Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 19. Juni 2021

Scroll to top

Top

Aufstiegskampf: A-Jugend zieht ins Finalturnier ein

06.06.2021

Aufstiegskampf: A-Jugend zieht ins Finalturnier ein

Einen verdienten 2:0 Erfolg feierte die A-Jugend beim SV Eintracht Dobritz. Damit darf die U19 am kommenden Samstag beim Finalturnier um den Nachrückplatz für die Landesklasse starten. Julius Brosche per Handelfmeter und Luca Kluge erzielten die Tore für die 98er.

Nach gerade einmal drei Wochen richtigem Training standen Trainer Adrian Tozzi 16 Spieler zur Verfügung. Gegen den Gegner, der in der Liga ebenso 12 Punkte geholt hatte, erwischt der DSC einen guten Start und hat nach nur 40 Sekunden die erste Ecke erspielt. Diese bringt Etienne Kujat in Richtung langer Pfosten, wo Jakob Kretschmer zum Kopfball kommt, der Ball geht jedoch knapp über das Tor. Kurz darauf kommt ein Freistoß von Dzenan Hot etwas zu weit und Julius Brosche kommt per Kopf nicht richtig an den Ball. Die erste Möglichkeit verbuchen die Hausherren in der 10. Minute, als Eddie Czernek nach einem Pass in die Spitze frei durch ist, doch der gut herausgelaufene DSC-Torwart Leander Scheer ist eher am Ball. Drei Minuten später bringt Tommy Sanderson den Ball auf die linke Seite. Von dort will Anton Hiller in die Mitte flanken, doch ein Verteidiger bekommt den Ball an die Hand. Zum fälligen Elfmeter tritt Brosche an, SV-Torwart Nick Köhler ahnt zwar die Ecke und ist noch am Ball, dieser springt dennoch ins Tor. Weitere vier Minuten später spielt der DSC schnell nach vorn und passt in die Spitze, dort ist Luca Kluge gut durch und trifft aus 16 Metern an den langen Pfosten, von wo der Ball ins Tor springt.

Nach der Trinkpause kommt Kujat zum Abschluss, der Versuch wird jedoch abgeblockt, den Nachschuss von Kretschmer aus 20 Metern pariert Köhler zur Ecke. Diese köpft Manuel Rucker in Richtung Tor, Hiller fälscht noch ab, doch erneut ist Köhler auf dem Posten. Nach einem Eckball des DSC kommt Dobritz zum Konter, den Schuss des eingewechselten Alam Lakaev hat Scheer jedoch sicher. Nach einem weiteren langen Ball kann der DSC-Torwart vor Lakaev klären und pariert einen weiteren Schuss von Lakaev nach einem langen Ball. Kurz darauf geht es mit der verdienten DSC-Führung in die Pause. Während die Gastgeber fast nur mit langen Bällen agieren, lösen die 98er fast alles spielerisch und sind so die bessere Mannschaft.

Nach der Pause machen die Hausherren etwas mehr Druck und sind zwischenzeitlich mehr am Ball, die DSC-Abwehr steht jedoch sicher und lässt keine gefährlichen Chancen zu. Die erste Möglichkeit verbucht dann Kujat, dessen Abschluss aus 17 Metern knapp über das Tor geht. Auf der anderen Seite pariert Scheer einen Kopfball von Gottsahling nach einem weiteren langen Ball. Fast im Gegenzug erkämpft sich Kujat in der gegnerischen Hälfte den Ball, bleibt jedoch an Köhler hängen. In der 64. Spielminute setzt sich Sanderson auf der rechten Seite durch und passt in die Mitte, doch Benjamin Zimmer kann vor dem mitgelaufenen Florian Wolfer klären. 10 Minuten vor dem Ende der Partie gibt es einen Rückschlag auf Seiten des DSC. Mit nur leichter Gegnereinwirkung verdreht sich Julius Brosche das Knie und muss mit Verdacht auf Bänderriß vom Krankenwagen abgeholt werden. Gute Besserung Julius!

Die letzten Minuten machen die Gastgeber noch einmal etwas Druck, die Schwarz-Mohnroten sind durch Konter aber immer wieder gefährlich, verpassen aber meistens den Abschluss. Ein Schuss der Dobritzer aus 25 Metern geht über das Tor. In der Nachspielzeit setzt sich Sanderson gut durch, zielt jedoch ebenfalls über das Tor. Nach insgesamt 8 Minuten Nachspielzeit (Verletzungspause und Trinkpause) ist das Spiel zu Ende und der DSC der verdiente Sieger im ersten Pflichtspiel seit gut sieben Monaten.

Tore: 0:1 Brosche (HE/13. Min), 0:2 Kluge (17. Min)

Lade...
Kontakt