Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 6. April 2020

Scroll to top

Top

19. Spieltag: Dresdner SC - Hoyerswerdaer SV 1919 2:1

22.04.2013

20.04.2013     Spielbericht:
Die Berg- und Talfahrt des Dresdner SC hat sich auch am Wochenende fortgesetzt, nach zwei Niederlagen in Folge wurde das Heimspiel gegen den Hoyerswerdaer SV 1919 mit 2:1 gewonnen. Sein erstes Spiel für den DSC machte Winter-Neuzugang Philipp Mayer, der als linker Verteidiger einen guten Einstand hatte. Neu ins Team rückten Moritz von Galen für den verletzten Rico Niederlein, sowie Julius Wetzel, Lukas Hauptmann und Christian Heinrich. Dafür mussten Hoffmann, Seifert, Forgber und Csobot auf der mit sieben Spielern vollbesetzten Ersatzbank Platz nehmen.

Mit einem negativen Schlag für den DSC begann die Partie. Nur 80 Sekunden nach dem Anpfiff setzt sich ein Hoyerswerdaer auf rechts zur Grundlinie durch und hebt den Ball über Jan Becke zum langen Pfosten, wo Stefan Liebsch per Kopf zum 0:1 trifft. Im Anschluss ist jedoch der DSC am Drücker und bestimmt die Partie, während die Hoyerswerdaer auf Konter lauern. Nach sieben Minuten verzeichnen die 98’er ihre erste Möglichkeit, doch der Kopfball von Moritz von Galen ist ungefährlich. Bis zur 21. Minute bleiben gefährliche Chancen Mangelware. Doch dann setzt Lukas Hauptmann nach einem Ballverlust gut nach, erobert sich die Kugel und geht in den Strafraum. Dort wird der Stürmer von einem Hoyerswerdaer getroffen und geht zu Boden, der Schiedsrichter lässt jedoch weiter spielen. Sekunden vor der Pause spielt Hauptmann den Ball klug in die Spitze, wo sich Christian Heinrich gegen seinen Gegenspieler durchsetzt und zum 1:1 Pausenstand einschiebt.

Auch in der zweiten Halbzeit ist der DSC das bessere Team, benötigt jedoch einige Zeit um sich Chancen zu erspielen. In der 55. Minute bringt Lars Schöffel einen Eckball in die Mitte, wo Nico Fuchs am höchsten steigt mit seinem Kopfball aber nur die Querlatte trifft. Nur kurz danach spielt Heinrich den Ball nach einem Kopfball von André Csobot in die Spitze, wo Lars Schöffel aus Tor zuläuft und unter Mithilfe seines Gegenspielers den Ball zum 2:1 am Torwart vorbei einschiebt. Einige Zeit später haben Heinrich und Csobot nun noch einen Gegenspieler vor sich, nehmen sich jedoch gegenseitig den Ball vom Fuß. In der 66. Minute erkämpft sich Gregor Harnath schön den Ball und passt auf Csobot, der auf Heinrich weiterleitet. Doch der Schuss des Stürmers geht von halblinks nur ans Außennetz. Die Hoyerswerdaer tun nun wieder etwas mehr fürs Spiel, wodurch sich für die Schwarz-Roten mehr Räume ergeben. Ein Schuss von Florian Kloß aus 20 Metern geht knapp über das Tor von Jan Becke. Nach Pass von Harnath ist erneut Heinrich frei durch, legt sich jedoch den Ball zu weit vor und wird anschließend vom HSV-Schlussmann David Weidauer von den Beinen geholt, der Schiedsrichter lässt wiederum weiter laufen. Kurz danach erkämpft Alexander Preißiger im Strafraum der Gäste den Ball, doch der Schuss von Heinrich geht daneben. Kurz vor dem Ende der Partie läuft der Ball nach einem Querpass von Kloß durch den DSC-Strafraum, doch kein Hoyerswerdaer ist in der Nähe um die Chance nutzen zu können. Eine Flanke von der linken Seite pflückt Jan Becke sicher runter und sicherte damit den wichtigen Sieg des DSC.
Der DSC bleibt damit auf Platz 10 in der Bezirksliga Ost und reist nächste Woche zum Tabellenführer SV See 90.

Statistik:
Dresdner SC: Becke – Haase, von Galen, Fuchs, Mayer – Wetzel, Preißiger, Schöffel (64. Seifert), Harnath – Heinrich (88. Hoffmann), Hauptmann (54. Csobot)
Hoyerswerdaer SV: Weidauer – Wenzel, Nuck, Gerken, Mark – Franke (77. Schapals), Pfennig, Kloß, Henschel (58. Zomack) – Schönwald, Liebsch (76. Korch)
Tore: 0:1 Liebsch (2. Min), 1:1 Heinrich (45. Min), 2:1 Schöffel (56. Min)
Zuschauer: 176

Lade...
Kontakt