Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 20. Mai 2019

Scroll to top

Top

16. Spieltag: FV Dresden Süd-West - Dresdner SC 2:3 (0:2)

10.03.2019

10.03.2019 Spielbericht

Der Dresdner SC kann sein Auswärtsspiel beim FV Dresden Süd-West durch Tore von Daniel Forgber, Ahmad Ismael und Olaf Sieradzki mit 3:2 gewinnen. Im Vergleich zu letzter Woche beginnt der Sportclub mit Julius Wetzel und Daniel Forgber in der Startelf für den gesperrten Adib Al Akied und Kay Rainer Effenberger.

Bei strömenden Regen haben die Hausherren die erste Möglichkeit der Partie. Nach einem Pass von der linken Seite kommt Hans Hähnel zum Abschluss, setzt den Ball allerdings neben das Tor. Die Schwarz-Mohnroten haben mehr vom Spiel, rennen aber gegen einen tief stehenden Gegner an. Nach einer Viertelstunde hat Ahmad Ismael die erste Möglichkeit für den DSC. Nach Pass von Olaf Sieradzki hebt Ismael den Ball über herauseilenden Torwart, verfehlt allerdings auch das Gehäuse. In der 25. Minute verlieren die DSC´ler im Aufbauspiel den Ball. Steve Schurzky sucht sofort den Abschluss, sein Schuss geht aber rechts unten vorbei. Der Sportclub bestimmt weiter das Geschehen und kommt besonders über die starke rechte Seite zu guten Offensivaktionen. Folglich wird über diese Seite auch der Führungstreffer in der 37. Spielminute eingeleitet. Nach Flanke kommt Ahmad Ismael frei zum Schuss. Torwart Christian Achtzehn kann den Ball nur nach vorne abwehren. Daniel Forgber setzt gut nach und bringt das Leder im Netz unter. Drei Minuten vor der Halbzeit kommt man wieder mit einem schnellen Spielzug über die rechte Seite zum Erfolg. Erik Wutschke passt mit viel Übersicht in den Rücken der Abwehr, wo Ahmad Ismael mit einem flachen Schuss zum zweiten Tor des Tages trifft. So geht es mit einer 2:0 Führung in die Kabinen.

Auch in der zweiten Halbzeit besitzen die Gastgeber die erste Tormöglichkeit. Nach einem Freistoß verpasst Johannes Mersch am zweiten Pfosten den Ball nur um Zentimeter. Auf der Gegenseite überrascht Kapitän Timo Hoffstadt den Heimtorhüter mit einem Kunstschuss. Von der Mittellinie nimmt er Maß, der Ball landet aber nur am Querbalken. In der 55. Minute kommt Süd-West zum per Fernschuss von Steve Kubot trifft zum 1:2 Anschlusstreffer. Trotz des Gegentors lässt sich der Dresdner SC nicht verunsichern. Man hat deutlich mehr Ballbesitz, auch wenn die klaren Tormöglichkeiten ausbleiben. Eine Viertelstunde vor Schluss taucht nach einem langen Ball Andrii Prots frei im DSC-Strafraum auf, bekommt aber keinen Druck hinter seinen Abschluss. Im Gegenzug kommt der eingewechselte Lucas Hegner zum Schuss, doch der Ball kann zur Ecke geklärt werden. In der 84.min fällt dann das dritte DSC-Tor. Nach Zuspiel von der rechten Seite behält Olaf Sieradzki die Ruhe und schiebt sicher ins lange Eck ein. Doch auch dies war nicht die endgültige Entscheidung. Direkt nach Wiederanpfiff erzielt Vincent Liebisch mit einem Schuss von der äußeren Strafraumkante den erneuten Anschlusstreffer. Die restliche Spielzeit inklusive drei Minuten Nachspielzeit übersteht der Sportclub unbeschadet und kann die drei Punkte einfahren.

Am Ende siegt man verdient, wenn auch knapp, mit 3:2 und ist nach der Niederlage in Zschachwitz schnell wieder zurück in die Erfolgsspur gekehrt. Da die Konkurrenz Punkte liegen gelassen hat, kann man den Vorsprung auf den zweiten Tabellenplatz auf 12 Punkte ausbauen. Nächste Woche steht für den Dresdner SC das Viertelfinale im Stadtpokal bei der SG Dölzschen an.

Statistik

FV Süd-West: Achtzehn – Prots, Hähnel, Kroh, Georgi, Liebisch, Kubot, Sudzius, Adami, Schurzky, Mersch (80. Gollmer)
Dresdner SC: Schouppe – Nguyen, Berthold, Riedel – Zacher (90. Petko), Hoffstadt, Wetzel (90. +2 Käseberg), Sieradzki – Forgber (71. Hegner), Wutschke, Ismail
Tore: 0:1 Forgber (37. Min), 0:2 Ismail (42. Min), 1:2 Kubot (55. Min), 1:3 Sieradzki (84. Min), 2:3 Liebisch (86. Min)
Zuschauer: 85

Galerie
Lade...
Kontakt