Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. September 2022

Scroll to top

Top

Ü35 erfolgreich, Zweite mit Remis

18.09.2022

Ü35 erfolgreich, Zweite mit Remis

Ohne Niederlage blieben die 2. Männer und Ü35-Senioren. Die Zweite erreichte am Sonntagmittag ein 1:1 bei der Zweitvertretung der SG Dresden Striesen. Josef Schneider erzielte die vorübergehende DSC-Führung. Die Ü35 erkämpfte sich bereits am Samstag einen knappen 2:1-Sieg bei der SG Einheit Dresden-Mitte.

 

SG Dresden-Striesen II – Dresdner SC II 1:1 (0:0)

Beim Duell der beiden zweiten Mannschaften erwischt der Sportclub den besseren Start ins Spiel. Doch die Partie verflacht zusehends. Wirkliche Torchancen bleiben Mangelware. Beide Teams agieren mit vielen langen Bällen, die aber nichts in Ziel finden. Trotz leichtem, optischem Übergewicht für die Schwarz-Roten geht es so torlos in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit versuchen die Friedrichstädter, mehr Druck zu entfachen. Dies gelingt zumindest teilweise und es ergibt sich die eine oder andere Tormöglichkeit. Eine davon nutzt Josef Schneider nach einer Stunde mit einem Nachschuss aus etwa 8 Metern aus und zimmert den Ball ins Tor. Die Führung hält aber nicht lange an. Nur vier Minuten später ist Ahmed Tahar Othman mit einem direkt verwandelten Freistoß aus etwa 20 Metern Torentfernung und halblinker Position erfolgreich. Beide Teams kämpfen um den Sieg. Die Schlussphase gehört zwar den Schwarz-Roten, doch diese kommen zu selten in eine wirklich aussichtsreiche Abschlussposition. In der Nachspielzeit schnappt sich Bryant Chacon Villasmil kurz vor der Grundlinie den Ball und zieht nach Innen. Aus spitzem Winkel schließt er ab, doch der Torhüter der Gastgeber bleibt erfolgreich und hält das Remis fest.

Die Sportclub-Zweite bleibt damit im vierten Spiel in Folge ungeschlagen und rangiert mit 8 Punkten aus 5 Saisonspielen auf Platz 8 der eng zusammengerückten Tabelle der Stadtoberliga Dresden. Am kommenden Sonntag erwartet die Zweite daheim den FV Dresden Süd-West. Der Anstoß erfolgt um 12:30 Uhr auf Platz 6 im Ostragehege.

Tore: 0:1 Schneider (60. Min), 1:1 Othman (64. Min)
Dresdner SC: Scheer – Schneider (88. Kotzauer), Ulbrich, Kahl, Oladotun – Rucker (57. Soltek), Weber (57. Cisse), Renninger, Hänisch, Sternhagen – Chacon Villasmil

 

Ü35: SG Einheit Dresden-Mitte – Dresdner SC 1:2 (0:1)

Von Beginn an entwickelt sich eine ausgeglichene Partie mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Die erste Chance hat der DSC nach Angriff über Albrecht Mauersberger und Nico Fuchs kommt der Ball wieder zu Mauerberger, dessen Schuss aus spitzem Winkel kann SGE-Torwart Mathias Schönig abwehren. Die folgende Ecke kommt auf den Kopf von Ronald Zorn, dessen Kopfball ist aber zu schwach und Schönig klärt. Auf der Gegenseite nimmt Tom Zabel einen Einwurf im Strafraum ab und legt in den Rückraum zu Oliver Hommel, dessen Schuss wird jedoch abgewehrt. Einen Schuss von Felix Wünsche aus 18 Metern kann Istvan Tuncsik im DSC-Tor mit einer starken Parade abwehren. Eine Eingabe von Frank Pätzig kann Zabel per Kopf nicht richtig aufs Tor bringen, den Nachschuss von Wünsche wehrt René Peschel ab. In der 28. Minute wird Mike Barthel an der Strafraumgrenze zu Fall gebracht, den Freistoß von Ronald Zorn kann Schönig pariert. Kurz darauf muss Barthel verletzungsbedingt raus, für ihn kommt Stefan Auschill in die Partie. Eine Flanke von Zorn trifft Nico Fuchs auf der linken Seite nicht richtig und der Ball geht neben das Tor. Einen Freistoß aus zentraler Position bringt Egbert Exner auf den linken Pfosten, wo Zorn den Ball per Kopf in die Mitte bringt, doch Mauersberger und Auschill verpassen. In der letzten Minute erobert Auschill den Ball, legt auf Zorn ab, der auf Fuchs weiterleitet. Der dreifache Torschütze der Vorwoche nimmt den Ball an und verwandelt sicher zum 0:1 Pausenstand ins lange Eck.

In der zweiten Halbzeit findet der DSC nicht mehr richtig in die Partie, die Hausherren sind nun spielbestimmend, aber ohne sich zwingende Chancen zu erarbeiten. Einen Fernschuss von Markus Weser pariert Tuncsik im Nachfassen. Erst in den letzten 20 Minuten wird es noch mal spannend. Eine. Eingabe von Zorn von der rechten Seite wird geklärt, ein Kopfball des Stürmers nach Ecke von Thomas Rostock-Hirche geht am langen Pfosten vorbei. In der 74. Minute zieht ein Spieler der Hausherren ab, Tuncsik kann den Ball nicht festhalten und Tom Scheuner staubt zum 1:1 ab. Nach Freistoß von Hommel kommt Erik Paubandt zum Kopfball, doch Tuncsik kann klären. In der 84. Minute bringt Auschill einen Einwurf von der rechten Seite zu Zorn. Der dreht sich im Strafraum um seinen Gegenspieler und trifft zum 1:2 ins lange Ecke. Kurz darauf bringt Fuchs den Ball auf die andere Seite, wo Rostock-Hirche freistehend abzieht, aber weit über das Tor zielt. Nach zwei Minuten Nachspielzeit ist Schluss und der DSC bleibt im dritten Spiel ungeschlagen.

Damit stehen die Alten Herren vorerst auf dem 2. Platz und fahren in der nächsten Woche zum SC Freital. Mit der Qualifikation für die „neue 2. Liga“ bei den Alten Herren sieht es mit 7 Punkten aus drei Spielen nun sehr gut aus. Es gilt, mindestens Platz 4 zu erreichen und der DSC hat aktuell auf Platz 3 bis 6 jeweils vier Punkte Vorsprung. Zwei Spiele stehen noch aus, bevor die erste Saisonwertung erfolgt.

Tore: 0:1 Fuchs (44. Min), 1:1 Scheuner (78. Min), 1:2 Zorn (84 . Min)
Dresdner SC: Tuncsik – Kaßner, Zillich, Peschel, Stirl – Mauersberger (52. Rostock-Hirche), Exner (72. Hendel), Reisch, Fuchs (90.+2. Jansen) – Barthel (33. Auschill), Zorn (90. Baena Regel)

Lade...
Kontakt