Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 3. Dezember 2022

Scroll to top

Top

Zweite macht wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt

27.05.2019

Zweite macht wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt

Die Zweite des DSC fuhr am frühen Sonntagmorgen einen ganz wichtigen Sieg ein. Mit 5:3 sicherte sich die Sportclub-Reserve bei der zweiten Vertretung vom FV Dresden Süd-West den Dreier. Die Tore steuerten Robert Thomas (2x), Albrecht Mauersberger, Ismael Cisse und Waliyi Abduletif zum Erfolg bei.

Die Partie beginnt der Sportclub furios. Früh setzten die Friedrichstädter die Gäste unter Druck, die damit ihre Probleme haben. Schon in den ersten Spielminuten ergeben sich gute Möglichkeiten für Robert Thomas und Ismael Cisse, welche aber ausgelassen werden. Doch nach zehn Minuten ist es dann soweit und Thomas sorgt mit dem 1:0 für Erleichterung bei den Schwarz-Roten. Das Spiel geht ähnlich weiter, doch auch die Gastgeber sorgen – vor allem bei Standards – für Torgefahr, doch Klaudius Hauschild hält seinen Kasten zunächst sauber. In der 39. Minute klappt dies dann nicht und Weber trifft für Süd-West zum Ausgleich. Die Antwort des DSC erfolgt aber unmittelbar eine Minute später. Cisse stellt den Vorsprung wieder her.

Nach der Pausenansprache von Coach Michael Wege – die Zweite wird für den Rest der Saison von Wege, Sören Trübenbach und Egbert Exner betreut – leistet sich der Sportclub einen echten Schnitzer. Ein zum Tor zurückgespielter Ball wird von Marcel Kubot erlaufen und zum erneuten Ausgleich ins Tor buxiert. Der DSC ist aber nur kurz geschockt und Albrecht Mauersberger sorgt fünf Minuten später nach schöner Vorarbeit von Cisse mit einem straffen Schuss für die 3:2-Führung der 1898er. Direkt nach Wiederanstoß folgt große Verwirrung. SüdWest spielt den Ball zurück, der DSC läuft nach und wenig später zappelt es im Tornetz des FVSW. Der DSC feiert das Tor, man läuft zurück zur Mittellinie und steht zum erneuten Anstoß bereit. 4:2. Denkste! Plötzlich Diskussionen. Das Schiedsrichtergespann nimmt letztlich das Tor zurück, da ein DSCer wohl beim Anstoß noch in der gegnerischen Hälfte stand. Eine kuriose Szene.

Der DSC drängt nun aber erst recht auf die Entscheidung, doch auch Süd-West greift immer wieder munter an. Thomas trifft nach 66 Minuten dann zum erlösenden und beruhigenden 4:2. Eric Nielsen bringt einen langen Ball auf Mauersberger, der diesen nach innen flankt, wo Thomas goldrichtig steht und das Leder einnickt. Die Hausherren lassen danach einen Freistoß ans Aluminium krachen ehe Timo Hoffstadt die Süd-West-Defensive vernascht und Waliyi Abduletif bedient, der den Ball nur noch zum 2:5 einzuschieben braucht. Süd-West gibt sich aber nicht auf und erzielt acht Minuten vor Spielende durch Kubot den Anschlusstreffer zum 3:5. Das Ergebnis bringen die Friedrichstädter aber über die Zeit und können bei ordentlicher Sonneneinstrahlung kräftig durchatmen.

Mit dem Dreier vergrößert die DSC-Zweite den Abstand zu den Abstiegsrängen auf fünf Punkte. Bei noch zwei ausstehenden Spielen reicht damit nun ein Sieg zum Klassenverbleib. Und den holt sich die Zweite hoffentlich bereits am vorletzten Spieltag, der am 16. Juni über die Bühne geht.

Dresdner SC: Hauschild – Jüptner, Niederlein, Berthold, Nielsen – Jakobi, Exner Hoffstadt, Mauersberger (70. Abduletif) – Cisse (88. Schuster), Thomas

Tore: 0:1 Thomas (10. Min), 1:1 Weber (39. Min), 1:2 Cisse (40. Min), 2:2 Kubot (46. Min), 2:3 Mauersberger (53. Min), 2:4 Thomas (66. Min), 2:5 Abduletif (75. Min), 3:5 Kubot (82. Min)

Bilder-Galerie
Lade...
Kontakt