Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. September 2022

Scroll to top

Top

DSC verliert heißen Kampf in Niesky

17.09.2022

DSC verliert heißen Kampf in Niesky

17.09.2022 Spielbericht

Vor allem in der zweiten Halbzeit zeigt der DSC bei Landesliga-Absteiger FV Eintracht Niesky eine gute Leistung, verliert aber dennoch mit 1:0. Das einzige Tor des Tages gelingt Wilhelm Wilker bereits in der 14. Spielminute.

17 Spieler sind aus Dresden mit nach Niesky gereist, darunter auch Robert Thomas und Alexander Nodewald nach langer Verletzungspause. Zudem nimmt mit Jean Bryant Chancon Villasmil ein Spieler aus der Zweiten auf der Bank Platz.

Die erste gute Möglichkeit des Spiels führt gleich zum einzigen Tor des Tages. Einen Schuss von Niklas Gavin Kleschatzky kann Johnny Nestler im DSC-Tor nicht festhalten, Wilker schaltet am schnellsten umspielt den Torwart und schiebt den Ball zum 1:0 ins Tor. Einige Minuten später hat der DSC Glück, als Niesky nach einem Fehler in der Hintermannschaft frei vorm Tor auftaucht, am Ende steht der Schütze aber im Abseits und zielt am Tor vorbei. Das Spiel ist von Beginn an umkämpft, der DSC mit einigen Offensivaktionen, aber ohne Torchancen. Den ersten Schuss für die Dresdner gibt Pjer Lucic-Jozak ab, der Versuch ist für FV-Torwart Aleksander Michal Sobczak kein Problem. Kurz drauf schießt Julius Wetzel einen Freistoß von halbrechts an der Mauer vorbei auf den kurzen Pfosten, doch Sobczak klärt zur Ecke. In der Offensiv presst der DSC nun gut und bestimmt damit die Partie. Niesky bleibt aber immer gefährlich. Einen Angriff über die rechte Seite bringt Bodo Zeiler in die Mitte, wo Lucic-Jozak verpasst und Aleksandar Milic den Ball knapp am langen Pfosten vorbei schiebt. In der 36. Minute nimmt Nestler einen Rückpass mit der Hand auf. Der indirekte Freistoß geht jedoch knapp am Tor vorbei. Kurz darauf geht es mit der Führung der Hausherren in die Pause.

In der zweiten Halbzeit kommt Alexander Nodewald für Jakob Kretschmer in die Partie. Das Spiel ist weiterhin hart umkämpft, die Dresdner haben nun etwas mehr Ballbesitz. Chancen sind auf beiden Seiten aber Mangelware. In der 60. Minute haben die Dresdner erneut viel Glück. Nach einem Ballverlust von Nestler im eigenen Strafraum kommt ein Niesky-Spieler völlig frei zum Schuss, schießt aber am leeren Tor vorbei. Nach einem Freistoß von Wetzel von links kommt Adib Al Akied zum Abschluss, wird jedoch abgeblockt, der Nachschuss des eingewechselten Jean Bryant Chancon Villasmil geht weit über das Tor. Die letzten 20 Minuten des Spiels sind die Friedrichstädter klar die bessere Mannschaft, bleiben aber gegen eine starke FV-Defensive ohne große Chancen. In der 78. Minute sieht DSC-Mannschaftsleiter Enrico Rinke die rote Karte. Kurz darauf kommt der genesene Robert Thomas für Wetzel in die Partie. Als letzte Aktion des Spiels bekommen die Dresdner 18 Meter vor dem Tor noch einen Freistoß zugesprochen, der Ball geht jedoch in die Mauer.

Am Ende steht eine knappe 1:0 Niederlage für die 98er auf der Anzeigetafel. Gegen eine starke Nieskyer Defensive fällt dem DSC zu wenig ein, um für Gefahr zu sorgen. Nun ist eine Woche frei, bevor am 01.10. der Hoyerswerdaer

Statistik

FV Eintracht Niesky: Sobczak – Wittek, Berg, Geduhn – Eckhardt (57. Grohme), Zieschang, Löper (80. Odrzywolski), Pluta, Harbaum – Kleschatzky, Wilker (90.+3. Dominik)
Dresdner SC: Nestler – Zeiler, Hönle, Nguyen, Kretschmer (46. Nodewald) – Al Akied, Schütze (59. Chancon Villasmil), Hot, Milic (76. Heinisch) – Wetzel (81. Thomas), Lucic-Jozak
Tor: 1:0 Wilker (14. Min)
Besondere Vorkommnisse: 78. Min rote Karte Rinke [Mannschaftsleiter DSC] (wg. Beleidigung)
Zuschauer: 76
Stimme nach dem Spiel: Long Nguyen und Pjer Lucic-Jozak

Galerie
Lade...
Kontakt