Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. September 2020

Scroll to top

Top

Trainingsbetrieb mit Körperkontakt wieder denkbar

05.06.2020

Trainingsbetrieb mit Körperkontakt wieder denkbar

Diese Woche veröffentlichte das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt eine neue Corona-Schutz-Verordnung, welche ab dem Wochenende bis Ende Juni gilt. Zudem wurde die Verordnung am Donnerstag mit einer Allgemeinverfügung zum Hygienekonzept konkretisiert.

Danach werden auch die Anforderungen an den Trainingsbetrieb weiter gelockert. Es ist weiterhin “wo immer möglich” auf den Mindestabstand untereinander zu achten. Allerdings sind Körperkontakte in Form von Zweikämpfen nicht mehr explizit verboten. Es heißt dazu im Gegenteil unter anderem: “Mannschaftssportarten sind erlaubt. Trainingseinheiten sind so zu konzipieren, dass der körperliche Kontakt auf ein Minimum beschränkt wird. Bei Übungsspielen und Wettkämpfen ist auf zusätzliche körperliche Kontakte (gemeinsamer Torjubel u. ä.) zu verzichten.” Und weiter: “Bei Kontaktsportarten (Sportarten, die den physischen Kontakt zwischen Spielern erfordern oder betonen) ist während des Trainings ein Wechsel der Trainingspartner zu minimieren.”

Damit sind nun auch wieder Zweikämpfe und Wettbewerbsformen denkbar. Auch die Umsetzung von Test- und Pokalspielen wird grundsätzlich erlaubt. Allerdings muss abgewartet werden wie die Stadt Dresden als Eigentümer der Sportstätte die neuen Richtlinien umsetzt und regelt. Dies betrifft auch den Umgang mit den Umkleide- sowie Sanitärbereichen.

Der DSC wird sich mit den neuen Richtlinien des Ministeriums sowie den Empfehlungen der Verbände auseinandersetzen und dann wieder direkt über die Trainer die Trainingsgruppen über etwaige Veränderungen/Lockerungen informieren.

Als letzte DSC-Mannschaft ist die 2. Männer noch im Stadtpokal vertreten und könnte so noch Pflichtspiele bestreiten. Voraussichtlich wird das Viertelfinale gegen Sachsenwerk am 21. Juni über die Bühne gehen. Wettkämpfe mit Zuschauerbesuch sind aber nach wie vor nicht erlaubt.

Lade...
Kontakt