Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 28. Mai 2024

Scroll to top

Top

Zweite auswärts, Dritte und Ü35 mit Heimspielen

11.04.2024

Zweite auswärts, Dritte und Ü35 mit Heimspielen

Zeitgleich mit der 1. Mannschaft ist am Samstag auch die Zweite gefordert, die beim VfB Hellerau-Klotzsche antreten muss. Quasi das Vorspiel zur Ersten bestreitet die 3. Mannschaft, die um 13 Uhr im Ostragehege spielt. Die Ü35 ist bereits am Freitag aktiv, um 20 Uhr ist die SpVgg Löbtau zu Gast.

2. Mannschaft: VfB Hellerau-Klotzsche – Dresdner SC II (13.04. – 15 Uhr)

Durch den Sieg über den FV Süd-West am vergangenen Wochenende hat sich die 2. Mannschaft etwas Luft auf die Abstiegsplätze verschafft. Am Samstag muss die Zweite erneut auswärts antreten. Zu Gast ist die Mannschaft von Egbert Exner beim VfB Hellerau-Klotzsche.

Der VfB ist mit 3 Punkten mehr Tabellennachbar des DSC. Mit 29:35 Toren hat Hellerau-Klotzsche aber das um 13 Treffer bessere Torverhältnis. Seit sieben Pflichtspielen ist die Mannschaft von Enrico Fock ohne Sieg, zwei Unentschieden gab es in dieser Zeit. Die letzten fünf Partien, darunter das Pokal-Halbfinale gegen Eintracht Dobritz (0:3), wurden verloren.

Den letzten Punktspielsieg holte der VfB am 10. Februar beim 2:1 Erfolg beim SV Sachsenwerk. Mit nur sechs Punkten sind die Hellerau die drittschlechteste Mannschaft der Rückrunde. Im Hinspiel ist die Zweite beim 1:5 (0:2) chancenlos. Dreimal Marcel Kramer sowie David Oertel und Till Weber sorgen für den klaren Sieg. Jakob Kretschmer erzielte in der 53. Minute den Treffer zum 1:2.

3. Mannschaft: Dresdner SC III – FSV Lok II (13.04. – 13 Uhr)

Laut Spielplan bestreitet die 3. Mannschaft am Samstag das dritte Heimspiel in Folge. Wobei die Partie gegen den FV Hafen abgesagt worden war. An diesem Wochenende ist die 2. Mannschaft der FSV Lok zu Gast, die ebenfalls im Ostragehege beheimatet ist.

Mit 14 Punkten aus 20 Spielen und 35:62 Toren belegt die FSV den 12. Tabellenplatz. In diesem Jahr gab es in sieben Spielen nur zwei Siege. Bei den Löbtauer Kickers hieß es am Ende 3:4, dazu wurde der SV Pillnitz II mit 2:0 besiegt. Die bisher höchste Niederlage war ein 0:8 gegen Tabellenführer Borea.

Das Hinspiel entscheidet der DSC bereits in der 1. Halbzeit zu seinen Gunsten. 4:1 steht es nach 45 Minuten, in Halbzeit 2 kommt ein weiterer Treffer zum 5:1 Erfolg hinzu. Luca Born ist dreimal erfolgreich, Marcelo Manuel Goncalves Franco und Neil Richter erzielen die weiteren Treffer. Dominik Gollanek erzielt das zwischenzeitliche 4:1.

Ü35: Dresdner SC Ü35 – SpVgg Dresden-Löbtau (12.04. – 20 Uhr)

Die SpVgg Löbtau steht mit 16 Punkten auf dem 4. Platz in der Tabelle der Stadtliga A. Der Rückstand zum DSC beträgt sieben Zähler. Die Bilanz in den Spielen ist mit fünf Siegen und fünf Niederlagen bei einem Unentschieden. Auch das Torverhältnis ist mit 27:26 fast ausgeglichen. Bester Torschütze ist André Richter mit sechs Treffern.

Im Jahr 2024 bestritt die SpVgg zwei Pflichtspiele. Einem 5:0 Heimsieg gegen die SpG Post/DSSV folgte eine 2:4 Niederlage beim Tabellenletzten Einheit Mitte. Auswärts holten die Löbtauer in fünf Spielen erst zwei Siege, drei Partien gingen verloren.

Im Hinspiel waren die Löbtauer der Tabellenführer und unterlagen dem DSC mit 2:3. Robin Lehmann hatte den DSC in Führung gebracht. Martin Wendler gelang der 1:1 Pausenstand. In der zweiten Halbzeit brachte Sebastian Richter die SpVgg in Führung, doch Mike Barthel konnte ausgleichen. In der Schlussminute gelingt Egbert Exner das Tor zum verdienten Sieg.

Lade...
Kontakt