Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 18. Dezember 2018

Scroll to top

Top

Ü35 weiter in der Erfolgsspur / Zweite 2:2

11.11.2018

Ü35 weiter in der Erfolgsspur / Zweite 2:2

Die Ü35 des DSC gewinnt zum dritten Mal in Folge und die DSC-Zweite holt nach 0:2-Rückstand zumindest noch einen Punkt.

SSV Turbine Dresden – DSC II 2:2 (2:1)

Als Tabellenletzter reiste die DSC-Zweite zum Vierten SSV Turbine. Und hier erwischte die Sportclub-Reserve keinen guten Start. Nach 7 Minuten stand es bereits 2:0 für die Hausherren. Zwei schnell vorgetragene Angriffe reichten zur Führung. Doch in der Folge spielt hauptsächlich der DSC und erarbeitet sich eine ganze Reihe guter Möglichkeiten. So haben Abdullah Alhamdani und gleich mehrfach Waliyi Abduletif gute Möglichkeiten, um den Rückstand zu verkürzen, doch teils beste Möglichkeiten werden nicht genutzt. Nach 35 Minuten nutzt Abduletif dann aber einen langen Ball, ist frei durch und schiebt sicher zum 1:2-Anschlusstreffer ein. Letztlich ist es für den DSC zwar ein hoffnungsvolles Tor, der Halbzeitspielstand entspricht aber rein gar nicht dem Spielverlauf.

Nach der Pause erleben die rund 40 Zuschauer eine ausgeglichene Partie. Der DSC drängt auf den Ausgleich, doch auch die Gastgeber tun nun wieder mehr fürs Spiel. Nach einer Stunde landet ein Freistoß von Michael Kraus im Strafraum, wird zweimal geköpft und dann von Torsten Kahl über die Torlinie gedrückt. Mit dem Ausgleich im Rücken versucht der Sportclub, auf Sieg zu spielen. Doch in der Folge bleiben wirkliche Großchancen Mangelware. In der Defensive lassen die Friedrichstädter ebenfalls wenig zu. In der Schlussphase landet ein Kopfball eines Turbine-Spielers nach einer Ecke noch auf der Latte und dann ist das Spiel beendet.

Nach 0:2-Rückstand kann die Zweite das Unentschieden durchaus als Erfolg verbuchen, auch wenn die mangelhafte Chancenverwertung ein besseres Ergebnis zunichtemachte. Am kommenden Sonntag empfängt die Truppe von Falk Wehner die 2. Mannschaft des FV Dresden Süd-West.

Tore: 1:0 Heller (6. Min), 2:0 Lohaus (7. Min), 2:1 Abduletif (35. Min), 2:2 Kahl (60. Min)

Aufstellung: Hauschild – Wicher, Kahl, Eckert (66. Tozzi), Schütze – Nielsen, Exner, Kraus, Alhamdani (79. Trübenbach) – Abduletif, Winkler

 

DSC Ü35 – SV Fortuna Dresden-Rähnitz 6:1 (2:0)

Die neugegründete Ü35 hat in die Erfolgsspur gefunden und holt den dritten Sieg in Folge. Nach verdienten Siegen über Ex-Tabellenführer Motor Dresden-Mitte sowie Verkehrsbetriebe gewann die DSC-Elf auch daheim gegen Fortuna Dresden-Rähnitz – und dies deutlich mit 6:1.

Gegen die in den ersten 15 Minuten noch in Unterzahl agierenden Gäste ist der Sportclub von Beginn an das klar überlegene Team. Es gibt Chancen und gefährliche Standardsituationen fast im Minutentakt. Doch teils beste Einschussmöglichkeiten bleiben zunächst ungenutzt. Erst in der 35. Minute eröffnet Ronald Zorn mit seinem 9. Ligator den Torreigen. Egbert Exner erhöht direkt vor dem Pausenpfiff auf 2:0.

Nach der Halbzeit kommen die Gäste zum schnellen Anschlusstor, doch nur drei Minuten später stellt Daniel Jansen den alten Abstand wieder her. Nach einer reichlichen Stunde sorgt Ronald Zorn mit dem 4:1 für die endgültige Entscheidung. Peter Großmann erhöht mit einem Doppelschlag nach 72 bzw. 80 Minuten auf 6:1, was zugleich den Endstand darstellt.

Der DSC schiebt sich damit auf Tabellenplatz 4 vor und damit auf drei Punkte an die beiden Führenden heran. Mit dem Dritten Motor Mitte ist man bereits punktgleich und hat hier im Vergleich sogar noch ein Spiel in der Hinterhand. In den verbleibenden vier Spielen des Jahres 2018 möchten sich die Friedrichstädter nun eine gute Ausgangslage für die Rückrunde erarbeiten.

Tore: 1:0 Zorn (35. Min), 2:0 Exner (44. Min), 2:1 Schmietow (47. Min), 3:1 Jansen (50. Min), 4:1 Zorn (66. Min), 5:1 Großmann (72. Min), 6:1 Großmann (80. Min)

Aufstellung: Breitfeld – Neubauer, Reisch, Peschel, Neumann – Exner (46. Klose), Zorn, Correa Allepuz (72. Ksiazek), Großmann – Lang, Jansen

Lade...
Kontakt