Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 19. November 2018

Scroll to top

Top

Zweite kassiert Ausgleich in Schlussminute, Ü35 siegt

04.11.2018

Zweite kassiert Ausgleich in Schlussminute, Ü35 siegt
Dresdner SC II – SG Dölzschen 2:2 (2:0)

Die 2. Männermannschaft stand im Heimspiel gegen die SG Dölzschen kurz vor ihrem ersten Saisonsieg, muss dann aber in der 93. Spielminute den Ausgleich hinnehmen. Dies alles unter Regie de neuen Trainers der Zweiten, Falk Wehner.

Der DSC beginnt druckvoll und ist von Beginn an das bessere Team. Nach ersten Möglichkeiten für die Schwarz-Roten ist es dann Jannik Bickendorf, der den DSC nach 19 Minuten in Front schießt. Nach Vorlage von Waliyi Abduletif verwandelt Bickendorf aus zentraler Position. Der DSC bleibt am Drücker und erzielt nach einer guten halben Stunde das 2:0. Nach einer Ecke von Egbert Exner ist es Waliyi Abduletif, der zum 2:0 vollstreckt. Mit diesem Zwischenstand geht es in die Pause.

In der zweiten Hälfte spielt der Sportclub aber unkonzentrierter und nervös. Dazu trägt auch der 2:1 Anschlusstreffer durch Dirk Wodner nach 51 Minuten bei. In der Folge ist Dölzschen das bessere Team – der DSC steht vornehmlich defensiv. Die Friedrichstädter sind nur noch bei Kontern gefährlich und verlieren sonst zu schnell den Ball. Dennoch ergeben sich zwei, drei richtig gute Möglichkeiten, die nicht genutzt werden. Und so kommt es wie es kommt, wenn man am Tabellenende steht. 93. Spielminute – letzte Aktion – Freistoß für die Gäste. Und Dirk Wodner läuft genau richtig ein und besorgt den Ausgleich.

Der DSC muss kommenden Sonntag 14 Uhr bei Turbine antreten und wird es dann erneut mit dem ersten Pflichtspielsieg der Saison versuchen.

 

SG Verkehrsbetriebe Dresden – Dresdner SC Ü35 1:5 (0:1)

Die Ü35 bleibt weiter in der Erfolgsspur und schlägt die SG Verkehrsbetriebe auswärts verdient mit 1:5 (0:1).

Dabei beginnt die Partie ganz nach Gefallen der Schwarz-Roten. Bereits in der ersten Spielminute besorgt Ronald Zorn den Führungstreffer, der zugleich auch den Halbzeitstand markiert. Mitte der zweiten Halbzeit macht Mike Barthel mit einem Doppelschlag alles klar. Innerhalb von fünf Minuten baut er die Sportclub-Führung auf 3:0 aus. Der Anschlusstreffer der Gastgeber sorgt nur zwei Minuten für Unruhe, dann stellt Mike Barthel mit seinem dritten Treffer den alten Abstand wieder her. In der Schlussminute erzielt René Peschel dann noch das 5:1.

Die Ü35 steht damit aktuell auf Tabellenplatz 5, hat aber nur drei Punkte Rückstand auf den Tabellenführer. Hier ist also alles recht eng beisammen. Nächsten Samstag um 13 Uhr geht es dann gegen den SV Fortuna Dresden-Rähnitz um die nächsten Punkte.

Lade...
Kontakt