Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 20. November 2019

Scroll to top

Top

Ü35 siegt im Elfmeterschießen / Zweite gewinnt 2:0

27.10.2019

Ü35 siegt im Elfmeterschießen / Zweite gewinnt 2:0

Ein erfolgreiches Wochenende erlebten die zweite Mannschaft und die Ü35. Die Alten Herren lieferten sich in der 1. Pokalrunde eine spannende Partie gegen den BSV Lockwitzgrund und besiegten den höherklassigen Gegner im Elfmeterschießen mit 7:5. DIe Zweite gewinnt ihr Punktspiel bei Wacker Leuben verdient mit 2:0.

FSG Wacker 90 Leuben – DSC II 0:2 (0:1)

In der ersten Halbzeit ist der DSC beim Tabellenvorletzten das etwas bessere Team, kann sich aber nur wenige gute Chancen erspielen. Nach nur zwei Minuten setzt Ismail Cisse nach einem Ballverlust der Leubener gut nach, zieht in den Strafraum, trifft jedoch nur das Außennetz. Auf der anderen Seite kommt Martin Bernhardt auf der rechten Seite zum Schuss, doch der Ball geht am langen Pfosten vorbei. Eine Ecke von Tom Ziegenhals von der linken Seite bringt Hans Hartmann am langen Pfosten in die Mitte, wo Eric Zeiler neben das Tor köpft. Einen Schuss von Hartmann nach einem Einwurf kann Richard Koch im DSC-Tor sicher klären. In der 36. Minute ist Maximilian Kniese nach einem schönen Pass von Cisse schneller als sein Gegenspieler und spielt vor FSG-Torwart Maik Liebetruth den Ball quer. Der mitgelaufene Kevin Tietz, der sein erstes Spiel für den DSC gemacht hat, trifft freistehend zum 0:1. Kurz darauf bringt Michael Kraus einen Freistoß von der rechten Seite in Richtung Tor, der Ball fliegt auf die Latte und wird anschließend geklärt. Mit dem 0:1 aus Sicht der Hausherren geht es in die Pause.

Nur drei Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit führt Markus Wicher einen Freistoß von der Mittellinie schnell aus. Kniese nimmt den Ball an der Strafraumgrenze an und schließt ab. Der Ball geht jedoch nur an den Pfosten. Der Nachschuss von Stefan Haase wird abgeblockt. Nach einer Ecke von Ziegenhals köpft Eric Zeiler den Ball neben das Tor. In der 62. Minute setzt sich Kniese nach einem langen Ball schön durch und spielt in die Mitte. Dort kommt Eric Langner zum Abschluss, doch Liebetruth pariert den Schuss. Im Nachsetzen ist jedoch Cisse zur Stelle und verwandelt zum 0:2. Sechs Minuten später sieht Bernhardt wegen erneutem Foulspiel die gelb-rote Karte. In Überzahl sichert der DSC die Defensive, während die Gastgeber noch mal alles nach vorne werfen, aber nur einmal gefährlich zum Abschluss kommen. In der 82. Minute ist erneut Kniese nach einem langen Ball durch, umspielt Liebetruth und legt auf Haase ab. Dessen Schuss geht jedoch am langen Pfosten vorbei. Einen Freistoß von Kraus in Richtung langer Pfosten kann Alexander Halbauer erlaufen, sein Kopfball geht aber auf die Latte. Auf der anderen Seite kann Koch eine Flanke vor dem mitgelaufenen Zeiler klären.

Kurz darauf ist Schluss und die zweite Mannschaft feiert den zweiten Sieg in Folge und klettert auf Platz 8 der Stadtiga A-Tabelle. Bereits am Donnerstag steht nun das Achtelfinale im Stadtpokal an. Zu Gast im Ostragehege ist dann Ligarivale TSV Reichenberg-Boxdorf.

FSG Wacker 90 Leuben: Liebetruth – Wetzel (35. Jahn), H. Hartmann, V. Hartman, Köhler – Bormann, Franke, Zeiler, Bernhardt – Hohenwaldt, Ziegenhals (79. De Matteo)
Dresdner SC II: Koch – Kraus, Halbauer, Wicher, Nielsen – Kniese (83. Alhamdani), Tietz (71. Melkowski), Burg, Langner, Cisse (89. Amro) – Haase
Tore: 0:1 Tietz (36. Min), 0:2 Cisse (62. Min)
Besondere Vorkommnisse: 65. Min rote Karte für Leubener Teamoffiziellen (wg. Beleidigung), 68. Min gelb-rote Karte Bernhardt [FSG] (wd. Foulspiel)
Zuschauer: 40

