Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 18. April 2024

Scroll to top

Top

Zweite, Dritte und Ü35 spielen im Ostragehege

21.03.2024

Zweite, Dritte und Ü35 spielen im Ostragehege

Heimspielwochenende bei den Herrenteams des Dresdner SC. Neben der 1. Mannschaft sind auch die Zweite, Dritte und Ü35 im Ostragehege gefordert. Den Anfang macht die Ü35 am Samstagvormittag mit dem Spiel gegen Reichenberg-Boxdorf, am Mittag ist die Dritte gegen FV Hafen II gefordert. Die 2. Mannschaft empfängt am Sonntag die SG Striesen. Während es für die Ü35 dabei um Platz 1 geht, will die Zweite wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg holen.

2. Mannschaft: Dresdner SC II – SG Dresden Striesen II (24.03. – 10:30 Uhr)

Für die 2. Mannschaft geht es am Sonntag mal wieder um ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Zu Gast im Ostragehege ist die 2. Mannschaft der SG Dresden Striesen, die derzeit auf Platz 13 liegt.

Mit 18 Punkten aus 21 Spielen haben die Striesener drei Punkte weniger auf dem Konto als der DSC und ein Spiel mehr absolviert. Zudem hat die SG das um 10 Treffer schlechtere Torverhältnis.In der Rückrunde läuft es für die Mannschaft von Martin Hantusch noch nicht rund. Aus sechs Spielen gab es nur einen Sieg bei fünf Niederlagen. Zudem wurde das Stadtpokal-Viertelfinale gegen die SpVgg Löbtau mit 0:4 verloren.

Den einzigen Sieg in der Rückrunde feierten die Striesener beim 3:2 Heimsieg gegen den SSV Turbine Dresden. Dazu wurde zum Auftakt in das Jahr das Nachholspiel gegen den SV Sachsenwerk mit 2:0 gewonnen. Die restlichen 5 Punktspiele wurden mit einem Torverhältnis von 2:15 Treffern verloren. Zuletzt gab es ein 0:5 gegen den FV Laubegast II und ein 0:4 bei der FSG Wacker 90 Leuben.

Im Hinspiel hat der DSC beim 2:2 in der Nachspielzeit den Sieg verschenkt. Dabei stand es nach 45 Minuten noch torlos 0:0. Die Striesener Führung durch Elias Wenzlaff kann Hannes Müller nur vier Minuten später ausgleichen. Jean Bryant Chacon Villasmil bringt die 98er in der 66. Minute sogar in Führung. Doch in der 2. Minute der Nachspielzeit fällt durch Christian Irmscher noch der Ausgleich.

3. Mannschaft: Dresdner SC III – FV Hafen Dresden II (23.03. – 13 Uhr)

Mit dem FV Hafen Dresden II empfängt die 3. Mannschaft des DSC am Samstag den Tabellenzehnten der 1. Stadtklasse. In 20 Spielen holte der FV Hafen bisher 19 Punkte. Dabei erzielte das Team von Sven Pokorny 40 Tore und musste 62 Gegentore hinnehmen.

Im Jahr 2024 holten die Hafener in sieben Spielen neun Punkte bei 12:13 Toren. Am letzten Wochenende wurde der TSV Rotation Dresden III mit 3:2 besiegt. Im Hinspiel setzte sich der DSC klar mit 5:0 durch, dabei stand es zur Halbzeit noch 0:0. In der 2. Hälfte sorgten Mohammad Ghasham (2x), Anton Koch, Marcelo Goncalves Franco und Necim Azizi für den klaren Sieg.

Ü35: Dresdner SC Ü35 – TSV Reichenberg-Boxdorf (23.03. – 08:45 Uhr)

In der Stadtliga A der Ü35 kommt es am Wochenende zum Spitzenspiel. Als Tabellenführer empfängt der DSC den Zweiten TSV Reichenberg-Boxdorf. Beide Teams trennt nur die Tordifferenz. Dabei haben die 98er derzeit das um 13 Treffer bessere Torverhältnis.

22 Punkte holten beide Teams in den bisherigen 10 Spielen. Die Reichenberger erzielten dabei nur 21 Tore und stellen damit die zweitschlechteste Offensive der Liga. Dagegen sind 13 Gegentore aber auch der Ligabestwert. Der beste Torschütze Mario Mierisch traf bisher fünfmal.

Die einzigen beiden Saisonniederlagen kassierte der TSV gegen den SpVgg Löbtau (1:2) und gegen Gebergrund Goppeln (0:2). Dazu gab es ein Unentschieden beim 3:3 bei TuS Weinböhla. Im Jahr 2024 unterlag Reichenberg-Boxdorf im Stadtpokal-Viertelfinale gegen Wacker Leuben klar mit 0:5. Im ersten Punktspiel des Jahres wurde am vergangenen Wochenende die SG Einheit Mitte mit 2:1 besiegt.

Im Hinspiel sicherten die Treffer von Petersohn und Nicklich dem TSV einen 2:0 Erfolg. Dabei musste der DSC mit einem stark dezimierten Kader antreten und hatte durch einen Lattentreffer die beste Möglichkeit.

Lade...
Kontakt