Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 21. November 2019

Scroll to top

Top

Zweite siegt nach zweimaligem Rückstand

13.10.2019

Zweite siegt nach zweimaligem Rückstand

Trotz vieler Chancen benötigte die zweite Mannschaft bis zur 87. Minute, um gegen die SG Motor Trachenberge den Siegtreffer zu erzielen. Zweimal lag die Zweite dabei zurück und konnte durch Riccardo Eckert und Jonathan Berg (Foulelfmeter) ausgleichen. Den Siegtreffer erzielte Ismail Cisse.

Gegen den Aufsteiger aus der Stadtliga B erwischt der DSC den besseren Auftakt und bestimmt die ersten Minuten. Bereits nach zwei Minuten schickt Markus Wicher Stürmer Jonathan Berg, dessen Schuss von der Strafraumecke jedoch über das Tor geht. Eine Flanke von der linken Seite kann Ismail Cisse annehmen, der Schuss geht aber knapp am langen Pfosten vorbei, zudem kommt Daniel Forgber in der Mitte nicht mehr ran. Nach schöner Flanke auf die rechte Seite bringt Maximilian Kniese den Ball direkt in die Mitte, wo Berg verpasst. Überraschend gehen die Gäste in der 15. Minute mit ihrer ersten Chance in Führung. Einen Pass von der rechten Seite kann Friedrich Kretschmar annehmen und trifft aus 14 Metern zum 0:1. Der DSC ist davon etwas verunsichert und Trachenberge kann die Partie nun ausgeglichen gestalten. Während SG-Torwart André Rudolph einen Schuss von Berg zur Ecke faustet, köpft Markus Miottke auf der anderen Seite eine Ecke über das Tor. In der 25. Minute bringt Hannes Müller eine Ecke auf den kurzen Pfosten, wo Ismail Cisse den Ball per Hacke in die Mitte weiterleitet. Dort wird Riccardo Eckert im ersten Abschluss aus Nahdistanz gestört, trifft aber im zweiten Versuch zum 1:1. Kurz darauf verspringt Kniese völlig frei der Ball, während Rudolph einen zu schwachen Schuss von Berg pariert. Auf der Gegenseite lenkt Richard Koch im DSC-Tor einen Versuch von der Strafraum-Ecke ins Toraus. In der 37. Minute zieht Berg aus 22 Metern einfach ab, der Ball springt jedoch nur an den Pfosten. Nach einem lang geklärten Ball der Gäste setzt sich Richard Glörfeld im Laufduell durch, doch Koch kann klären. Der Nachschuss von Markus Höhne geht neben das Tor. Die letzte Möglichkeit der ersten Halbzeit hat Forgber, dessen Schuss aber am langen Pfosten vorbei geht. Mit dem 1:1 geht es anschließend in die Pause.

Den besseren Start in Halbzeit 2 haben die Trachenberger. Nach einem abgewehrten Schuss von Moritz Jäger setzt Tim Jacob nach, doch Koch klärt stark zur Ecke. Diese kommt auf den langen Pfosten und wird von den Gästen im Strafraum abgelegt und der Angreifer zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelt Philipp Halgasch sicher zum 1:2. Ein Freistoß von Berg wird von der Mauer abgefälscht und geht knapp am langen Pfosten vorbei. Einen Freistoß von Müller aus dem Halbfeld köpft Berg knapp über das Tor. In der 68. Minute wird Cisse nach einem langen Ball von Forgber im Strafraum zu Fall gebracht. Am Elfmeter von Berg ist Rudolph noch dran, der Ball kullert dennoch zum 2:2, ins Tor. Während Cisse aus spitzem Winkel nur das Außennetz trifft, wird der Schuss des eingewechselten Abdullah Alhamdani stark geklärt. Bei einem Schuss von Cisse ist Rudolph erneut auf dem Posten. Zehn Minuten vor dem Ende setzt sich Cisse nach einem langen Ball gut durch und passt auf Forgber, dessen Schuss jedoch pariert wird. Der Ball kommt jedoch erneut zu Forgber, der auf Berg ablegt. Dessen Schuss wird vom SG-Torwart stark gehalten. Kurz darauf setzt sich Berg nach einem Ballgewinn in die Mitte durch, verfehlt den kurzen Pfosten jedoch knapp. Drei Minuten vor dem Ende der Partie wird ein Schuss von Berg abgeblockt. Auch der Nachschuss von Cisse wird abgewehrt, der Ball rollt jedoch zu Rudolph, der diesen nicht sichern kann und Cisse trifft im Nachsetzen zum 3:2 für die Sportclub-Zweite. In den letzten Minuten werden die Gäste noch mal offensiver, der DSC kann die Führung jedoch verteidigen. Damit gehen die 98er nach zwei Heimspielen ohne Sieg im Wochenverlauf mit einem Dreier in die einwöchige Herbstpause.

Am 27.10. wartet dann die Partie bei der FSG Wacker 90 Leuben auf das Team von Egbert Exner und Albrecht Mauersberger.

Dresdner SC II: Koch – Kniese (71. Hesse), Berthold, Eckert, Wicher (84. Nielsen) – Melkowski (71. Alhamdani), Langner, Müller, Forgber, Cisse – Berg
SG Motor Trachenberge: Rudolph – Bechler, Miottke, Kucera – Pohl, Höhne, Halgasch (62. Leischner), Jäger (53. Imhof), Kretschmar – Jacob (53. Zerche), Glörfeld
Tore: 0:1 Kretschmar (15. Min), 1:1 Eckert (25. Min), 1:2 Halgasch (FE/50. Min), 2:2 Berg (FE/68. Min), 3:2 Cisse (87. Min)
Zuschauer: 30

Galerie
Lade...
Kontakt