Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 5. Dezember 2022

Scroll to top

Top

Zweite und Ü35 mit Heimspielen

18.11.2022

Zweite und Ü35 mit Heimspielen

Zum Abschluss der englischen Woche bestreiten die 2. Mannschaft und die Ü35 Heimspiele im Ostragehege. Die Zweite empfängt am Sonntag (11 Uhr) den FC Dresden. Bereits am Sonnabendvormittag (8:45 Uhr) ist die Ü35 Gastgeber für die Partie gegen den Radeberger SV.

2. Mannschaft: Dresdner SC II – FC Dresden (20.11., 11 Uhr)

Mit dem FC Dresden empfängt die 2. Mannschaft am Sonntag den derzeitigen Tabellenzwölften der Stadtoberliga. Vier Siege, ein Unentschieden und sieben Niederlagen gab es bisher für den FC, der mit 28:38 Toren die zweitschlechteste Defensive stellt. Bester Torschütze ist Issam Issa Saleh Makhlof, der bisher neun Tore erzielte.

Der Saisonauftakt verlief mit drei Siegen aus 4 Spielen für die Mannschaft von Daniele Nuccilli erfolgreich. Aus den folgenden 7 Punktspielen folgte nur ein weiterer Punkt (2:2 bei Süd-West). Zudem wurde das Stadtpokalspiel bei der SG Motor Trachenberge (Stadtliga A) mit 3:2 verloren. Am letzten Wochenende folgte mit dem 4:2 beim SV Sachsenwerk der vierte Saisonsieg.

In der Fair-Play-Tabelle liegt der FC abgeschlagen auf dem letzten Platz. 41 gelbe Karten, 6x Gelb-Rot und dreimal Rot sind jeweils klarer Bestwert. Auch im letzten Spiel gab es einen Platzverweis, Farhad Azizi muss wegen Gelb-Rot-Sperre zuschauen. Beim DSC fehlt Michael Kraus mit der fünften gelben Karte.

In der vergangenen Saison unterlag die 2. Mannschaft beim FC Dresden mit 1:4. Amine El-Idrissi gelang vor der Pause nur der zwischenzeitliche Ausgleich.

Ü35: Dresdner SC Ü35 – Radeberger SV (19.11., 8:45 Uhr)

Mit einem Sieg und einer Niederlage aus 2 Spielen, sowie 3:3 Toren stehen die Radeberger auf dem 2. Tabellenplatz. Der DSC konnte in zwei Partien nur einen Punkt holen und liegt damit auf Platz 6. In der Qualifikationsgruppe 1 zur Stadtliga A holte der RSV mit 13 Punkten aus 6 Spielen den ersten Platz.

22:12 Tore bedeuteten die beste Offensive der Liga. Erik Klinnert steuerte sieben Treffer bei. In die Stadtliga A starteten die Radeberger mit einer 0:2 Niederlage beim TSV Cossebaude. Letzte Woche wurde der TuS Weinböhla mit 3:1 besiegt. Klinnert traf zweimal, den dritten Treffer erzielte Sören Schirmer.

Lade...
Kontakt