Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 21. Oktober 2020

Scroll to top

Top

Zweite besiegt Hartplatz-Fluch und siegt in Dölzschen / Ü35 verliert 0:2

27.09.2020

Zweite besiegt Hartplatz-Fluch und siegt in Dölzschen / Ü35 verliert 0:2

In den letzten Jahren konnte die zweite Mannschaft nie auf dem Hartplatz der SG Dölzschen gewinnen, bestes Ergebnis war ein 1:1 in der Saison 2018/19. Diese Saison konnte dieser Fluch beim 3:1 Sieg beendet werden. Zweimal Ismael Cisse sowie Jonas Buchmann erzielten die Tore zum Sieg. Weniger erfolgreich verlief der Sonnabend für die Ü35. Gegen die SG Motor Trachenberge gab es bei strömendem Regen eine 0:2 Niederlage.

SG Dölzschen – Dresdner SC II 1:3 (0:1)

16 Spieler standen für die Partie gegen den Tabellenzwölften zur Verfügung, darunter auch erstmals in dieser Saison zwei Torhüter. Urlaubsrückkehrer Julian Schilling war als Ersatztorhüter dabei.

Wie üblich entwickelt sich auf dem kleinen Hartplatz ein Spiel mit vielen langen und hohen Bällen, schöne Spielzüge sind auf beiden Seiten nur selten dabei, aber darum geht es hier ja erfahrungsgemäß nicht. Einen Abschluss der Hausherren von Paul Boelger kann Rico Niederlein abblocken. Direkt im Gegenzug wird der Abstoß von Felix Reuß von Kevin Tietz und Jonas Buchmann per Kopf verlängert, Stefan Haase setzt sich durch. Der Abschluss wird jedoch abgewehrt. Kurz darauf kommt Haase aus 23 Metern zum Abschluss, verfehlt jedoch das Tor der Dölzschener. Nach Flanke von Boelger verpasst auf der anderen Seite Robert Kunz per Kopf den Ball. In der 25. Spielminute bringt Haase eine Ecke von der rechten Seite in die Mitte, Torsten Kahl spitzelt den Ball in Richtung Tor und im Nachsetzen trifft Ismael Cisse zum 0:1.

In den folgenden Minuten werden die Schüsse von Haase und Buchmann geblockt, Niederlein köpft neben das Tor und Buchmann zielt aus 18 Metern drüber. In der 43. Minute kontern die Dölzschener schnell über Boelger und Kunz. Dieser setzt sich auf der rechten Seite gut durch und passt in die Mitte, doch Reuß kann den Schuss von Sebastian Dallhammer halten. Nur eine Minute später wird Haase im SGD-Strafraum zu Fall gebracht. Cisse tritt zum fälligen Elfmeter an, zielt jedoch zu zentral und SG-Torwart Ronny Höhle kann parieren. Den letzten Schuss vor der Pause hat Tietz nach Flanke von Paul Jachmann, trifft jedoch den Ball nicht richtig und dieser geht weit daneben. Kurz danach ist Schluss.

Zur zweiten Halbzeit kommt beim DSC Maximilian Kniese für Fabian Melkowski ins Spiel. Der eingewechselte Kniese kann sich nur kurz nach dem Wiederanpfiff auf rechts gut durchsetzen und flankt in die Mitte, den Schuss von Haase kann jedoch ein Abwehrspieler auf der Linie klären. In der 56. Minute steht der DSC bei einem Einwurf der Hausherren nicht richtig am Mann. Dallhammer flankt in die Mitte und freistehend trifft Mate Gelenava zum 1:1 Ausgleich ins kurze Eck. Einige Minuten später setzt sich Kunz rechts, die Flanke geht jedoch am Dreiangel vorbei. Nach einem Freistoß von Kahl aus der eigenen Hälfte köpft Haase den Ball auf die rechte Seite wo Cisse völlig frei steht und zum 1:2 trifft. Im Anschluss verflacht das Spiel etwas, der DSC steht hinten sicher und die Dölzschener kommen nicht mehr gefährlich vor das Tor von Reuß. In der 82. Minute setzt sich Buchmann schön durch, zielt jedoch am langen Pfosten vorbei. Fünf Minuten später steht der Stürmer nach Vorlage von Kahl richtig und trifft aus dem Gewühl zum 1:3 ins lange Eck. Kurz darauf ist Schluss und der DSC kann erstmals drei punkte aus Dölzschen mitnehmen.

Nächste Woche wartet mit der 2. Mannschaft des SV Helios 24 Dresden der derzeitige Tabellenvorletzte auf den DSC. Die 98er stehen derweil mit 9 Punkten auf Platz 4 der Stadtliga A.

SG Dölzschen: Höhle – Weimer, Ra. Schmidt, Rosenhahn, Mäntler – Ri. Schmidt (81. Gumnior), Dallhammer, Gutsmann, Gelenava – Boelger, Kunz
Dresdner SC II: Reuß – Kahl, Niederlein, Nielsen (80. Maulhardt), – Cisse (72. M. Wicher), Burg, Tietz, Jachmann, Melkowski (46. Kniese) – Haase, Buchmann
Tore: 0:1 Cisse (25. Min), 1:1 Gelenava (56. Min), 1:2 Cisse (68. Min), 1:3 Buchmann (87. Min)
Besondere Vorkommnisse: 44. Höhle (SGD) pariert Foulelfmeter von Cisse (DSC)
Zuschauer: 25

Dresdner SC Ü35 – SG Motor Trachenberge 0:2 (0:0)

Mit Neuzugang und Stürmer Christian Heinrich, dafür ohne gelernten Torwart, ging die Ü35 in die Partie gegen Motor Trachenberge. Die Gäste wollen wie der DSC auch in der Liga vorn mitmischen. Es entwickelt sich eine Partie mit leichten Feldvorteilen für den Sportclub. Große Chancen bleiben aber zunächst Mangelware. Während die Gäste gar nicht vorm DSC-Tor auftauchen, hat der Sportclub zumindest zwei, drei gute Aktionen, die er aber nicht nutzen kann.

Nach der Pause wird die Partie bei Dauerregen nicht ansehnlicher. In der Offensive tun sich die Friedrichstädter schwer, zu richtigen Tormöglichkeiten zu kommen. Auf der Gegenseite machen die Gäste nach zwei Ecken den Erfolg für die SGM klar und ziehen vorerst am DSC vorbei. Nach einem spielfreien Wochenende geht es dann am 10. Oktober bei Fortschritt Meißen-West weiter.

Dresdner SC: Alheit – Neubauer, Peschel, Stirl, Mauersberger (80. Kaßner) – Exner, Zorn, Reisch, Barthel – Correa Allepuz (66. Jansen), Heinrich
Tore: 0:1 Gabriel (68. Min), 0:2 Müller (75. Min)

Lade...
Kontakt