Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 12. Dezember 2017

Scroll to top

Top

16. Spieltag: SV Fortuna Trebendorf 1996 - Dresdner SC 0:3

19.03.2017

19.03.2017 Spielbericht

Mit einem ganz wichtigen 3:0 hat der DSC am Sonntag drei Punkte aus Trebendorf entführt. Das Spiel beim SV Fortuna Trebendorf war über weite Strecken nicht schön. Im Gegensatz zum Rückrundenauftakt präsentierte sich das Team jedoch abgezockt und nervenstark.

Trainer Stefan Steglich konnte wieder auf Marco Britschka und Daniel Pfitzner vertrauen, dafür fehlten mit Olaf Sieradzki, Jens-Uwe Joneleit und Daniel Forgber drei Spieler, die gegen den SV Oberland noch begonnen hatten. Zu Beginn plätschert das Spiel bei nasskaltem Regen auf dem Trebendorfer Kunstrasen vor sich hin, bis der DSC gleich seine erste Chance nutzt. Nach 14 Minuten kann die Heimelf zwei DSC-Eckbälle ins Aus abwehren, beim dritten Versuch ist Trebendorf jedoch machtlos. Der DSC führt kurz aus, Kapitän Julius Wetzel zieht ab, Keeper Robert Waltschew kann zwar abwehren, gegen den Nachschuss von Daniel Pfitzner ist er jedoch machtlos. Nur zwei Minuten später haben die Friedrichstädter erneut einen Eckball, dieses Mal wehrt ein Trebendorfer per Hand ab. Den fälligen Elfmeter verwandelt Marco Britschka sicher. Danach kommt der DSC kaum noch zu Chancen, lediglich ein Schuss von Johann Wölk, der knapp am kurz Pfosten vorbei geht, ist zu verzeichnen. Doch auch die Heimelf, die nach knapp 30 Minuten das Spiel dominiert, kommt kaum zu Torchancen. Die einzige gute Möglichkeit von Jeylson Felix da Silva kann Max Ahnert in der 32. Minute sicher parieren.

Auch nach der Pause ist Trebendorf zunächst dominant, ohne sich dabei gefährliche Chancen herauszuspielen. Dem DSC gelingt es in dieser Phase nicht, den Ball ruhig hinten herauszuspielen, dank der sicheren Defensive bleibt es jedoch beim 2:0. Erst nach 62 Minuten können die Schwarz-Mohnroten ihren ersten gefährlichen Konter ausspielen, Johann Wölks Schuss wird jedoch abgewehrt. Die anschließende Ecke schließt Joe Zacher mit einem Schuss knapp neben das Tor ab. Kurz danach muss Max Ahnert gegen Adam Turko parieren, danach wird der DSC immer stärker. Immer wieder gelingt es den Gästen jetzt, Konter zu setzen. Während Wölk und Herkt in der 77. Minute noch scheitern, machen es beide kurz darauf besser. In der 79. wird Winterneuzugang Wölk steil geschickt, die Hereingabe kann Adrian Herkt zum Jubel der rund 30 mitgereisten Fans ins Tor verwandeln. Anschließend bringt der DSC das 3:0 sicher nach Hause und kann nach dem vierten ungeschlagenen Spiel in Folge auf Platz sieben der Tabelle ein klein wenig durchatmen. Lange ausruhen kann sich das Steglich-Team jedoch nicht: Bereits in der kommenden Woche kommt mit Crostwitz ein punktgleicher Verfolger ins Heinz-Steyer-Stadion! Dann gilt es erneut hellwach zu sein.

Statistik

SV Fortuna Trebendorf 1996: Waltschew – Resch (74. Pohl), Russek (71. Jablonski), Dos Santos, Owsiany, Hanclich, J. C. Felix da Silva, J. Felix da Silva, Turko, Berton (63. Krukowski), Jackob
Dresdner SC: Ahnert – Nguyen, Niederlein, Britschka, Käseberg – Deutschmann, Wetzel, Herkt (84. Waltschew), Zacher (79. Breuninger), Wölk – Pfitzner (68. Thomas)
Tore: 0:1 Pfitzner (14. Min), 0:2 Britschka (16. Min), 0:3 Herkt (79. Min)
Zuschauer: 50
Galerie
Lade...