Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 5. Dezember 2022

Scroll to top

Top

Zweite bei Tabellenführer Helios, Ü35 bei Turbine

24.11.2022

Zweite bei Tabellenführer Helios, Ü35 bei Turbine

Nach den Heimniederlagen am vergangenen Wochenende müssen die 2. Mannschaft und die Ü35 diese Woche auswärts antreten. Die Ü35 hat dabei mit Tabellennachbar Turbine Dresden das vermeintlich leichtere Los im Vergleich zur Zweiten. Die Mannschaft von Egbert Exner und Albrecht Mauserberger muss zu Tabellenführer SV Helios 24 Dresden.

2. Mannschaft: SV Helios 24 Dresden – Dresdner SC II (27.11., 11 Uhr)

Durch einen 3:0 beim SV Sachsenwerk hat sich der SV Helios am vergangenen Wochenende den Platz an der Tabellenspitze der Stadtoberliga gesichert. Am Sonntag kommt es um 11 Uhr zum Duell mit der 2. Mannschaft des Dresdner SC.

Gerade mal zwei Niederlagen kassierte die Mannschaft von Trainer Brian Diersche in 13 Spielen und ging acht Mal als Sieger vom Platz. Nur 16 Gegentore sind mit Abstand die beste Defensive, dem stehen 34 eigene Tore gegenüber. Leon Clemens traf bisher fünfmal.

Die beiden Niederlagen gab es für Helios beim 1:2 gegen Süd-West und beim 0:3 bei der SpVgg Löbtau. Im der Stadtpokal war dagegen bereits in der 1. Runde Schluss. Beim SV Dresden-Neustadt aus der Stadtliga A gab es eine 1:2 Niederlage.

In der vergangenen Saison sorgten die Tore von Ismael Cisse und ein Doppelpack von Jonathan Berg für einen 3:1 Sieg über den SV Helios. Wegen der fünften gelben Karten wird Cisse diesmal jedoch fehlen. Beim SV Helios muss Lars Grell ebenfalls mit der 5. Gelben pausieren.

Ü35: SSV Turbine Dresden – Dresdner SC Ü35 (26.11., 11:45 Uhr)

Noch nicht rund läuft es für die Ü35 in der Stadtliga A, in drei Spielen gab es bisher nur einen Punkt. Am Samstag (11:45 Uhr) wartet mit dem SSV Turbine Dresden der direkte Tabellennachbar auf den DSC.

Der SSV hat ebenfalls drei Spiele bestritten, konnte davon eins gewinnen und unterlag ebenfalls zweimal. Während die Friedrichstädter mit 5:10 Toren die schlechteste Defensive stellt, hat Turbine die schlechte Offensive (3:7 Tore).

Die einzigen Punkte holte der SSV gleich im ersten Spiel beim 2:1 Erfolg bei der SpVgg Löbtau. Bereits in der Qualifikations-Gruppe standen sich die 98er und Turbine gegenüber. Nach einer 2:0 Führung der Gäste sorgten Mario Kaßner und Christian Heinrich für den 2:2 Endstand.

Lade...
Kontakt