Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 24. August 2017

Scroll to top

Top

DSC-Reserve in Dobritz unterlegen

19.03.2017

DSC-Reserve in Dobritz unterlegen

Am Ende klingt das Ergebnis sehr deutlich: mit 5:0 unterliegt die DSC-Zweite beim Tabellenzweiten Eintracht Dobritz. Doch lange Zeit hielt der Sportclub das Spiel offen und war ebenbürtig. In der Schlussviertelstunde wurde es dann aber so deutlich für die Hausherren.

Es wurde das erwartet schwere Spiel. Beide Teams schenkten sich bei andauerndem Regen auf dem Dobritzer Kunstrasenplatz nichts. Die erste gefährliche Chance im Spiel kann der DSC durch einen Freistoß von rechts verbuchen. Doch ein Dobritzer rettet noch gerade so vorm einköpfbereiten Enrico Kluge. Auf der Gegenseite kann sich die Eintracht kaum gefährliche Aktionen erspielen, versucht es aber immer wieder mit Distanzschüssen. Ein solcher findet dann sein Ziel. Der Dobritzer Torjäger Frank Schulz zieht aus 25 Metern einfach ab und versenkt das Leder in den Maschen. Auch in der Folge begegnen sich die Teams auf Augenhöhe. Der Gastgeber hat etwas mehr Spielanteile, kommt aber zu keinen wirklich zählbaren Torraumszenen. So geht es mit dem 0:1-Rückstand aus Sicht der 98er in die Pause.

2. Halbzeit

Nach der Halbzeit wird der DSC aktiver und offensiver. Philipp Schütze versucht es aus der Distanz mit einem Fernschuss, doch der Ball trifft nur die Querlatte. In der Folge wird es noch einmal brandgefährlich vom Dobritz-Tor. Nach einem schönen Angriffszug trifft Simon Maurice-Demourioux ebenfalls nur die Latte. Doch das Auslassen dieser Chancen rächt sich und der Dobritzer Kevin Freyer nutzt den sich bietenden Raum, als der DSC im Defensivverbund kurzzeitig nicht aggressiv genug agiert, und erzielt das 2:0. Danach gibt es erst einmal eine neunminütige Spielunterbrechung, nachdem DSC-Keeper Richard Koch mit einem SVE-Angreifer zusammenprallt. Die Folge ist eine Platzwunde am Kopf sowie eine aufgeplatzte Lippe. Doch beide Akteure können weiterspielen. In den Schlussminuten bricht der Sportclub dann auseinander und kassiert drei weitere Gegentreffer. Letztlich geht der Sieg in Ordnung, fällt aber deutlich zu hoch aus. Die Zweite verbleibt auf einem sicheren Mittelfeldplatz 7 und hat nun eine Woche spielfrei ehe es in zwei Wochen mit einem Heimspiel gegen die SG Einheit Mitte weitergeht.

Sein letztes Spiel für den DSC bestritt übrigens Jens Domke, der in Kürze nach Japan auswandert. Wir wünschen ihm nach vielen Jahren beim DSC dabei alles Gute und viel Erfolg auf seinem weiteren Weg!

Tore: 1:0 Schulz (21. Min), 2:0 Freyer (78. Min), 3:0 Müller (89. Min), 4:0 Geisenhainer (95. Min), 5:0 Grimm (99. Min)
Dresdner SC: Koch – Schütze, Kluge, Wicher (70. Vogt) – Effenberger, Exner, Reisch, Barthel, Tränkner (70. Stirl), Maurice-Demourioux (88. Domke) – Al Akied

Lade...