Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 27. September 2021

Scroll to top

Top

Zweite und Ü35 mit Heimspielen

09.09.2021

Zweite und Ü35 mit Heimspielen

Bereits der 3. Spieltag steht am Sonntag für die zweite Mannschaft an, dagegen startet die Ü35 am Sonnabend erst in die Punktspiele der Saison 2021/22. Gegner der 2. Mannschaft ist um 10:30 Uhr der SV Helios 24 Dresden, die Alten Herren empfangen die SG Weißig.

Zweite empfängt den SV Helios 24 Dresden

Beim Spiel DSC II gegen SV Helios kommt es am Sonntag zum Duell zwischen zwei Pokal-Verlierern vom vergangenen Wochenende, beide Teams hatten gegen Mannschaften aus der Stadtliga A verloren. Die Helioten unterlagen bei den Sortfreunden 01 Dresden-Nord mit 1:4, Leon Paatz erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Auch der Start in die Saison verlief für die Mannschaft von Brian Diersche wenig erfolgreich. Einer 2:5 Niederlage bei Einheit Mitte folgte ein klares 0:5 gegen den FC Dresden. Das bedeutet Platz 12 in der Tabelle der Stadtoberliga.

Ü35 empfängt die SG Weißig

Mit dem Heimspiel gegen die SG Weißig startet die Ü35 am Sonnabend in die Punktspiele. Die Weißiger sind als Nachrücker aus der 3. Stadtklasse in die 2. Stadtklasse aufgestiegen. In der untersten Liga der Stadt hatte die SG in 5 Spielen fünf Siege bei 22:11 Tore geholt. Bester Torschütze war Thomas Kabitzsch mit 6 Toren. Alexander Böttiger und Mario Fiedler steuerten je fünf Tore bei.

Im Stadtpokal sind die Weißiger nicht dabei, dafür testeten sie am vergangenen Wochenende beim Radeberger SV aus der 1. Stadtklasse. Björn Kunze und Norbert Schuster brachten die SG dabei zweimal in Führung, am Ende siegten die Radeberger aber mit 7:2.

In der Saison 2018/19 standen sich Weißig und der DSC das letzte Mal gegenüber. Das Hinspiel in Weißig verloren die Schwarz-Roten trotz Führung mit 1:5. Dabei fielen die letzten 3 Tore nach einer roten Karte für die 98er. Im Rückspiel setzten sich die Friedrichstädter durch einen Treffer von Ronald Zorn in der 87. Minute mit 1:0 durch.

Lade...
Kontakt