Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 25. April 2019

Scroll to top

Top

Zweite und Ü35 am Samstag

28.03.2019

Zweite und Ü35 am Samstag

Fast zeitgleich spielen neben der ersten Mannschaft am Sonnabend auch die Zweite und die Alten Herren. Die Zweite muss um 14 Uhr zur SG Weixdorf II, die Alten Herren empfangen zum Spiel um Platz 1 den SV Dresden-Neustadt im Ostragehege.

Zweite Mannschaft gegen SG Weixdorf II

Mit 32 Punkten belegen die Weixdorfer derzeit den 2. Platz, der zum Aufstieg berechtigt. Nur 3 Niederlagen sind der beste Wert in der Liga, dazu stellt die SGW mit 15 Gegentoren die beste Abwehr. 36 eigene Tore sind der drittbeste Wert, dabei hat der beste Torschütze Kai-Maximilian Seidel „nur“ 5 Treffer erzielt.
In den Pflichtspielen im Jahr 2019 stehen für die Mannschaft von Ralf Nicklisch bisher zwei Siege und zwei Unentschieden auf der Haben-Seite. Einem 1:0 Heimsieg gegen Cossebaude II folgte ein 1:1 bei der SG Striesen II. Auf dem Forstsportplatz wurde im Stadtpokal der Stadtoberligist SV Helios 24 Dresden mit 5:4 in der Verlängerung besiegt. Dabei traf Tim Köhne dreimal. Am letzten Wochenende hieß es bei Einheit Mitte 1:1.
In Hinspiel zeigte der DSC in Halbzeit 1 und verbuchte einige Möglichkeiten, das Tor erzielten jedoch die Weixdorfer durch Seidel. Erneut Seidel erhöht nach 60 Minuten auf 0:2 und stellt zehn Minuten vor dem Ende den 0:3 Endstand her.

Alte Herren gegen SV Neustadt

Bei der Ü35 kommt es zum Duell Erster gegen Zweiter, wobei der DSC auch bei einer Niederlage den ersten Platz verteidigen würde. Mit 31 Punkten liegen die Neustädter 3 Punkte hinter den 98ern, haben jedoch das um 18 Tore schlechtere Torverhältnis. 55 Tore bedeuten die zweitbeste Offensive der Liga hinter dem Sportclub (59). Bester Torschütze ist Marco Franke mit 15 Treffern.
In diesem Jahr wurden die Heimspiele gegen Eintracht Strehlen (4:1) und Eintracht Strehlen II (5:1) gewonnen, dafür gab es bei der SG Gittersee eine klare 3:11 Niederlage. Im Hinspiel ist der DSC die dominierende Mannschaft, doch nur Ulf Neumann nutzt einer der Möglichkeiten zur Führung. In den letzten 15 Minuten verlieren die 98er jedoch den Spielfaden und so kommt es 5 Minuten vor dem Ende zum 1:1 Ausgleich und Endstand.

Lade...
Kontakt