DSC Ü35 – BSV Lockwitzgrund 7:5 (2:2, 2:1)

Gegen den Gegner aus der 1. Stadtklasse erwischt die Ü35 des DSC, die eine Liga tiefer spielt, einen guten Start und ist in der 1. Halbzeit die klar bessere Mannschaft. Bereits nach 3 Minuten muss Ramon Reichel im BSV-Tor einen Schuss von Markus Reisch parieren. Die folgende Ecke von Jens-Uwe Joneleit schießt Simon Maurice-Demourioux aufs Tor, doch erneut pariert Reichel stark. Nur kurz darauf pariert Reichel einen Schuss von Egbert Exner, im Nachsetzen bekommt Lennart Ksiazek den Ball nicht aufs Tor. Eine Chance von Jens-Uwe Joneleit pariert der Gäste-Torhüter im Nachfassen. Überraschend fällt nach 25 Minuten auf der anderen Seite das Tor. Nach einem Fehlpass der Schwarz-Roten laufen drei BSV-Spieler auf Stefan Horn im DSC-Tor zu und Frank Rehn trifft zum 0:1. Während Mike Barthel erneut an Reichel scheitert, kommen die Gäste mit ihrer zweiten Chance zum zweiten Tor. Nach einem abgewehrten Ball zieht Alexander Sygo aus 20 Metern einfach ab. Der Ball geht in Richtung Dreiangel, wo Horn den Ball aber noch klären kann. Die Kugel springt jedoch dennoch zum 0:2 ins andere Eck. Kurz darauf zieht Mathias Häschel aus 18 Metern ab, zielt aber knapp über das Tor. In der Nachspielzeit ist Barthel nach einem langen Ball vor Reichel am Ball und lupft diesen über den Torwart. Der Ball geht nur an die Latte, doch der eingewechselte Daniel Jansen trifft im Nachsetzen zum 1:2 Pausenstand.

Nicht einmal 90 Sekunden sind in der zweiten Halbzeit gespielt, bevor der Ausgleich fällt. Nach einem Doppelpass mit Exner steckt Elvis Fennert den Ball auf Barthel durch, der freistehend zum 2:2 trifft. Kurz darauf wird ein Schuss von Barthel gehalten, im Nachsetzen erkämpfen die Schwarz-Roten erneut den Ball. Den Schuss von Joneleit pariert Reichel jedoch. Auf der anderen Seite spielen die Gäste eine Ballverlust des DSC über Sygo und Robert Sodann schnell aus, den Abschluss von Christoph Tkotz aus 13 Metern pariert Stefan Horn stark. Einen Querpass von Tino Körner kann die DSC-Abwehr klären. Nach einem Angriff über Mario Stirl und Barthel kommt der Ball auf der linken Seite zu Exner, dessen Schuss kann Reichel noch um den Pfosten lenken. Auch einen Schuss von Barthel pariert Reichel. Die letzte Chance haben die Gäste, der Versuch von Sygo geht jedoch am rechten Pfosten vorbei. Mit 2:2 endet die Partie und ohne Verlängerung geht es direkt ins Elfmeterschießen.

Der DSC beginnt und Joneleit trifft sicher zum 3:2. Den ersten Versuch von Tkotz kann Horn im DSC-Tor parieren. Der Torhüter hatte sich jedoch zu zeitig von der Linie bewegt und im zweiten Versuch ist Tkotz erfolgreich. René Peschel auf Seiten der Hausherren und Marko Feige für Lockwitzgrund erhöhen auf 4:4. Während Barthel für die 98er zum 5:4 trifft, pariert Horn den Versuch von Sodann. Markus Reisch trifft zum 6:5 unter die Latte, Ronald Oldenburg erzielt für den BSV den Anschluss. Exner macht mit einem sicheren Schuss für den DSC den Sieg klar.

Im Pokal-Achtelfinale trifft die Ü35 auf den Post SV Dresden. Das Spiel findet voraussichtlich am 20.11. statt.

Dresdner SC II: Horn – Fennert, Peschel, Stirl, Maurice-Demourioux – Joneleit, Exner, Reisch, Großmann (74. Kapuschinski) – Barthel, Ksiazek (37. Jansen)
Tore: 0:1 Rehn (25. Min), 0:2 Sygo (42. Min), 1:2 Jansen (45.+2. Min), 2:2 Barthel (47. Min)
Elfmeterschießen: 3:2 Joneleit, 3:3 Tkotz, 4:3 Peschel, 4:4 Feige, 5:4 Barthel, Sodann gehalten, 6:4 Reisch, 6:5 Oldenburg, 7:5 Exner
Zuschauer: 15

Lade...
Kontakt