Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 24. Mai 2024

Scroll to top

Top

29. Spieltag: Dresdner SC - SV 1910 Edelweiß Rammenau 4:1 (1:0)

18.06.2023

18.06.2023 Spielbericht

Mit einem 4:1 (1:0) Sieg über den SV 1910 Edelweiß Rammenau hat der DSC die Heimspiele der Saison 2022/23 beendet. Gegen die, als Absteiger feststehenden, Rammenauer traf Dzenan Hot doppelt. Sascha Riedel und Riza Mazrek erzielten die weiteren Tore.

Für das vorletzte Saisonspiel konnte Trainer André Heinisch nochmal auf eine volle Ersatzbank zurückgreifen. Allerdings verletzte sich Benno Sternhagen bei der Erwärmung und musste von Pjer Lucic-Jozak ersetzt werden.

Die erste Möglichkeit des Spiels haben die Gäste nach nur 35 Sekunden. Nach einem Eckball trifft David Preuß den Ball jedoch nicht richtig und die DSC-Defensive kann klären. Im Anschluss übernehmen die Hausherren die Spielführung und erspielen sich einige gute Chancen. Einen Ball von Dzenan Hot in die Spitze kann SV-Torwart Moritz Kunath jedoch vor Julius Wetzel klären. Ein paar Minuten später spielen die Friedrichstädter eine Ecke kurz aus. Die anschließende Flanke von Bodo Zeiler fliegt an allen vorbei und geht an den langen Pfosten. Nach einem Pass von der rechten Seite zielt Hot aus zentraler Position über das Tor. Kurz darauf setzt sich Riza Mazrek auf der rechten Seite gut durch, den Schuss aus spitzem Winkel kann Kunath jedoch parieren. Ein Schuss von Pjer Lucic-Jozak aus 25 Metern geht über das Tor, die Volleyabnahme von Wetzel klärt Kunath zur Ecke.

In der 34. Minute fällt dann das ersehnte erste Tor für die Schwarz-Roten. Nach Eckball von Zeiler kommt Hot in der Mitte zum Kopfball und trifft zum 1:0. Nur eine Minute später setzt sich der Torschütze auf er linken Seite gut durch und passt in die Mitte, wo Julius Wetzel aber den Ball nicht richtig trifft. Dennoch trudelt die Kugel in Richtung Tor, doch Jacob Rabe kann im letzten Moment über die Latte klären. Nach einer Eingabe von Jan Jakobi kommt Wetzel direkt vor Kunath zum Abschluss, trifft jedoch nur den Schlussmann der Gäste. Der Nachschuss von Hot geht über das Tor. Ein Abschluss von Wetzel nach Ablage von Aleksandar Milic und Vorarbeit von Long Nguyen kann geblockt werden. Mit der knappen 1:0 Führung der Schwarz-Roten geht es somit in die Pause, wobei die Hausherren auch schon höher führen könnten.

Zur zweiten Halbzeit kommen Max Hilarius und Yannick Jüptner neu ins Spiel, dafür bleiben Lucic-Jozak und Jakobi draußen. Und der DSC erwischt den perfekten Start. Einen Eckball von der rechten Seite verlängert Hot mit dem Kopf auf den langen Pfosten, wo Sascha Riedel richtig steht und das 2:0 erzielt. Auch im Anschluss bestimmen die Dresdner klar die Partie und vergeben durch Wetzel und Milic weitere Möglichkeiten. Thomas Hönle hat in der 61. Minute Pech, als sein Kopfball nach Ecke nur die Latte trifft. Bei den Hausherren kommen nacheinander noch Jacob Kretschmer und Mohammed Ghasham für Riedel und Milic in Spiel. Die Rammenauer bleiben weiterhin durch Konter gefährlich und kommen so zum Anschlusstreffer. Julian Minkwitz kann sich auf der rechten Seite gut durchsetzen, die Eingabe kann Johnny Nestler im DSC-Tor nur abklatschen lassen und Tobias Berthold setzt zum 2:1 nach.

Während im Anschluss Wetzel und Ghasham das Tor nicht treffen, wird es auf der anderen Seite nochmal gefährlich. Nestler kann unter Bedrängnis einen Ball nicht richtig klären, doch der Nachschuss von Minkwitz geht neben das Tor. Auf der anderen Seite kommt der Ball zu Mazrek auf die linke Seite, der Offensivspieler setzt sich gut in den Strafraum durch und trifft zum 3:1 ins lange Eck. Während auf Seiten der Gäste ein Freistoß aus 25 Metern über das Tor geht, kann auch Mazrek eine Eingabe von Wetzel nicht im Tor unterbringen. Den Schlusspunkt unter die Partie setzt dann der Torschütze zum 1:0. Eine Flanke von der rechten Seite kann SV-Torwart Kunath vor Hot abfangen, lässt den Ball aber fallen, so dass Hot diesen nur noch zum 4:1 Endstand ins leere Tor schießen muss.

Mit einem Sieg beendet der DSC somit die Heimspiele und klettert auf Platz 6 der Tabelle. Zum Abschluss geht es kommenden Samstag zum BSV Sebnitz. Die Sebnitzer spielen noch gegen den Abstieg und benötigen am letzten Spieltag einen Sieg.

Statistik

Dresdner SC: Nestler – Riedel (62. Kretschmer), Zeiler, Nguyen – Jakobi (46. Jüptner), Lucic-Jozak (46. Hilarius), Hot, Hönle, Milic (64. Ghasham) – Mazrek, Wetzel
SV Edelweiß Rammenau: Kunath – Böhme, Pötschke, Preuß, Rabe – Gries, Hauswald (62. Schenk), Anders, Minkwitz, Berthold (77. Seidler) – Kricke
Tore: 1:0 Hot (34. Min), 2:0 Riedel (47. Min), 2:1 Berthold (70. Min), 3:1 Mazrek (77. Min), 4:1 Hot (90. Min)
Zuschauer: 122
Stimme nach dem Spiel: Sascha Riedel

Programmheft zum Spiel
Galerie
Lade...
Kontakt