyk (90. Min)
Zuschauer: 103

Lade...
Kontakt