Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 24. Januar 2021

Scroll to top

Top

24. Spieltag: Dresdner SC - SV 1874 Vielau 1:0

20.04.2005

16.04.2005     Spielbericht:
Nach dem eher überraschenden 0:0 bei den Amateuren des FC Erzgebirge Aue, konnte der Dresdner SC auch das wichtige Heimspiel gegen Mitabstiegskandidat SV 1874 Vielau mit 1:0 gewinnen. Kurz vor Spielbeginn musste das Trainergespann Maglica/Pach auf Abwehrspieler Petr Neckar verzichten, der aufgrund von Problemen mit der Ferse nicht antreten konnte. Für ihn rückte René Fritzsche ins Team, der seine Sperre abgesessen hat. Auch Spielertrainer Maglica stand nach einer Sperre wieder zur Verfügung.
Die erste gute Möglichkeit hatte der DSC schon in der 2. Minute, als Vielau-Torhüter Marcus Buchmann eine Flanke von Roberto Schiwon auf der Torlinie retten kann. In einem ausgeglichenen Spielen, mit leichten Feldvorteilen des DSC, blieben Chancen zuerst Mangelware. Mit einem Eckball und einem Schuss aus 15 Metern hatte der DSC die nächsten Möglichkeiten, die jedoch vergeben wurden. Die erste gute Torchance hatten die Gäste aus Vielau nach einer Standardsituation. Nach einem Freistoß von links, kann Groß mit den Fingerspitzen einen Kopfball auf sein Tor parieren (22. Minute). Auf der anderen Seite kam Schiwon, nach einer Flanke von Stephan Nuck in den freien Raum, nur mit dem Knie an den Ball und verfehlte das Tor knapp. Erneut eine Standardsituation brachte Vielau die nächste Chance, doch der Freistoß von Nico Zaschke ging über das Tor. Für den DSC verfehlt Nuck nach einem Freistoß von Stefan Steglich (36. Minute). Bis zur Halbzeitpause sahen die 173 Zuschauer noch einige gute Chancen. Im DSC-Gehäuse war René Groß bei einem Distanzschuss und einem abgefälschtem Ball auf dem Posten, Maglica rettete im Strafraum in letzter Sekunden vor einem freien Gästespieler (41. Minute). Auf Seiten der Gastgeber wurde Nuck’s Rückpass im Vielauer Strafraum gestoppt, einen Pass von Fritzsche, der sich trotz Foul schön durchgesetzt hatte, verpassten gleich zwei Schwarz-Rote im Strafraum (44. Minute). Somit ging es mit 0:0 in die Halbzeitpause.

Nur eine Minute nach Beginn der 2. Halbzeit kann die Vielauer Abwehr eine Flanke von Marc Erdmann klären, doch nur drei Minuten später sind die Gäste machtlos. Nach einem weiten Pass von Maglica umspielt Schiwon, diesmal als Stürmer aufgeboten, Torhüter Buchmann und schiebt zum 1:0 für den Dresdner SC ein. Auf der anderen Seite hatte Sven Rudolph in der 60. Minute die beste Möglichkeit für die Gäste, doch sein Distanzschuss aus 25 Metern landete nur auf der Querlatte, Groß wäre machtlos gewesen. Nach einer Flanke von Erdmann verpasst Willi Richter, freistehend an der langen Ecke, den Ball um Zentimeter. Trotz der Führung des DSC ging Vielau nicht bedingslos in die Offensive, das Spiel weiterhin ausgeglichen und beide Seiten hatten noch einige Möglichkeiten. Beim Kopfball von Vielau’s Toptorjäger Mirco Wemme war Groß jedoch genauso auf dem Posten, wie nach einer Flanke, als er den Ball vor dem freien Rudolph klären kann (76. Minute). Beim DSC verzieht Markus Grüninger im Nachschuss, nach Maglica Freistoß, eine Flanke von Fritzsche erreicht Panagoitis Papageorgiu im Strafraum nicht. Auch Buchmann war auf dem Posten und klärte vor dem freien Schiwon (80. Minute). Einen Weitschuss von Martin Mikolayczyk kann der Vielauer Schlussmann zur Ecke klären. Auch die letzte Möglichkeit des Spiels hatten die Gastgeber, nach einem Eckball von Mikolayczyk ist Alexander Anoschkin zur Stelle, doch Buchmann kann klären, den folgenden Kopfball von Zorn kann der Torhüter halten. Nach vier Minuten Nachspielzeit hatte der Schiedsrichter ein Einsehen und beendete das Spiel mit einem 1:0 für den DSC.
Durch diesen wichtigen Sieg sind die Dresdner auf einen Punkt an den derzeitigen ersten Nichtabsteiger, die 2. Vertretung des Chemnitzer FC, herangerückt. Am kommenden Wochenende bestreiten die Schwarz-Roten das vorgezogene Spiel des 26. Spieltags gegen die Kickers 94 Markkleeberg.

Statistik
Dresdner SC: René Groß – Nikica Maglica – Marcus Zillich, Stephan Nuck – Marc Erdmann (69. Markus Grüninger), Panagoitis Papageorgiu (80. Ronald Zorn), Stefan Steglich, René Fritzsche, Martin Mikolayczyk – Roberto Schwion, Willi Richter (90. Alexander Anoschkin)
SV 1874 Vielau: Marcus Buchmann – Jens Priebe – Nico Zaschke, Ronny Drechsel – Robin Tröger, Sven Rudolph, Ronny Ach, Mirco Wemme, Marcel Krems – Christoph Glatte (66. Marcel Eibeck, Marcel Günther (68. Alexander Wagner)
Tor: 1:0 Schiwon (49. Minute)
Zuschauer: 173
Galerie
Lade...
Kontakt